Verabschiedung bei guten Kunden

Dieses Thema im Forum "MacUser Bar" wurde erstellt von macdive, 14.04.2008.

  1. macdive

    macdive Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    203
    Zustimmungen:
    1
    Mitglied seit:
    14.07.2005
    Hallo zusammen,

    ich werde nächste Woche meine Firma, in der ich seit fast 10 Jahren tätig war, verlassen. Aus diesem Grund möchte ich ein paar sehr gute Kunden persönlich besuchen um mich zu verabschieden und meinen Nachfolger vorzustellen.

    Da ich sowas noch nicht gemacht habe, überlege ich, ob ich Kuchen mitbringen sollte. Ist es vielleicht zu übertrieben? Es sind meist größere Firmen, mit mehreren Ansprechpartnern, wo es auch oft hektisch zugeht.

    Was meint Ihr? Was sind Eure Erfahrungen?
     
  2. Zwei Anmerkungen dazu...

    1. Ich habe die Erfahrung gemacht, dass selbst langjährige Account Manager nach zwei, drei oder sechs Wochen beim Kunden in Vergessenheit geraten sind. Würde keinen allzu grosen Aufstand machen

    2. Dein jetziger Arbeitgeber weiss, dass Du die grosse Abschiedsrunde machst? Kann schnell in den falschen Hals kommen ;)
     
  3. Riddeck

    Riddeck Mitglied

    Beiträge:
    4.609
    Zustimmungen:
    403
    Mitglied seit:
    03.08.2007
    Also ich denke auch es kommt darauf an... In welchem Verhältniss stehst du zu deinen Kunden... hört ihr euch wöchentlich? Duzt oder sietzt ihr euch? Mit Kuchen würde ich da auf keinen fall antraben...

    Wenn es so sein sollte das du Kunden hast mit denen du Oft in Kontakt stehst... im Persönlichen Kontakt dann würde ich mich verabschieden und den neuen Kollegen vorstellen... dieser kann dann auch gleich seine Visitenkarte übergeben damit der Kunden die neuen Daten(Email Telefon Handy) hat!
    Wenn es Kunden sind die du einmal im Jahr hörst ist das eher uninteressant !
     
  4. Al Terego

    Al Terego Mitglied

    Beiträge:
    4.860
    Medien:
    1
    Zustimmungen:
    353
    Mitglied seit:
    02.03.2004
    Generell finde ich es unpassend, den eigenen Abschied mit der Vorstellung des Nachfolgers zu verbinden. Wenn möglich, würde ich zwei Besuche planen und zuerst den Nachfolger einführen und empfehlen, dann später nochmal solo reinschneien und z.B. einen kleinen Obst-Süß-Korb (Obstsorten mit Schokoriegeln wie duplo etc. gemischt) oder eine ebensolche kleine Schale für mitbringen, am Empfang o.ä. hinstellen und mich dabei persönlich verabschieden. Schließe mich dabei meinen Vorredner an: Nur bei Kunden, mit denen ich später nochmals zu tun haben werde oder möchte oder an denen mir persönlich sehr liegt.
     
  5. rpoussin

    rpoussin Mitglied

    Beiträge:
    18.496
    Zustimmungen:
    1.327
    Mitglied seit:
    22.08.2004
    Zu 1: sprich das mit Deinem jetzigen Nocharbeitgeber auf jeden Fall ab.
    Zu 2: spar Dir das Geld und verteile lieber unauffällig Deine Handynummer.
     
  6. censorcaesar

    censorcaesar MacUser Mitglied

    Beiträge:
    115
    Zustimmungen:
    3
    Mitglied seit:
    26.02.2008
    Was willst'n da mit nem Kuchen? :rolleyes:
    Machst dich doch nur lächerlich. Wirkt viel zu provinziell.

    Wenn du da mit deinem Nachfolger anrückst um I H N vorzustellen, solltet ihr lieber mit den Leuten Mittagessen gehen, Abends was trinken & dann ab in' Puff oder so.
     
  7. macdive

    macdive Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    203
    Zustimmungen:
    1
    Mitglied seit:
    14.07.2005
    Danke für die Tipps. :)
    Mein Arbeitgeber weiß von der Abschieds"tournee" und begrüßt dies. Summa summarum wird es sich um ca. 5 gute Kunden handeln, mit denen ich ein sehr gutes Verhältnis habe und wir uns einmal pro Monat bis mehrmals am Tag telefonisch oder per Mail austauschen. Ich möchte nicht gehen, ohne mich persönlich zu verabschieden und mich für die gute Zusammenarbeit zu bedanken.
    Ich denke, es wird je Firma 3-6 Leute (überwiegend Frauen) betreffen.

    Achja, wir sind nur eine kleine Firma und daher geht meist nur Junior mit den Kunden essen, aber keine Angestellten. ;)
     
  8. CharlieD

    CharlieD Mitglied

    Beiträge:
    3.916
    Zustimmungen:
    652
    Mitglied seit:
    24.04.2004
    Ja, das zeugt schon von wirklichem Big-Business!
    Komisch, wie konnte ich nur bis jetzt ohne diesen Tip überleben...:hum:

    Charlie
     
  9. censorcaesar

    censorcaesar MacUser Mitglied

    Beiträge:
    115
    Zustimmungen:
    3
    Mitglied seit:
    26.02.2008
    Also bei unseren russischen Kunden läuft ohne Trinken & "Massage" nichts. ;)
     

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.