Update auf Lion, funkioniert CS5 (Adobe), Microsoft Office 2011, Windows 7(bootcamp)?

karinhuegel

Mitglied
Thread Starter
Dabei seit
24.06.2011
Beiträge
390
Punkte Reaktionen
8
Wenn ich den relativ billigen Update von Snow Leopard auf Lion machen würde (nach Softwareaktualisierung in Snow Leopard, App Store ...), wer garantiert mir dann, dass all die andere Software, die ich in Snow Leopard installiert habe, auf in Lion weiterhin funktioniert?
1) CS5 von Adobe
2) Lightroom 3 von Adobe
3) Microsoft Office 2011
4) Paragon NTFS for Mac OSX
5) Final Cut Express 4.0.1.
6) thunderbird
etc.
via bootcamp habe ich auch noch Windows 7 inkl. Service Package 1 installiert - das sollte auch weiterhin funktionieren!

Ich könnte mir vorstellen, dass Lion - mehr? - Ressourcen beansprucht als Snow Leopard, wenn sich Leute mit älteren Rechnern beschweren, dass auf diesen Lion langsam erscheint?

Grundsätzlich kostet bei Windows ein Update ja gar nichts ...

Kann ich einfach -wie lange? - mit Snow Leopard weiterarbeiten und erhalte wichtige Update dafür? Der Umstieg auf Lion kann ja nicht teurer werden?
Muss ich da jedesmal bei einem Update mitziehen, oder kann ich auch des nächste erst runterladen?

In letzter Zeit fährt mein Rechner recht häufig im abgesicherten Modes hoch, was früher nicht der Fall war ...
 

karinhuegel

Mitglied
Thread Starter
Dabei seit
24.06.2011
Beiträge
390
Punkte Reaktionen
8
Windows 7 war ja nicht ein Update von Windows Vista - oder hinkt da der Vergleich? Das Service Package 1 von Windows 7 hat mich nichts gekostet ... ich könnte auch Windows 7 nicht von Windows Vista auch downloaden und installieren?
 

kattenjan

Neues Mitglied
Dabei seit
20.12.2006
Beiträge
35
Punkte Reaktionen
0
Da hinkt der Vergleich. 10.7.1 wird auch gratis sein...

edit:

vielleicht hilft dieses.
 

karinhuegel

Mitglied
Thread Starter
Dabei seit
24.06.2011
Beiträge
390
Punkte Reaktionen
8
Noch eine zusätzliche Frage: Eben musste ich z.B. von der InstallationsCD (Snow Leopard war mitgeliefert) eine Reparatur der internen HFS+ Festplatte machen (warum, weiß ich nicht, ich habe den Rechner nur heruntergefahren, in Mac OS). Die Reparatur wurde erfolgreich ausgeführt von der DVD aus. Was würde ich tun, wenn ich die Fehlermeldung im Festplattendienstprogramm erhalte, ich sollte die interne Festplatte von der InstallationsDVD reparieren, wenn ich dann in Lion arbeite? Dann habe ich ja gar keine InstallationsDVD von Lion?

Braucht es möglicherweise nur etwas, bis Firmen wie Adobe oder Microsoft updates anbieten, dass die neueren Produkte, die vor dem Herauskommen von Lion verkauft wurden, auch wieder problemlos funktionieren werden, sodas noch zuwarten einen Sinn macht? Ich arbeite erst seit einem halben Jahr auf einem MacBook Pro, zuvor nur mit Windows XP, was ich um einiges robuster empfand, als nun Snow Leopard. Da hatte ich vergleichsweise oft den Rechner abgewürgt und ich musste ihn deswegen nie neu aufsetzen.
 

karinhuegel

Mitglied
Thread Starter
Dabei seit
24.06.2011
Beiträge
390
Punkte Reaktionen
8
Für Microsoft Office habe ich auch einen Bericht gefunden, dass Probleme noch nicht behoben werden können in Zusammenhang mit Lion. Wird wohl viel mehr Information im Netz geben ...
http://winfuture.de/news,64528.html
 

lostreality

Aktives Mitglied
Dabei seit
03.12.2001
Beiträge
10.095
Punkte Reaktionen
2.535
Was würde ich tun, wenn ich die Fehlermeldung im Festplattendienstprogramm erhalte, ich sollte die interne Festplatte von der InstallationsDVD reparieren, wenn ich dann in Lion arbeite? Dann habe ich ja gar keine InstallationsDVD von Lion?

In dem Fall startest du von der Recovery Partition und machst das von dort mit dem Festplatten Dienstprogramm.
 

karinhuegel

Mitglied
Thread Starter
Dabei seit
24.06.2011
Beiträge
390
Punkte Reaktionen
8
Wie genau würde ich mit der Recovery Partition starten? Bei mir erscheint momentan nur Macintosh und Windows als Auswahl, wenn ich starten möchte und zwischen den Partitionen auswählen möchte.
Müsste ich die zuerst herstellen und würde die viel Platz auf einer internen Festplatte wegnehmen?
 

karinhuegel

Mitglied
Thread Starter
Dabei seit
24.06.2011
Beiträge
390
Punkte Reaktionen
8
Das schein ja eine Lösung zu sein, um auch eine DVD von Lion zu erhalten. Ich hatte mein MacBook Pro als Studierende einer Uni etwas billiger kaufen können. Gibt es so eine Aktion auch für Lion? Im Bildungsstore konnte ich das MacBook Pro ja nur telefonisch ordern und es wurde zugeliefert. Der Wechsel von Snow Leopard zu Lion wird ja jetzt nur als Interdownload verkauft??
 

logray

Mitglied
Dabei seit
01.04.2006
Beiträge
738
Punkte Reaktionen
49
Für Microsoft Office habe ich auch einen Bericht gefunden, dass Probleme noch nicht behoben werden können in Zusammenhang mit Lion. Wird wohl viel mehr Information im Netz geben ...
http://winfuture.de/news,64528.html

Communicator nutze ich nicht, Outlook, Excel, Word und Powerpoint nutze ich täglich und habe in den letzten zwei Tagen eine
40 Seiten Powerpoint erstellt. Probleme sind mir nicht aufgefallen.
 

karinhuegel

Mitglied
Thread Starter
Dabei seit
24.06.2011
Beiträge
390
Punkte Reaktionen
8
Ich wurde darauf hingewiesen, dass bei Lion oft black screen of death vorkommen würde und ich lieber noch Snow Leopard verwenden sollte. Beim Verwenden eines USB Sticks müsste ich zuerst diesen mit Software - welcher??? Mac Disk Utility? - bearbeiten, dass er als Festplattenspeicher erkannt wird und dann noch auf MacOS Extended Journal formatieren. Sollte ein schnellerer 8GB USB 2.0 Stick sein - 8GB sind wohl die richtige Größe.
 

macdoof06

Mitglied
Dabei seit
18.03.2006
Beiträge
427
Punkte Reaktionen
11
2) und 3) funzen bei mir wie vorher, aber ohne garantie....
 
Oben Unten