Urlaub auf eine Schäre (in Schweden)..?

alexxus

Aktives Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
27.08.2006
Beiträge
2.880
Ahoi,

irgendwie ziehts mich dieses Jahr im Sommer in den Norden... Ich träume ja davon, mich mal für mindestens eine Woche auf eine Schäre zu verziehen, wo ein klapperiges Häuschen steht, ob mit oder ohne Strom, ist egal... Hauptsache kein Handy, kein Internet, kein Lärm, kein Verkehr und KEINE Menschen...

Leider hab ich überhaupt keine Vorstellungen, wieviel Budget ich kalkulieren sollte... Ich will nicht hungern, muss aber auch nicht unbedingt fliegen, also Fähre würde locker reichen... Hat jemand schon mal was ähnliches gemacht und kann mir Tips geben?

Sinn oder Unsinn so einer Reise soll hier bitte nicht zur Debatte stehen, ich hab einfach Lust drauf... Lesen, denken, schreiben, angeln, schlafen, usw... :)
 

Angel

Aktives Mitglied
Mitglied seit
30.06.2003
Beiträge
7.504
Lesen dann aber nur bis Nachmittags, denn ohne Strom ist Abends nicht mehr viel los.
 

Jein

Aktives Mitglied
Mitglied seit
03.01.2004
Beiträge
1.681
handys haben in skandinavien immer empfang. wirklich. ich hab in norwegen innerhalb eines jahres lediglich einmal keinen empfang gehabt, und das war im rahmen einer 8-stündigen wanderung um irgendwelche klippen rum. :hehehe: also einfach garnicht erst mitnehmen.
hinfahren mit auto & fähre ist vermutlich teuer als mit dem flugzeug, so du denn einen billigflieger nimmst und dann irgendwie per bus weiterkommst.
ansonsten: mach es. :)
 
Zuletzt bearbeitet:

Multe

Mitglied
Mitglied seit
07.06.2005
Beiträge
381
Ich kann Dir schwedisch Lappland empfehlen. Ich bin immer im Winter dort, im Sommer hab ich es bislang noch nicht probiert. Aber von den Einheimischen weiss ich, dass es im Sommer richtig schön ist und teuer ist es auch nicht. Vorteil: Du hast wirklich Deine Ruhe, weil sich kaum Touristen ganz in den Norden verirren, Seen soweit das Auge reicht und Natur.
Als Beispiel Norrbottens län.
 

Multe

Mitglied
Mitglied seit
07.06.2005
Beiträge
381
Lesen dann aber nur bis Nachmittags, denn ohne Strom ist Abends nicht mehr viel los.
Wenn er im Sommer dort ist und er weit genug im Norden ist, braucht er kein elektrisches Licht, da es dort dann länger hell ist, kurze Zeit sogar fast 24 Stunden lang...
 

alexxus

Aktives Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
27.08.2006
Beiträge
2.880
Danke erstmal für die Antworten... :)

Wie verhält es sich mit den Temperaturen im Norden? Wie kommt man da am besten hin?
 

spoege

Aktives Mitglied
Mitglied seit
16.06.2007
Beiträge
2.800
Im Sommer ist das Wetter da ungefähr wie im Nordosten Deutschlands, also MeckPom.
Und wie du auf eine Schäreninsel kommst hängt davon ab, welche Anbindung sie hat. Bei vielen kleinen musst du das Auto am Fährhafen stehenlassen. (Wenn du nicht ohnehin mit Bahn oder Flugzeug gekommen bist.) Die grösseren haben Strassen – aber meist nur wenige.
Ich würde ein Mountainbike mitnehmen, das ist sehr nützlich. Allerdings nehmen die schwedischen Bahnlinien in der Regel kein Rad mit.

Das Autofahren ist sehr entspannt in Schweden, aber die Strecken sind weiter als hier... Bis Stockholm oder Göteborg (dort beginnt eine wirklich schöne
Schärenlandschaft) fährt man vom Fährhafen oder der Öresundbrücke fast einen Tag.
Man kann aber auch per Schiff von Kiel nach Göteborg fahren. Das ist gar nicht mal teuer und gleich Urlaub.
 

GhoFi

Mitglied
Mitglied seit
29.06.2005
Beiträge
558
wenn du pech hast, hast du sogar wlan, ich hab letztes jahr die erfahrung gemacht, dass selbst nothäfen zwischen 2 klippen mitten auf der ostsee kostenfreies w-lan haben. :)
 
Oben