USB-Stick-Verschlüsselung für mehrere Betriebssysteme

schpongo

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
09.08.2004
Beiträge
482
Ich denke, es ist mal wieder an der Zeit, über Disk-Verschlüsselung (crypted drives) zu reden - in der Hoffnung, dass sich da etwas Systemübergreifendes getan hat:

Ich suche eine Lösung, um einen USB-Stick zu verschlüsseln, die auf Windows / MacOS / Linux läuft. Gibt es da etwas (das u.U. auch Geld kosten darf)?

Eine MacOS / Windows-Lösung allein hilft mir auch schon weiter.

schpongo.

PS Truecrypt gibt es ja leider nicht für MacOS :-(
 

The Grinch

Aktives Mitglied
Mitglied seit
07.10.2004
Beiträge
7.208
Gab zu dieser Anfrage schonmal einen Thread, hab ihn aber auch nicht mehr gefunden. Ich kann ich aber noch daran erinnern, dass es keine Lösung gab.
Wäre schön wenn es bald mal eine kompatible Lösung gäbe...
 

SilentCry

Aktives Mitglied
Mitglied seit
28.04.2005
Beiträge
1.435
Eine MacOS / Windows-Lösung allein hilft mir auch schon weiter.
www.pgp.com
Direkter: http://www.pgp.com/products/wholediskencryption/index.html
und da siehst Du die Plattformen:
http://www.pgp.com/products/wholediskencryption/tech_specs.html
Windows Vista (all 32-bit editions)
Windows XP SP1 or SP2
Windows XP Tablet PC Edition 2005 (keyboard required)
Windows 2000 Professional SP4
Mac OS X 10.4 (Non-boot disks only – Intel & PPC)
OffTopic:
PS Truecrypt gibt es ja leider nicht für MacOS :-(
Ja, leider. Ich finde es sehr bedauerlich, dass Leute aus der OS/Linux-Community so viel Angst vor Mac OS X als praktisch das bessere Desktop-Unix haben, dass sie (/zumindest ist das mein Gefühl/) die OS X-Plattform absichtlich auslassen. Ich kann nicht verstehen, wie ein Linux- und Windows-Port existieren kann aber keine OS X-Version. Ich kann mir einfach nicht vorstellen, dass es einfacher ist, den Linux-Quellcode von TrueCrypt auf Win zu bringen, für die Windowsuser eine ansprechende GUI zu programmieren, aber OS X solle ein unüberwindbares Hindernis darstellen... ? Daran kann ich nicht glauben.
 

schpongo

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
09.08.2004
Beiträge
482
www.pgp.com
Ich kann mir einfach nicht vorstellen, dass es einfacher ist, den Linux-Quellcode von TrueCrypt auf Win zu bringen, für die Windowsuser eine ansprechende GUI zu programmieren, aber OS X solle ein unüberwindbares Hindernis darstellen... ? Daran kann ich nicht glauben.
Hängt halt definitiv mit der Art und Weise zusammen, wie Linux/Windows/BSD Devices handhaben. Da gibt es leider echte Unterschiede zwischen Linux und BSD. :(
 

Ähnliche Themen

Oben