Verbindung Drucker im WLan-Netz

El-Gerto

Aktives Mitglied
Thread Starter
Dabei seit
06.01.2008
Beiträge
2.084
Punkte Reaktionen
213
Hallo !
Ich habe mal eine Frage an die Netzwerk-Profis:

Mein Canondrucker ist im WLan, damit er für alle in der Wohnung nutzbar ist.

Der Drucker steht in meinem Büro ca. 2 Meter neben der Fritzbox. Im Wohnzimmer (2 Wände und 10 Meter entfernt)
ist ein Powerlineadapter installiert, der ebenfalls das WLan-Signal ausgibt.
Beide WLan-Netze haben denselben Namen und Zugangsdaten.

Alles funktioniert wunderbar, bis auf:

Der Drucker verbindet sich immer mit schlechtem Signal mit dem weit entfernten Zugangspunkt im Wohnzimmer; anstatt
den 2 mtr. entfernten Router-Zugangspunkt zu wählen.

Ja; ich weiß, ich könnte das WLan Netz im Wohnzimmer umbenennen; hatte das aber bisher immer auch so funktioniert
und der alte Canondrucker hat sich immer mit dem stärkeren Signal verbunden.

Der neue Drucker TS6350 macht das blöderweise nicht. Kann ich den dazu irgendwie "zwingen" ?


Danke !!
 

gerli09

Mitglied
Dabei seit
17.10.2014
Beiträge
82
Punkte Reaktionen
49
Versuch mal folgendes: Zieh temporär den Powerline Adapter raus, damit das WLAN aus ist. Dann löschst du den Drucker im WLAN der Fritzbox und lässt den Drucker sich neu mit der FB verbinden. In der FB stellst du dann ein, dass er immer die gleiche IP Adresse bekommen soll.
 

lunchbreak

Aktives Mitglied
Dabei seit
19.07.2009
Beiträge
2.286
Punkte Reaktionen
245
...
... In der FB stellst du dann ein, dass er immer die gleiche IP Adresse bekommen soll.
Das habe ich in der FB übrigens für durchweg alle meine Geräte so gemacht. Egal ob Drucker, MacBook, iPhone, usw. Ist das eigentlich ok, oder ist davon eher abzuraten?
 

Scum

Aktives Mitglied
Dabei seit
20.02.2011
Beiträge
1.232
Punkte Reaktionen
799
manche Geräte brauchen einfach ne feste IP wie ein Pi-Hole und so Sachen...nein ist kein Problem.
 

lunchbreak

Aktives Mitglied
Dabei seit
19.07.2009
Beiträge
2.286
Punkte Reaktionen
245
Auf der Gegenseite (also am iPhone, am iPad, usw.) habe ich -quasi als Gegenstück- "Private WLAN-Adresse" deaktiviert, sonst würde sich ja das Device immer auf's Neue mit einer anderen IP melden und die Einstellung an der FB wäre nutzlos.

Ob das aber alles richtig so ist und im Sinne des Erfinders, das weiß ich nicht. Bin mir da nicht so sicher, ... Aber andererseits habe ich die Nachteile von meinen Einstellungen noch nicht gesehen/verstanden. :unsure:
Denke ich laß es erst mal so. Also in der FB die feste Zuordnung - und an den Devices die Einstellung, daß immer dieselbe IP genommen werden soll. Das eine ohne das andere geht ja nicht.
 

gerli09

Mitglied
Dabei seit
17.10.2014
Beiträge
82
Punkte Reaktionen
49
Die FB vergibt die IP-Adressen anhand der MAC-Adresse, und die bleibt ja immer gleich.
 

lunchbreak

Aktives Mitglied
Dabei seit
19.07.2009
Beiträge
2.286
Punkte Reaktionen
245
Die FB vergibt die IP-Adressen anhand der MAC-Adresse, und die bleibt ja immer gleich.
Ne. Ich habe das so verstanden, daß das iDevice eben eine "anonyme" WLAN-/MAC-Adresse jedesmal auf's Neue generiert. Wenn "Private WLAN-Adresse"aktiviert ist. Das ist ja gerade der Clou, ...

Dennoch habe ich es, wie gesagt, aktuell deaktiviert. Frage mich aber, ob das so sinnvoll ist, oder eher am Sinn des Ganzen voll vorbeigeht...
 

gerli09

Mitglied
Dabei seit
17.10.2014
Beiträge
82
Punkte Reaktionen
49
Die zufällige MAC Adresse bleibt aber an die WLAN SSID gebunden, d.h. wird nur beim ersten Verbinden generiert und danach in diesem WLAN nicht mehr geändert.
Das hat Apple wohl so ändern müssen, weil es zu viele Probleme verursacht hat (z.B. in Firmennetzwerken).
 

El-Gerto

Aktives Mitglied
Thread Starter
Dabei seit
06.01.2008
Beiträge
2.084
Punkte Reaktionen
213
Hallo !

Danke Euch schonmal; ich hatte vorher schon eingestellt (das habe ich schon immer so bei allen geräten), das sie
immer die gleiche IP bekommen.

Das mit dem temporär ausgeschaltetem Powerline und usw. werde ich am Wochenende mal testen und danach berichten


Danke !
 

lunchbreak

Aktives Mitglied
Dabei seit
19.07.2009
Beiträge
2.286
Punkte Reaktionen
245
Die zufällige MAC Adresse bleibt aber an die WLAN SSID gebunden, d.h. wird nur beim ersten Verbinden generiert und danach in diesem WLAN nicht mehr geändert.
Das hat Apple wohl so ändern müssen, weil es zu viele Probleme verursacht hat (z.B. in Firmennetzwerken).
OK.

Dann switche ich den Schalter "Private WLAN-Adresse" mal auf ausgewählten iDevices auf 'on' - und schaue was sich in der FB so tut. Ich erwarte, daß es zunächst mal einen neuen Eintrag und eine neue zugeordnete IP gibt. Diese werde ich dann in der FB als fest für diese (neue) MAC-Adresse markieren - und nach ein paar Tagen wieder schauen, ob das besagte iDevice, trotz "Private WLAN-Adresse" auf 'on', sich wieder mit dieser WLAN-MAC-Adresse an der FB anmeldet und die neue feste IP bekommt. Oder ob es erneut einen neuen Eintrag gibt.

VG
 
Oben