USB-Platte an Powerbook freigeben

  1. modstyle

    modstyle Thread Starter MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    20.11.2004
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Hi!

    In unserem Büro stehen drei Rechner. 1 Mac, 1 Powerbook und 1 Win-PC. Die Festplatte des Mac ist freigegeben und wird sowohl vom Powerbook aus als auch vom Windows-PC verwendet, völlig problemlos.

    Nun habe ich eine USB-Platte besorgt, die ich an das Powerbook angeschlossen habe. Dies wollte ich dann auch für das Netzwerk freigeben, wie die Platte im Mac. Dabei bin ich auch exakt gleich vorgegangen und habe die entsprechenden Einstellungen und Einträge in der smb.conf vorgenommen. Habe daraufhin das ganze mit SharePoints auch nochmal gemacht, als es nicht auf anhieb funktionierte.

    Mein Problem ist folgendes: Man kann sowohl vom Mac als auch vom PC auf die Festplatte zugreifen und Dateien draufschieben, Dateien löschen und verschieben und kopieren usw.
    Die Probleme fangen an, wenn man versucht Dateien zu überschreiben oder wenn man Dateien in den zugehörigen Programmen bearbeitet und dann abspeichern will geht es nicht.
    Unter Windows äußert sich das so, dass der Speichervorgang sehr sehr lange dauert und dann eine Fehlermeldung von Windows kommt, dass "möglicherweise ein Hardware-Fehler vorliegt und Datenverlust aufgetreten ist". Wenn man sich dann die Datei ansieht, wurde diese zwar geschrieben, aber nicht vollständig. Wenn ich dann die Änderungen die ich in einem Programm mache, dann einfach in eine neue Datei speichern möchte, so dass ich die andere nicht überschreiben muss, dann passiert das Gleiche, obwohl das draufschieben von neuen Dateien ohne weiteres funktioniert.
    Das Überschreiben von Dateien mittels Explorer funktioniert übrigens auch manchmal.

    Das finde ich alles sehr komisch und unlogisch, dachte zuerst, dass die Dateirechte nicht korrekt gesetzt sind, aber das ist alles richtig, habe das ganze dann nochmal mit "chmod -R 777 *" durchgeführt, um ganz sicher zu gehen.

    Bin leider völlig verzweifelt und ich habe absolut keine Ahnung, was ich da machen könnte, um diesem Problem entgegenzuwirken. Hoffentlich hat einer von euch eine Idee. Schonmal DANKE für die Hilfe!


    EDIT:

    Könnte das Problem zufällig damit zusammenhängen, dass die Uhr des Powerbook nicht mehr korrekt funktioniert?

    Also das Problem ist folgendes: Das Powerbook wird hauptsächlich als Desktop-Ersatz verwendet und da es die ganze Zeit an der Steckdose hängt, habe ich den Akku rausgenommen. Wenn man nun den Stecker zieht und nach wiedereinstecken neu bootet, dann ist immer die Systemuhr auf den 01.01.1970 zurückgesetzt.
    Benötigt er den Akku unbedingt für die Uhr oder ist auch in dem Laptop eine kleine Batterie auf dem Mainboard untergebracht? Kann man diese Batterie problemlos tauschen oder ist das eher schwierig?
     
    modstyle, 04.09.2005
    #1
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - USB Platte Powerbook
  1. Snyder
    Antworten:
    15
    Aufrufe:
    3.044
    AgentMax
    10.11.2014
  2. macumsteiger
    Antworten:
    6
    Aufrufe:
    431
    Stargate
    08.09.2014
  3. roedert
    Antworten:
    9
    Aufrufe:
    1.047
    roedert
    04.02.2012
  4. F22
    Antworten:
    2
    Aufrufe:
    466
    iDent
    29.09.2010
  5. sEIGu
    Antworten:
    0
    Aufrufe:
    304
    sEIGu
    28.11.2009