Unterschied VCD und SVCD

Dieses Thema im Forum "Video" wurde erstellt von ckrumm, 27.08.2003.

  1. ckrumm

    ckrumm Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    787
    Zustimmungen:
    1
    Mitglied seit:
    25.04.2002
    Hey,

    kann mir mal jemand den Unterschied erklären. Man hört und liest dies und das. Was ist wirklich der Unterschied?

    Und wie ist das mit der Qualität? Ist DIVX besser als (S)VCD?

    Kann man bei SVCD evtl sowas wie bei DVD einbauen, mit Menüs etc.?
     
  2. bekazor

    bekazor Mitglied

    Beiträge:
    631
    Zustimmungen:
    21
    Mitglied seit:
    20.05.2003
    hallo

    meiner erfahrung nach sind die unterschiede folgende :

    vcd : 320x240px was u.u unscharf wirdweilwirder groß skaliert werden muß
    svcd : pal (767x576 o.ä) schärfer bessere qualli.

    in svcd könne glaubeich menus gebaut werden.

    soweit bekazor
     
  3. norbi

    norbi Mitglied

    Beiträge:
    3.506
    Zustimmungen:
    22
    Mitglied seit:
    14.01.2003
    und VCD = MPEG1
    SVCD = MPEG2

    No.
     
  4. lemonstre

    lemonstre Mitglied

    Beiträge:
    1.903
    Zustimmungen:
    109
    Mitglied seit:
    12.03.2003
  5. Jörg

    Jörg Mitglied

    Beiträge:
    2.587
    Zustimmungen:
    5
    Mitglied seit:
    06.09.2001
  6. LordVader

    LordVader Mitglied

    Beiträge:
    661
    Zustimmungen:
    0
    Mitglied seit:
    11.11.2001
    DVD-Rips würd ich unbedingt im SVCD Format brennen, für Zeichentrick genügt auch VCD ... von der Qualität her.
     
  7. yan.kun

    yan.kun Mitglied

    Beiträge:
    1.449
    Zustimmungen:
    46
    Mitglied seit:
    17.07.2002
     
    Ich würde sagen gerade Zeichentrickfilme profitieren von SVCD. Denn die Bilder sind viel Kontrastreicher und erfordern so eine höhere Bitrate die die VCD nicht liefern kann.

    SVCD kommt, richtig encodiert, an DVD Qualität ran, ist wirklich ein gutes BackUp Medium.
     
  8. Angel

    Angel Mitglied

    Beiträge:
    7.212
    Zustimmungen:
    236
    Mitglied seit:
    30.06.2003
    Ich würd MPEG4 (also DivX) immer MPEG2 und vor allem MPEG1 vorziehen, da es eine deutlich bessere Qualität als MPEG1 liefert und bei gleicher Qualität deutlich kleiner als MPEG2 ist.
     
  9. Jiji

    Jiji Mitglied

    Beiträge:
    289
    Zustimmungen:
    0
    Mitglied seit:
    25.02.2003
    Der nachteil von Divx und vor allem Xvid ist aber, dass es wesentlich mehr Rechenleistung benötigt als mpeg1/2. Deshalb sollte man sich auch auskennen wie man Divx richtig encoded, damit das auch noch auf langsameren Rechnern ansehbar bleibt.
     
  10. Jörg

    Jörg Mitglied

    Beiträge:
    2.587
    Zustimmungen:
    5
    Mitglied seit:
    06.09.2001
     

    Gerade Zeichentrickfilme mit vielen flächigen Bereichen profitieren von der mpeg-Kompression, dh schmelzen von der Größe her förmlich dahin ohne nennenswerte Qualitätseinbußen. Deswegen reicht hierbei das VCD-Format. Mit einer SVCD-Kodierung würde höchstens die Datenmenge weiter verringert, aber da anderthalbstündige Filme meist auf eine VCD passen, bringt das auch keinen wesentlichen Vorteil. Der Vorteil der VCD wäre die höhere Kompatibilität.


    Jörg
     
Die Seite wird geladen...
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.