VCD auf Festplatte kopieren ??

A

alterschwede

Hallo Forum?

Kann ich eigentlich irgendwie eine VCD als Image auf die Festplatte kopieren, um den Film evtl. ohne CD zu kucken, oder später mal auf CD zu brennen?

Ich habs mal mit Diskirgendwas aus OS X probiert, bekomme aber die Fehlermeldung "Internet Fehler 999" angezeigt!

Vorschläge ??
 

Trainspotter

Mitglied
Mitglied seit
31.10.2002
Beiträge
552
das benutze ich auch.

was nur mein problem ist, ist, die dinger wieder als vcd zu pressen..
 
A

alterschwede

Genau das isses!

Wie kriege ich davon wieder eine VCD, ohne den halben Abend wieder von einem ins andere Format konverteiren zu müssen ?
 

rupa108

Mitglied
Mitglied seit
03.02.2003
Beiträge
392
Hallo,

ich hab mich mitlerweile von der ganzen leidigen vcd geschichte etwas distanziert, da mein neuer iMac ja ein Superdrive hat. Aber meine grauen Zellen sagen mir ,das sich aus dem mpeg mit den vcdtools recht flott ein vcd image erzeugen lässt. Es muß ja nichts umgerechnet werden, sondern nur in das komische vcd Format gepackt werden.
Bin auch recht neu auf Mac, aber unter Linux auf nem PII 400 ging das mit vcdbuilder recht flott. Die tools sind ja für Mac auch alle verfügbar.
Eine andere Möglichkeit, mit der ich aber praktisch noch keine Erfahrung habe ist "cdrdao". Das Tool liest eine CD Bitweise aus und schreibt ein Image auf die Festplatte. Mplayer kann angeblich diese Images abspielen. Zumindest auf Linux. Werde mich in den nächtsten Tagen mal damit beschäftigen und meine Erfahrungen hier posten.
Macht jemand mit bei dieser Expedition ins Unbekannte? Ach ja, cdrdao fuktioniert nur über Kommandozeile sprich Terminal.


Bis dann,

Rupa
 

Icetheman

Mitglied
Mitglied seit
31.08.2002
Beiträge
2.033
Ich kenne nur die möglichkeit aus einem .mpg Film eine VCD zu machen über iMovie und Toast.
Den .mpg Film in i Movie ziehen dann exportieren als Quicktime Film >Format
Toast Video CD.Toast öffnet bei der Entsprechenden Einstellung automatisch damit man nur noch auf Brennen klicken muß.
Gruß
 

Munuel

Mitglied
Mitglied seit
26.03.2003
Beiträge
300
Angeblich soll das Program "Fire Starter FX" Video CD's brennen können (lt. Featurelist). Hab schon mal ein paar Sachen gebrannt mit diesem Tool, aber leider noch keine VCD's.
 

norbi

Mitglied
Mitglied seit
14.01.2003
Beiträge
3.516
MissingMpegTools nehmen sich ein MPEG zur Brust und erstellen "Click" eine XML-Datei, die die Infos über das zu erstellende VCD-Image enthält.
Benötigte Rechenzeit: < 1 Sekunde
Mit dem nächsten "Click" erzeugt man mit Hilfe dieser XML-Datei die VCD-Images.
Benötigte Rechenzeit: kopieren der Mpegs ins Image, also höchstens wenige Minuten.

No.
 

Trainspotter

Mitglied
Mitglied seit
31.10.2002
Beiträge
552
wozu so umständlich ???

mit vcdXrip einfach das gerippte file öffnen / bzw ein image erstellen lassen, dann über toast mounten und dann die gemountete cd copieren !

fettich
 

Icetheman

Mitglied
Mitglied seit
31.08.2002
Beiträge
2.033
Habe das mit vcdxrip probiert, leider stürzt Toast immmer ab.
Nutze nun "MacReplay TV" super tool. Hat alle Formate mpeg, Svcd,mov, wav,xvcd
und viele mehr und ist kostenlos.Das ganze wird über die Konsole gerechnet und viel schneller als alles andere was ich kenne.und ich brauche keine Kenntniße im umgang mit der Konsole.
Super das Programm!!!
Gruß
 

rupa108

Mitglied
Mitglied seit
03.02.2003
Beiträge
392
vcd rippen mit cdrdao

Hallo,

ich habs jetzt erfolgreich gerippt und angeguckt. Von intuitiv kann keine aber Rede sein. So gehts auf meinem iMAC 1Ghz mit Superdrive:

- Mit fink cdrdao installiert
- Damit cdrdao arbeiten kann muß die VCD unmountet werden:
Terminal:
sudo umount /dev/disk1s0
- Gleich danach danach den Befehl zum rippen:
sudo cdrdao read-cd --device IODVDServices --driver generic-mmc --read-raw meinevcd.toc

!! Der Befehl muß 1-2 Sekunden nach dem umount Befehl abgesetzt werden, da sonst OSX die CD automatisch wieder mountet. Also am besten mit "Pfeil nach oben" aus der History hohlen. Die Warnung nicht wegklicken!!

Es liegen jetzt 2 neue Files im aktuellen Verzeichnis : "data.bin" und "meinevcd.toc"

- data.bin einfach auf vlc oder Mplayer ziehen und schon spielts den Film ab.

Cd brennen geht dann analog mit folgendem Kommando:
sudo cdrdao write --device IODVDServices --driver generic-mmc meinevcd.toc


SUPER alle Punkte erfüllt:
1. VCD geripped
2. Film angeglotzt
3. VCD gebrannt

Und da sag mal einer noch : "Geht mit Mac nicht!"

Gruß Rupa