Upgrade iMac15,1 27" late 2014 mit SSD PCIe

R

rioh

Mitglied
Thread Starter
Dabei seit
07.03.2024
Beiträge
5
Reaktionspunkte
1
Hallo
Ich möchte meinem iMac15,1 (27" late 2014, mit Fusion Drive) ein Upgrade verpassen und habe, mir folgende Komponenten zusammengesammelt:

Crucial P3 Plus SSD 1TB M.2 2280 PCIe Gen4 NVMe
und
Crucial MX500 SSD, 1TB
Die Platten werden schließlich unabhängig voneinander laufen, da ich davon ausgehe, dass eine Fusion nicht wieder funktioniert. (?)

Bisher habe ich nur die MX500 SSD gekauft, und möchte, da ich eher keine Ahnung von der ganzen Materie habe, sicherstellen, dass die PCIe-SSD korrekt ist. Nach Hersteller Ist diese Generation kompartibel mit meinem System. Der Einbauaufwand ist recht hoch, daher möchte ich sicherstellen, dass ich die richtige Wahl getroffen habe.
Hat schon jemand Erfahrungen mit diesem Model/ dieser Systemkombination?
(Ich habe auch ein Produkt von OWC (Aura Pro X2 - 480 GB - M.2 - 3282 MB/s - PCIe 3.1 x4, NVMe 1.3) in die engere Wahl gezogen, aber mich zugunsten von 500GB mehr, für die crucial P3 Plus entschieden. –OWC scheint eine Apple-Expertise zu haben, habe ich das richtig gedeutet? Sollte ich OWC vorziehen?)

Ich freue mich über weiterführende Kommentare zum Thema.


Mein System:
Apple SSD Controller:

Hersteller: Apple
Produkt: SSD Controller
Physischer Verbindungstyp: PCI
Link-Breite: x2
Link-Geschwindigkeit: 5.0 GT/s
Beschreibung: AHCI Version 1.00 Supported

APPLE SSD SD0128F:

Kapazität: 121,33 GB (121.332.826.112 Byte)
Modell: APPLE SSD SD0128F
Version: A223821
Seriennummer: 1443KB409326
Native Command Queuing: Ja
Queue Depth: 32
Wechselmedien: Nein
Absteckbares Laufwerk: Nein
BSD-Name: disk0
Medienart: Solid State
TRIM-Unterstützung: Ja
Name des Schachts: SSD
Partitionstabellentyp: GPT (GUID-Partitionstabelle)
S.M.A.R.T.-Status: Überprüft
Volumes:
EFI:
Kapazität: 209,7 MB (209.715.200 Byte)
Dateisystem: MS-DOS FAT32
BSD-Name: disk0s1
Inhalt: EFI
UUID des Volumes: 0E239BC6-F960-3107-89CF-1C97F78BB46B
disk0s2:
Kapazität: 121,12 GB (121.123.069.952 Byte)
BSD-Name: disk0s2
Inhalt: Apple_APFS
 
Du solltest hier nochmal die Suche hier im Forum bemühen, es gibt recht viele Threads zum Thema aufrüsten mit Nvme SSDs.
Die Crucial P3 Plus macht häufig Probleme. Nimm lieber einer WD Black 770 oder 850. Die Geschwindigkeit erreichst du auch nie, aber die läuft erheblich besser. Adapter hast du mit eingeplant?
Die Crucial MX kannst du einbauen, gegen die ist nichts einzuwenden.
OWC braucht es nicht. Kann man machen, aber Preis/Leistung stimmt einfach nicht in diesen Fall.
 
hatte mich letztens wegen dem Raspberry 5 auch mit NVMe nochmal beschäftigt.
Habe die ADATA Legend 960 (kannte ich vorher auch nicht) statt der P3 plus genommen. Die P3 plus schnitt auch erheblich ungünstiger ab; auch und insbesondere wenn man deren Vorgängermodell betrachtet.
 
Die Crucial P3 Plus macht häufig Probleme. Nimm lieber einer WD Black 770 oder 850. Die Geschwindigkeit erreichst du auch nie, aber die läuft erheblich besser. Adapter hast du mit eingeplant?

