verbunden und doch nicht verbunden

waltmat

Neues Mitglied
Thread Starter
Dabei seit
25.11.2002
Beiträge
32
Punkte Reaktionen
0
(PB G4, OS 10.2.2)
Obwohl die Einwahl über das Modem funktioniert und eine Internetverbindung aufgebaut und gehalten wird, können sämtliche Programme (Entourage, Explorer, Software-Aktualisierung, ...) nicht mehr auf die Internetverbindung zurückgreifen. Man sieht zwar wie die Prgramme versuchen auf die Internetverbindung zurückzugreifen, der Verbindungsaufbau aber trotz laufender Verbindung in der "Internetverbindung" nicht gelingt.
Ueber Ethernet lässt sich die Verbindung herstellen und alle Programme funktionieren.

Kann das mit einer Systemeinstellung (Filesharing, Firewall, oä) zusammenhängen ?:(
 

Winn

Mitglied
Dabei seit
07.11.2002
Beiträge
429
Punkte Reaktionen
0
Was meinst Du mit Ethernet funktioniert ? DSL Anschluß ??
 

waltmat

Neues Mitglied
Thread Starter
Dabei seit
25.11.2002
Beiträge
32
Punkte Reaktionen
0
Original geschrieben von waltmat
(PB G4, OS 10.2.2)
Obwohl die Einwahl über das Modem funktioniert und eine Internetverbindung aufgebaut und gehalten wird, können sämtliche Programme (Entourage, Explorer, Software-Aktualisierung, ...) nicht mehr auf die Internetverbindung zurückgreifen. Man sieht zwar wie die Prgramme versuchen auf die Internetverbindung zurückzugreifen, der Verbindungsaufbau aber trotz laufender Verbindung in der "Internetverbindung" nicht gelingt.
Ueber Ethernet lässt sich die Verbindung herstellen und alle Programme funktionieren.

Kann das mit einer Systemeinstellung (Filesharing, Firewall, oä) zusammenhängen ?:(
 

"Ethernet funktioniert" heisst: in ein (win-NT)-Netzwerk eingebunden (an der Arbeitsstelle) greifen alle Programme (Explorer, Entourage, Software-Update) aus Internet problemlos zurück und können funktionierende Verbindungen herstellen
 

Jackintosh

Mitglied
Dabei seit
19.11.2001
Beiträge
415
Punkte Reaktionen
0
Einstellung

Wenn Du mit dem Modem manuell eine Verbindung aufbauen kannst, dann kann es sich eigentlich nur um eine Einstellungssache handeln. Wenn z.B. kein DNS eingetragen ist, dann gibt es bei manchen Providern Probleme etc.

Welche Einstellungen hast du denn für das Modem?

Gruß
Jackintosh
 

Quicksilver1976

Mitglied
Dabei seit
12.07.2002
Beiträge
437
Punkte Reaktionen
0
Re: Einstellung

Original geschrieben von Jackintosh
Wenn Du mit dem Modem manuell eine Verbindung aufbauen kannst, dann kann es sich eigentlich nur um eine Einstellungssache handeln. Wenn z.B. kein DNS eingetragen ist, dann gibt es bei manchen Providern Probleme etc.

Welche Einstellungen hast du denn für das Modem?

Gruß
Jackintosh
 

Um das ganze zu erweitern: und welchen Provider?

Wenns nämlich im WinNT Netz funzt hast Du da mit Sicherheit DNS & Co. angegeben.
 

Winn

Mitglied
Dabei seit
07.11.2002
Beiträge
429
Punkte Reaktionen
0
Sehe ich genauso... kannst mit dem OS X schnell verschiedene Netzwerk Konfigurationen laden, die je nach örtlicher Netzwerk Infrastruktur angepaßt sind. D.h. wenn Du in die Systemeinstellungen Netzwerk gehst, kannst Du sogenannte "Locations" oder "Umgebungen" erstellen. Ich habe insgesamt drei, Arbeit, Mobil und Daheim. Praktisch schaltest Du jene nach Netzwerk Infrastruktur dein Ethernet bzw. Modem hinzu/ab UND richtest je nach Umgebung die entsprechende TCP/IP Einstellung ein !

Greetz Winn
 

waltmat

Neues Mitglied
Thread Starter
Dabei seit
25.11.2002
Beiträge
32
Punkte Reaktionen
0
Gute Ideen (Provider, DNS, ...)

Aber warum kann denn über das Modem eine Internetverbindung etabliert werden; das scheint ja zu klappen (Provider, DNS und all der Kram); man sieht den Verbindungsaufbau und auch die Verbindungsgeschwindigkeit; nur das Explorer und Konsorten diese Verbindung nicht nutzen können und behaupten, es bestünde keine Internetverbindung

und wie gesagt: in der Netzwerkumgebung geht dann alles
 

Woulion

Aktives Mitglied
Dabei seit
06.06.2002
Beiträge
1.317
Punkte Reaktionen
1
Hi

Das geht nicht, weil du mit dem Modem einen PPP-Verbindung etablierst. Beim PPP-Protokoll musst du die DNS Server von Hand eintragen, sonst funzt das nicht. In der Netzwerkumgebung LAN wirst du wahrscheinlich via DHCP mit einem DNS Server und IP-Adresse versorgt, darum geht es da.

Trage doch einfach mal einen DNS-Server ein, dann sollte es auch gehen.

HTH
W
 

Quicksilver1976

Mitglied
Dabei seit
12.07.2002
Beiträge
437
Punkte Reaktionen
0
Ist so nicht ganz richtig,

manche Provider schaffen es fabelhaft und fehlerfrei neben der IP-Adresse auch den DNS-Server zu übermitteln, manche nicht. Deswegen ja auch die Frage welcher Provider das ist das man das ggf. per Hand nachtragen kann.

Es gibt auch LAN's bei denen der DHCP-Server bei der Übergabe der IP-Adresse mit den DNS spart.

Und wenn der DNS fehlt ist es ja klar das man zwar eine Verbindung haben kann aber leider Explodirer und Mailprogramm ins leere greifen.
 

waltmat

Neues Mitglied
Thread Starter
Dabei seit
25.11.2002
Beiträge
32
Punkte Reaktionen
0
Danke, Ihr seid spitze !

Tatsächlich hatte der Provider seine DNS geändert und der arme Mac hat sich zwar brav eingewählt, war aber ohne die richtige DNS völlig verloren.
Jetzt klappt wieder alles !
 
Oben Unten