1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

USA: Bis zu zehn Jahre Haft für illegale Filmkopien

Dieses Thema im Forum "MacUser Bar" wurde erstellt von marco312, 20.04.2005.

  1. marco312

    marco312 Thread Starter MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    14.11.2003
    Beiträge:
    19.182
    Zustimmungen:
    214
    Verhältnismässigkeit ist in den USA sicher ein Fremdwort.


    >Quelle<
     
  2. Horror

    Horror MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    03.02.2003
    Beiträge:
    1.416
    Zustimmungen:
    9
    "Die Spinnen die Römer!" Ach ne, sind ja die ollen Amis ;)

    Besonders diese Passage ist krank:

    Da kann man einfach nur mit dem Kopf schütteln. Naja, was erwartet man auch von einem Land, das Filme als sittenwidrig ansieht, in denen mal eine nackte Brust zu sehen ist, wohingegen in den 12Uhr-News mehr Blut als in irgendwelchen ekligen Zombie-Filmen aus den 70ern oder 80ern fliesst…

    Just my 2 Cents ;)

    Dirk
     
  3. marco312

    marco312 Thread Starter MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    14.11.2003
    Beiträge:
    19.182
    Zustimmungen:
    214
    Hauptsache man kann Automatsche Waffen und Pumpguns kaufen und bekommt ein Bier mit 21 J
     
  4. Dr. Snuggles

    Dr. Snuggles MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    22.07.2003
    Beiträge:
    4.669
    Zustimmungen:
    0
    na dann viel spaß mit den Fotohandys;)
     
  5. mj

    mj MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    19.11.2002
    Beiträge:
    6.200
    Zustimmungen:
    801
    Naja ist doch ganz einfach - keine Filme raubkopieren oder runterladen und schon hat das ganze einen nicht zu interessieren. Und auch in Amerika gilt, das scheinen viele zu vergessen, im Zweifel für den Angeklagten und die zehn Jahre sind im Wiederholungsfall für Extremfälle gedacht. Also mal nicht so reißerisch bitte.

    Ich finde das ganze ehrlich gesagt völlig korrekt - es betrifft Personen, die sich widerrechtlich Urheberrechtlich geschütztes Material besorgen und Gesetz ist nun mal Gesetz.
     
  6. marti

    marti MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    27.03.2004
    Beiträge:
    3.129
    Zustimmungen:
    223
    Für Totschlag bekommt man vermutlich weniger Gefängnis als ein Raubkopierer, was für eine kranke Welt.

    Gruss
    Marti :mad:
     
  7. Horror

    Horror MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    03.02.2003
    Beiträge:
    1.416
    Zustimmungen:
    9
    Das sollte die Raubkopiererei keineswegs schönreden ;) Es ist nun mal kein Kavaliersdelikt, sondern eine Straftat. Aber es ist halt extrem, wie auch marti so schön anmerkte ;)

    Dirk
     
  8. mj

    mj MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    19.11.2002
    Beiträge:
    6.200
    Zustimmungen:
    801
    Bevor hier alle von wegen Unverhältnismäßigkeit schreien, ich zitiere:

    Das heißt, der Täter muss kommerzielles Interesse verfolgen ergo Wiederholungstäter sein und das im großen Stil betreiben um die fünf oder zehn Jahre zu bekommen. Und wer nach fünf Jahren Gefängnis das gleiche nochmal macht, der gehört für weitere zehn Jahre weggesperrt - manche lernen's eben nie.

    Für den privaten Kopierer zu Hause wird sich nichts ändern, diese Gesetze sowie die derzeitigen Präzedänzverhandlungen dienen mehr der Abschreckung als sie tatsächlich bewirken sollen.
     
  9. insk

    insk MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    11.12.2003
    Beiträge:
    2.183
    Zustimmungen:
    3
    OMG. Die sind echt krank. Da erschießen sich taeglich
    tausende von Menschen und was machen die? Stecken
    Leute, die "nur" ne Digicam im Kino dabei haben in den
    Knast.

    Die Amis spinnen echt.
     
  10. mj

    mj MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    19.11.2002
    Beiträge:
    6.200
    Zustimmungen:
    801
    Und was bitte hat das eine mit dem anderen zu tun?