vcd mit OS 9.2.2

  1. lobtailer

    lobtailer Thread StarterMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    01.04.2003
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,
    bin verzweifelt auf der Suche nach ´nem vcd-player, der auf meinem 14" ibook auf OS 9.2.2 läuft.
    VLC geht nicht und free vcd habe ich bisher nicht zum laufen gebracht.
    Kennt jemand ´nen anderen vcd-player.
    Ich lese auch immer wieder, daß quicktime das können sollte, bei mir leider nicht.
     
    lobtailer, 10.02.2004
  2. Lucky_Darts

    Lucky_DartsMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    28.01.2004
    Beiträge:
    411
    Zustimmungen:
    0
    guckst du hier:

    defekter Link entfernt

    irgendeins sollte gehen

    ansonsten gabs mal eins das hieß MacVCD
     
    Lucky_Darts, 10.02.2004
  3. lupusoft

    lupusoftMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    05.01.2004
    Beiträge:
    250
    Zustimmungen:
    4
    QuickTime kann es eigentlich auch. Hast Du QuickTime oder QuickTime Pro? Welche Version? Die MPEG2 Erweiterung für QT brauchst Du eigentlich nicht, VCD ist ja MPEG1 Video.

    Gruss, Andreas
     
    lupusoft, 10.02.2004
  4. lobtailer

    lobtailer Thread StarterMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    01.04.2003
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Habe Quicktime 5 pro.
    Wenn ich versuche die vcd damit aufzumachen, bleibt ibook hängen.

    Mac vcd habe ich auch versucht, Bildschirm wird dann kurz weiß und springt zu desktop zurück.
    Ebenso mit free vcd.

    Kann das an der Bildschirmauflösung liegen.
    Habe den dual monitor patch aktiviert, vielleicht hängt das damit zusammen.

    Aber wieso funktioniert qt nicht?
     
    lobtailer, 12.02.2004
  5. lupusoft

    lupusoftMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    05.01.2004
    Beiträge:
    250
    Zustimmungen:
    4
     
    Ein upgrade auf 6.0.3 (oder höher, weiss nicht mehr genau bis wohin es für OS9 noch geht) kann sicher nicht schaden. Vielleicht behebt es sogar das Problem

     

    Soll heissen, Du benutzt "echte" VCDs oder selbstgebrannte unbekannter Herkunft, die tatsächlich auch SVCDs oder verkappte SVCDs sein könnten? Wenn es wirklich VCDs sind und sie haben irgendwo im Ordner eine BLABLABLA.mpg Datei rumliegen, kannst Du diese Datei dann auf deine Festplatte kopieren, ohne dass der Finder Schreib/Lesefehler meldet? Wenn Du die Datei auf der Festplatte hast, versuche sie mal mit bbDemux (sollte auf versiontracker.com zu kriegen sein und läuft auf OS9) in Video- und Tonspur zu zerlegen (demuxen auf neudeutsch). Wenn bbDemux nach 2 Sekunden behauptet, es wäre fertig, ist was im argen mit der Datei. Ansonsten bekommst Du eine .m1v Videodatei (MPEG1 codiert) und eine .mp2 Audiodatei. Wenn allerdings eine .m2v Videodatei rauskommt, war es wohl eine SVCD. Das wird mit QuickTime dann nicht funktionieren ohne den nur gegen extra Kohle erhältlichen MPEG2 Decoder für QT.

    QUOTE]
    Kann das an der Bildschirmauflösung liegen.
    Habe den dual monitor patch aktiviert, vielleicht hängt das damit zusammen.
    [/QUOTE] 

    Will ja nichts ausschliessen, aber das halte ich für arg unwahrscheinlich.

     

    Naja, einmal die oben genannten Gründe und dann sind den Spekulationen keine weiteren Grenzen gesetzt. Die "QuickTime MPEG Extension" ist in den Systemerweiterungen, ja?
     
    lupusoft, 13.02.2004
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - vcd
  1. lemmi-g
    Antworten:
    3
    Aufrufe:
    1.108
    Wildwater
    04.01.2006
  2. Alexander#dje73

    VCD unter OS X bearbeiten?

    Alexander#dje73, 21.07.2004, im Forum: Video
    Antworten:
    3
    Aufrufe:
    736
    Wildwater
    22.07.2004
  3. MacHei
    Antworten:
    14
    Aufrufe:
    790
    Wildwater
    29.12.2003
  4. Yoda
    Antworten:
    2
    Aufrufe:
    519