Unterordner eines bestimmten Ordners löschen

Diskutiere das Thema Unterordner eines bestimmten Ordners löschen im Forum Mac OS - Unix & Terminal

  1. roedert

    roedert Mitglied

    Beiträge:
    10.705
    Zustimmungen:
    2.030
    Mitglied seit:
    05.01.2011
    Zu jedem einzelnen Befehl gibt es manpages ... allerdings in englisch.
    gib mal ein:
    man rm
    man find
     
  2. Schiffversenker

    Schiffversenker Mitglied

    Beiträge:
    7.966
    Zustimmungen:
    1.808
    Mitglied seit:
    25.06.2012
    Es gibt etliche Bücher über UNIX und dessen Shell, aber auch frei zugängliche Seiten im Netz, leichter zu finden als spezielle Texte zum Terminal in OS X/macOS.
    Und bis auf ein paar Besonderheiten kann man das eigentlich 1:1 umsetzen.
    Wichtig ist immer, die Pfade zu den Dateien korrekt einzugeben das hat Haskelltier ja schon betont. Das macht man auf dem Mac am einfachsten, indem man nach dem Befehl ein Leerzeichen tippt und dann die Datei/den Ordner mit der Maus ins Terminalfenster zieht. Das Terminal ergänzt dann von selbst den kompletten Pfad und markiert Leerzeichen usw.
     
  3. Homer Jay

    Homer Jay Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    277
    Zustimmungen:
    20
    Mitglied seit:
    28.12.2009
    Vielen Dank, das mit dem Pfad auf den Terminal ziehen hatte ich schon so gemacht.
     
  4. NeoMac666

    NeoMac666 Mitglied

    Beiträge:
    2.386
    Zustimmungen:
    208
    Mitglied seit:
    05.02.2007
    Ich weiß jetzt nicht wie Adobe seine Ordnerstruktur aufbaut, aber anstatt jedesmal zu löschen
    wie wäre es den Ordner zu leeren und dann schreib zu schützen? Wenn dich der leere Ordner nicht stört. Oder nach dem löschen den übergeordneten Ordner zu schützen?
    Liebe Grüße
     
  5. freucom

    freucom Mitglied

    Beiträge:
    2.388
    Zustimmungen:
    396
    Mitglied seit:
    18.07.2006
    Würde ich besser nicht machen. Adobe ist zuzutrauen, dass dann der Updater die Installation abbricht, weil er den Unterordner oder die enthaltene Datei nicht schreiben kann.
     
  6. Haskelltier

    Haskelltier Mitglied

    Beiträge:
    319
    Zustimmungen:
    1.015
    Mitglied seit:
    16.08.2017
    Das kommt stark auf die gewünschte Tiefe an. „Shell-Tutorials“ gibt es im Netz zu Hauf. Da lernt man in der Regel gängige Befehle und Syntax. Detailiertere Informationen bieten Bücher und auch hier ist die Auswahl groß. Buch-Reviews können dir verraten, ob ein bestimmtes Buch die Informationen in der Qualität und Aufmachung bietet, die du suchst.
    Wenn du wirklich ernsthaft mit der Shell arbeiten möchtest, musst du allerdings lernen die manpages bzw. Dokumentation der jeweiligen Befehle/Programme zu lesen. Denn kein Tutorial oder Buch der Welt kann dir jeden Befehl und jedes Programm, das per Kommandozeile/Shell benutzt werden kann, detailiert erklären. Dazu musst du dann bei Bedarf eben selbst in der Dokumentation nachschlagen was bestimmte Aufrufe machen, welche Optionen es gibt und wie die Syntax der Befehle lautet. Aber keine Angst, das machen selbst Profis so und ist gängige Praxis.

    Was ja auch nicht unbedingt schlecht ist, wenn dort bestimmte wichtige Daten geschrieben werden müssen.
     
  7. Homer Jay

    Homer Jay Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    277
    Zustimmungen:
    20
    Mitglied seit:
    28.12.2009
    Nochmals vielen Dank für Eure Antworten :)

    Bezüglich Adobe reicht es mir erst einmal aus, für das schnelle löschen dieser Ordner 3 Terminal Befehle zur hand zu haben. Wie gesagt, der große Vorteil für mich, ich muss mich nicht immer durch die Struktur hangeln und mich nicht immer wieder als Admin autorisieren, mit eingäbe der Benutzernamens + PW, das geht dann per Terminal schon eleganter.

    Was das arbeiten mit dem Terminal und den Befehlen angeht, so denke ich dass vorerst leichte Kost für mich genügt.

    Gruß Homer
     
Die Seite wird geladen...

MacUser.de weiterempfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Akzeptieren Weitere Informationen...