Verstärker-Impedanz und LautsprecherImpedanz

Dieses Thema im Forum "Peripherie" wurde erstellt von Antipod, 05.01.2006.

  1. Antipod

    Antipod Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    165
    Zustimmungen:
    0
    Mitglied seit:
    07.07.2005
    Hallo

    Ich habe vor mit ein Verstärker von Yamaha zu kaufen. Dazu Lautpsrecher der Minipod-Serie.
    Da jedoch die Minipods eine Impedanz von 4 Ohm besitzen und der Yamaha verstärker auf allen Lausprecher-Ausgängern eine Impedanz von 8 Ohm hat, wollte ich mich mal hier erkundigen, ob das tatsächlich schlecht oder zumindest nicht ratsam wäre.

    Danke und Gruss
     
  2. Toowok

    Toowok MacUser Mitglied

    Beiträge:
    640
    Zustimmungen:
    2
    Mitglied seit:
    10.06.2005
    Hallo!

    Nur kurz und knapp zum technischen Hintergund:

    Ein Lautsprecher oder Verstärker "hat" keine Impedanz oder Ohm. Die Impedanz ist stattdessen ein frequenzabhängiger Wert, der je nach Lautsprecher zum Beispiel zwischen 20 und 2 Ohm schwankt - die genauen Werte kannst Du aus dem Impedanzgang ablesen, der möglicherweise im Datenblatt des Lautsprechers steht. Das, was meist als Nenn-Impedanz angegeben wird, ist ein Wert, der zu soundsoviel Prozent nicht unterschritten werden darf (die genaue Definition hab ich nicht im Kopf) - ein "4 Ohm" Lautsprecher kann also bei einigen Frequenzen durchaus weniger als 4 Ohm Impedanz haben.

    Beim Verstärker wiederum wird oftmals (z.B.) 40 Watt an 8 Ohm und 60 Watt an 4 Ohm angegeben, was damit zusdammenhängt, dass die Leistungsangaben an festen Widerständen ermittelt werden und nicht an einem realen Lautsprecher - das sind also alles nur circa-Werte. Hier ist eigentlich das einzige Problem, dass der Verstärker bei niedrigerer Impedanz mehr Leistung und damit Strom liefern muss - was viele billige Geräte zum Beispiel wegen unterdimensionierter Netzteile einfach nicht können, deswegen heiß werden und irgendwann abrauchen (es gibt natürlich noch viele andere Gründe für defekte...).

    Aber das spielt sich alles in Bereichen ab, die Du mit dem Yamaha-Verstärker und den Boxen wohl nicht erreichen wirst. Deswegen dürfte das schon einwandfrei funktionieren, denke ich.

    Gruß
    Toowok
     
  3. Antipod

    Antipod Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    165
    Zustimmungen:
    0
    Mitglied seit:
    07.07.2005
    aha. Demnach wird auch die Soundqualität nicht darunter leiden?
     
  4. Toowok

    Toowok MacUser Mitglied

    Beiträge:
    640
    Zustimmungen:
    2
    Mitglied seit:
    10.06.2005
    Nö. Solange Du keinen Partykeller damit beschallen willst...
     
  5. Antipod

    Antipod Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    165
    Zustimmungen:
    0
    Mitglied seit:
    07.07.2005
    nein. soll nicht laut. sondern qualitativ gut sein.
     
  6. Antipod

    Antipod Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    165
    Zustimmungen:
    0
    Mitglied seit:
    07.07.2005
    Denkt ihr der Yamaha AVX-1500 passt zu den Blueroom Minipods (5.1)?
    Was haltet ihr davon das PB als DVD und Video-Player einzusetzen?
    Wie sind eure erfahrungen mit dem Elgato EyeTV 200 und einem grossen Bildschirm (30")?
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen