USt Handyrechnung

Dieses Thema im Forum "Freelancer Forum" wurde erstellt von Sense Sheerin, 23.04.2008.

  1. Sense Sheerin

    Sense Sheerin Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    429
    Zustimmungen:
    7
    Mitglied seit:
    01.06.2004
    Ich möchte gerne die USt meiner Handyrechnung bei der USt-Voranmeldung geltend machen. Wie läuft das im Fall einer Flatrate ab, die ich auch privat nutze?
     
  2. falkgottschalk

    falkgottschalk Mitglied

    Beiträge:
    24.016
    Zustimmungen:
    1.599
    Mitglied seit:
    22.08.2005
    Das läuft auf jeden Fall auf Stress und / oder Diskussionen mit dem FinAmt hinaus. Regional sehr unterschiedlich und einige (z.B. das für mich zuständige) sind so dermaßen bekloppt und bescheuert, dass denen nicht einmal ein EVN von 2 getrennten ISDN-Nummern reicht (privat/dienstlich) sondern die verlangen ernsthaft von mir, dass ich für sämtliche dienstlichen Gespräche manuell(!) notiere:
    Datum, Uhrzeit, Rufnummer, Name des Gesprächspartners und Grund des Telefonates.
    Seither verzichte ich auf Telefonkosten, dafür stieg der Bedarf an Büromaterial an...
     
  3. Sense Sheerin

    Sense Sheerin Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    429
    Zustimmungen:
    7
    Mitglied seit:
    01.06.2004
    Auweia, das klingt wirklich abschreckend! Ich glaube ich rufe direkt beim zuständigen FA an und frage nach!
     
  4. derFlo72

    derFlo72 Mitglied

    Beiträge:
    253
    Zustimmungen:
    21
    Mitglied seit:
    29.12.2005
    Mein Stb. nimmt alle Telefonrechnungen (Handy / Büro / Homeoffice) zusammen und ich muss am Jahresende mir 20,-€ / Mon als Privatnutzung anrechnen lassen und darauf auch Ust. abführen. Ist uach realistisch weil mein Auftraggeber im ausland sitzt und ich überwiegend gesch. telefoniere (dann hab ich privat keinen Bock mehr drauf)

    Macht sie bei allen Mandanten so....
     

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.