UV-Siebdrucklack auf Pantone 877 (silber)

  1. Ubelix

    Ubelix Thread StarterMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    10.01.2007
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Guten Tag,
    hat jemand Erfahrung mit Silberdruckfarbe im Offset, darauf Dispersionslack
    seidenmatt und dann veredelt mit UV-Siebdruck partiell?
    Geht das? Haftet der UV-Lack eigentlich auf Dispersionslack?
    Oder gibt es ein spezielles Silber?
     
    Ubelix, 10.01.2007
  2. JürgenggB

    JürgenggBMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    01.11.2005
    Beiträge:
    8.032
    Zustimmungen:
    585
    Hallo Ubelix, willkommen im MacUserForum!

    das würde ich lassen, durch diese Wege geht
    die Silberanmutung flöten. Spreche mit Deinem
    Drucker, es gibt glänzende Metallicfarben neuerer
    Generation.


    Gruss Jürgen
     
    JürgenggB, 10.01.2007
  3. Ubelix

    Ubelix Thread StarterMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    10.01.2007
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Was meist du mit Metallicfarben neuerer Generation?

    Gruß
    Ubelix
     
    Ubelix, 11.01.2007
  4. JürgenggB

    JürgenggBMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    01.11.2005
    Beiträge:
    8.032
    Zustimmungen:
    585
    Hallo Ubelix,

    das sind hochglänzende Farben auf Vinylbasis
    in Metallic-Charakter.

    Hersteller Argo oder ähnlich. Weiss aber der
    Drucker.

    Gruss Jürgen

    Gruss Jürgen
     
    JürgenggB, 11.01.2007
  5. hoffMan666

    hoffMan666MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    21.07.2003
    Beiträge:
    204
    Zustimmungen:
    0
    Also ich bin zwar kein Drucker sondern Vorstufe, aber ich denke auch nicht, dass das so funktioniert. Wir hatten kürzlich ein Objekt, da wurden Metallic-Farben Glanfolienkaschiert. Das hat gut ausgesehen. Das waren grüne und violette Metallic-Farben, die an sich ein wenig unscheinbar aussehen und durch die Kaschierung haben die nochmal echt zugelegt. Je nach dem was du machen willst...

    Gruß
    hoffMan
     
    hoffMan666, 12.01.2007
  6. JürgenggB

    JürgenggBMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    01.11.2005
    Beiträge:
    8.032
    Zustimmungen:
    585
    Hallo Hoffman,

    meinst Du nun seine Vorgehensweise oder meinen
    Vinyl-Vorschlag? Bei Deinem Objekt spielte wohl auch
    der Kunde mit, denn partielle Glanzfolienkaschierung
    ist ja auch nicht „billig”. Ich hatte vor Kurzem zur
    Präsentation einer Kosmetikserienumverpackung mit
    250 Dummies folgenden Weg eingeschlagen: 4 Farben
    Siebdruck, zusätzl. 1x Gold Heissfolienprägung und 1x
    teilflächig Perlmutt Highgloss mit Reliefdruck (Thermo-
    graphie). Der Kunde fiel vom Hocker – nicht wegen
    des Preises – wegen der Brillanz und Dimensionalität.

    Viele Wege können zu einem überzeugenden Ergebnis
    führen. Kommunikation mit den Ausführenden ist das
    Ein und Alles.

    Einen schönen Tag

    Jürgen
     
    JürgenggB, 12.01.2007
  7. hoffMan666

    hoffMan666MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    21.07.2003
    Beiträge:
    204
    Zustimmungen:
    0
    Sorry, ich meinte "seine" Vorgehensweise.

    Unsere Glanzfolienkaschierung war übrigens nicht partiell, sondern der Umschlag komplett. Ich habe die Umschläge vor und nach der Kaschierung gesehen. Der Effekt war sehr deutlich.

    Gruß
    hoffMan
     
    hoffMan666, 12.01.2007
  8. SRAG

    SRAGMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    25.01.2007
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Silber / Lackierung

    Hallo Ubelix,

    zu Deiner Frage zur Lackierung. Natürlich ist das möglich.
    Es gibt zum einem spezielle Metallic - Farben geeignet für UV-Lack resp. auch Dispersionlack. (Hersteller Eckert)Es gibt einige Punkte zu beachten. Bei IN-Line Lackierung auf konv. Druckfarbe sollte man einen Primer anstelle Dispersionslack anwenden um eine bessere Haftung vom part. UV-Lack zu erzielen. Primer ist ein Haftvermittler und wird In -Line bei konv. Druckmaschinen mit Doppellackierwerk eingesetzt. Bei Off-Line kann man die bereits trockene Druckfarbe direkt mit UV-Lack lackieren. Frage soll das im Siebdruck, Lackiermaschine oder Offsetmaschine passieren.
    Ich kann Dir auch gerne eine Broschüre zur sicheren Anwendung von Überdrucklacken für alle Druckverfahren bei Disp.- u. UV - Lack zukommen lassen.
    Ich bin selbst als Anwendungdtechniker für Lackierungen tätig.
    Viele Grüsse
    SRAG
     
    SRAG, 31.01.2007
  9. hagbard86

    hagbard86MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    30.03.2005
    Beiträge:
    3.922
    Zustimmungen:
    42
    also

    weiß eigentlich nciht warum man dispo nicht direkt auf silber drucken können soll?

    primer nimmt man her wenn das zeugs noch cellophaniert wird.

    bei uv ist eh alles anders
     
    hagbard86, 04.02.2007
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Siebdrucklack auf Pantone
  1. Angeline!
    Antworten:
    3
    Aufrufe:
    483
    JLepping
    20.12.2016
  2. Mac mini GM
    Antworten:
    24
    Aufrufe:
    1.086
    rechnerteam
    07.06.2016
  3. KurturK
    Antworten:
    5
    Aufrufe:
    460
    freucom
    02.06.2016
  4. MaC-FLY
    Antworten:
    20
    Aufrufe:
    1.507
    MacEnroe
    09.05.2016
  5. Dingo
    Antworten:
    6
    Aufrufe:
    559