Hey Hotze, Danke für den Hinweis zum Adapter. Das war noch nicht bewust.
 
da ich davon ausgehe, dass eine Fusion nicht wieder funktioniert.
Trifft nicht zu - gibt Threads & Tests, die das Gegenteil belegen (Selbstversuch mit FD aus NVMe-SSD & Sata-SSD recht positiv).
 
Raid, ja,nee okay ...das Vokabular. Ich bin nicht so bewandert in diesen Dingen. Diese Idee ist ein Thema für später. Ich kümmere mich erst einmal um die Festplatten.
 
Ich hatte überlegt, ob die Sata nicht als Backup zur NVMe SSD dienen könnte, –wie ein Raid-System...

Die Nvme ist etwa drei mal so schnell wie die SATA. Ein RAID ist hier nicht sinnvoll und würde alles ausbremsen.
Als Backup kann man machen, finde aber extern irgendwie sinnvoller, da auch schnell an einem Ersatzrechner angeschlossen. Als zusätzliches Backup prima.

...Adapter für Sata oder NVMe?
Adapter für NVMe. Nutze hier wirklich mal die Suche. Sintech bietet einen günstigen Adapter für M2 auf Apple an und mit Sintech in der Suche dürftest du auch viele Threads dazu finden.
 
iMac15,1 (27" late 2014, mit Fusion Drive)
Hast Du schon mal darüber nachgedacht, Dir die Tatsache zunutze zu machen, dass bereits eine APPLE SSD SD0128F vorhanden ist, die in Kombination mit einer Sata-SSD statt der HDD der KIste richtig Schwung geben kann. Selbst als Einzel-Blade ist sie groß genug für ein macOS.

Dieser Umbau dürfte deutlich einfacher zu stemmen sein als in die Tiefe des iMac zu tauchen, um an die Blade zu kommen.
Eventuell ist die Apple-Blade eine OEM-Samsung wie schon mehrmals gesehen und dürfte kaum langsamer sein als eine Crucial NVMe-SSD. Entscheidend ist deren Anbindung (s. u.)

Du kannst das Ganze ja als 2-Stufen-Plan aufbauen: zuerst nur die HDD gegen die Sata-SSD tauschen, mit der Apple-Blade eine FD bilden, noch nicht wieder komplett zukleben, sondern (wie ich nach meinem Umbau mit Klarsicht-Klebestreifen) das Display sichern und schauen, ob Dir das reicht.
Wenn nach einer guten Testphase ja - richtig zukleben.
Ansonsten Display wieder wegnehmen und richtig Alles ausbauen, um an die Blade zu kommen und zu tauschen.
Wobei: das Nachstehende aus iFixit sollte man bedenken, ob sich diese Anschaffung einer NVMe-SSD + Adapter überhaupt lohnt.

I don't think Apple uses 4 lanes in ACHI mode. It would seem to be a waste as SATA to block translation services on the SSD (AHCI controller) can only go so fast, and technically it can't exceed 6 Gb/s.

Ein Forist mit gleichem iMac hat genau den einfachen Vorschlag des Tauschs der HDD gegen Sata-SSD und FD aus 128GB-Blade & Sata-SSD umgesetzt und war sehr zufrieden. Ein guter Gegenwert für etwas Arbeit und geringe Kosten.
 
Hast Du schon mal darüber nachgedacht, Dir die Tatsache zunutze zu machen, dass bereits eine APPLE SSD SD0128F vorhanden ist, die in Kombination mit einer Sata-SSD statt der HDD der KIste richtig Schwung geben kann. Selbst als Einzel-Blade ist sie groß genug für ein macOS....Dieser Umbau dürfte deutlich einfacher zu stemmen sein als in die Tiefe des iMac zu tauchen, um an die Blade zu kommen.
Hey Lucky, gut das Du das sagst, das war eigentlich mein ursprüglicher Plan, den ich zugunsten eines überambitionierten Perfektionismus erweitert habe. Ich nutze den Rechner nicht für Spiele, sondern muss nur große Pläne damit öffnen. Wahrscheinlich wird eine neue SSD ausreichend für meine Anforderungen. 24GB Arbeitsspeicher statt bisher 8GB tragen sicherlich auch dazu bei.
Danke für Deine Unterstützung. Gruß, rioh
 

Ähnliche Themen

Zurück
Oben Unten