Unscharfe Schrift bei MacBook

Diskutiere das Thema Unscharfe Schrift bei MacBook im Forum MacBook

  1. EyalYanilov

    EyalYanilov Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    29
    Zustimmungen:
    0
    Mitglied seit:
    26.08.2007
    Hallo :)

    Noch völlig neu im Geschäft und schon hab ich da mal das erste Problem.
    Erst mal möchte ich gern herausfinden, ob es überhaupt ein Problem ist.

    Auf vielen Internetseiten und auch dieser hier ist mir aufgefallen, dass die Schrift teilweise etwas unscharf ist.
    Auch in Zeilen und Fenstern bei Adium in die ich meine Mitteilungen schreibe tritt dieses auf.
    Interessant dabei: Es ist keine wirklich unschärfe... ich würde es eher als "schwache Buchstaben" beschreiben. Als würde ich das Wort MILCH mit einem Stempel drucken und ein Strich von H wäre regelmäßig immer wenn ich es stempel nur schwach.
    Es handelt sich dabei immer um die selben Buchstaben. In einem Adium Fenster war es zb immer der mittlere Strich vom großen E. Diese war nur als schwacher Schatten erkennbar, während oberer und Unterer E Strich gut und scharf zu erkennen sind. Im nächsten Fall fenster war es dann das u und dann mal ein t oder das i. Vergleichbar mit einem Ausdruck, den man daher kennt, wenn die Patrone langsam aber sicher anfängt leer zu werden.
    Eine regelmäßigkeit ist nicht erkennbar weder in der Länge noch in der Breite des Monitors ist eine "schwache Linie" erkennbar.
    Komischerweise ist es immer der Buchstabe. wenn es auf einer Seite oder in einem Feld das T ist und das U ist dann sind nur diese in jedem Wort in dem sie auftauchen unscharf. :confused:
    Schaut man zum bsp ein "problematisches "m" an so kann man bei sehr genauem Hinsehen feststellen dass zb der hintere "Standfuß" des "m" aus zwei schwarzen Pixelzeilen besteht. bei schwachen Buchstaben macht es den Anschein, als wäre nur eine der 2 Pixelzeilen vorhanden.
    Wenn ich den Bildschirm so stelle, dass die Bildfläche wirklich exakt 180° zu meinen Augen steht, dann reduziert sich die Schwäche nur auf einen geringen Anteil.... so sehr.. dass man es an sich fast nicht wahrnimmt.
    Das was man dann noch wahrnimmt, könnte vielleicht der Umstand sein, dass ich es von Windows gewöhnt bin... ein ziemlich scharfes Bild mit scharfen Kanten zu kennen. :mad:

    Normalerweise stell ich das MacBook beim arbeiten so vor mich, dass 180° zum Bildschirm eher auf den Brustbereich zurtrifft.
    Bei einer normalen Arbeitshaltung müsste ich den Bildschrim so weit nach hinten drehen, dass er zur hinter sich liegenden Tsichplatte vielleicht noch einen Winkel von 45° hat... also sozusagen den Bildschirm bis zum technisch möglichem Maximum nach hinten drehen.:rolleyes:
    Dann wären die 180° zu meinen Augen gegeben und die Schrift annehmbar.

    Ich bin gespannt, welche Erfahrungen Ihr damit habt. Vielleicht ist dem ein oder anderen ähnliches aufgefallen. Vielleicht findet der eine oder andere, dass ich sie nicht mehr alle hab und zu genau hinsehe. :)
    Auf alle Antworten bin ich gespannt. :D
     
  2. Stan243

    Stan243 Mitglied

    Beiträge:
    235
    Zustimmungen:
    14
    Mitglied seit:
    03.03.2007
    Also die unscharfe Schrift hat mich an Anfang auch ziemlich genervt. Das ist die eingebaute schriftglättung. Daran sollte man sich gewöhnen. Denn wenn man sie ganz ausschaltet(geht mit Tinker Tool), dann entstehen unschöne abstände zwischen den Buchstaben. Aber glaub mir, man gewöhnt sich nach der Zeit an die "runde" Schrift. Ich habe dafür 2 Monate gebraucht... Nun liebe ich sie
    Also das ist kein Fehler, sondern so gewollt. Gibt aber schon zig andere Threads darüber. Einfach mal die Suche bemühen
     
  3. tocotronaut

    tocotronaut Mitglied

    Beiträge:
    20.119
    Zustimmungen:
    2.699
    Mitglied seit:
    14.01.2006
    Nach einiger Zeit empfindet man (ich) die Windows Schriftenglättung als beleidigung für das Auge...

    objektiv schärfer, aber subjektiv schlechter zu lesen...
     
  4. Tensai

    Tensai Mitglied

    Beiträge:
    10.996
    Zustimmungen:
    582
    Mitglied seit:
    02.11.2004
  5. Windsurfer

    Windsurfer MacUser Mitglied

    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    0
    Mitglied seit:
    20.08.2007
    als kuenftiger umsteiger bin ich schwer beeindruckt.
    die mac-schrift ist auf den ersten blick unklarer, aber dann, beim genauen hinsehen wesentlich angenehmer.

    interessante gegenueberstellung!
     
  6. EyalYanilov

    EyalYanilov Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    29
    Zustimmungen:
    0
    Mitglied seit:
    26.08.2007
    Super! Danke.. die Antworten kamen sehr schnell und zahlreich. =)
    Eine Sache, die ich sehr schätze an der Apple Community. Hatte schon oft gehört, dass die User untereinander sehr hilfsbereit sind.
    In vielen Windows Foren ist es an der Tagesordnung, dass sich viele Nutzer lediglich profilieren wollen und Absender von recht simplen Fragen eher verspottet oder beleidigt werden.

    Das mit der Schrift ist wirklich interessant, Tag für Tag gewöhn ich mich mehr daran... eigentlich hatte ich mich schon daran gewöhnt nur wollte ich wissen, ob ich mich hier nicht zufällig an einen Fehler gewöhnt habe. ;)

    Windowsschrift kann ich nicht beurteilen, hab alle Dosen von zu Hause verbannt. -Auch wenn das nicht in allen Hinsichten clever ist- ;)

    Mit der Suchoption das stimmt... es gibt sicher nichts nervigeres, als ein Thema in 1000 Beiträgen zu haben.
    Ich hab mit der Suche lediglich "unscharf" und "Schrift" eingegeben und als ich nach 5 min nichts brauchbares gefunden hatte, hab ich einfach mal leicht fahrlässig was neues geschrieben. ;)
     
Die Seite wird geladen...

MacUser.de weiterempfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Akzeptieren Weitere Informationen...