ungewollte auto backups

  1. janji

    janji Thread Starter MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    13.07.2005
    Beiträge:
    96
    Zustimmungen:
    0
    ich habe als ich meinen mac (iMac G5, 10.3.9) vor ein paar monaten gekauft habe diverse auto_backup tools getestet. ich habe die meisten jedoch deinstalliert und 'déjà vu' deaktiviert. trotzdem werden noch backups auf meine externe festplatte gemacht. wenn das backup gemacht wird ist der rechner so langsam das ich nicht arbeiten kann, außerdem möchte ich nicht das meine externe platte sich 'unnötig' füllt.

    die aktivsten prozesse sind 'kernel_task', 'pmTool und 'perl' - alle root. Kann jemand im zusammenhang mit den backups damit etwas anfangen?**

    'isof' habe ich probiert... bringt mich aber überhaupt nicht weiter... :(

    ich habe im finder nach 'backup' gesucht aber nichts gefunden was aktive backups erkennen lässt.

    ich glaube eines der programme hatte eine art 'skript' geschrieben... weiss aber nicht mehr welches es wahr. kennt jemand einen weg wie ich herausfinden kann was diese backups macht? gibt es vielleicht irgendwelche logfiles die zugriffe auf die ext. platte zeigt?

    tja, die hoffnung stirbt zuletzt! ;)

    **ich habe gerade noch festgestellt das der prozess 'perl' nach dem backup nicht mehr aktiv ist...
     
    janji, 30.01.2006
    #1
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - ungewollte auto backups
  1. Ahau
    Antworten:
    3
    Aufrufe:
    137
    Ahau
    20.03.2017
  2. DocRock78

    ungewollte pdf-kopien

    DocRock78, 12.05.2013, im Forum: Mac OS
    Antworten:
    2
    Aufrufe:
    507
    blue apple
    13.05.2013
  3. Sizza
    Antworten:
    0
    Aufrufe:
    260
    Sizza
    27.07.2011
  4. ziege
    Antworten:
    5
    Aufrufe:
    413
    ziege
    17.03.2011
  5. KaiAmMac
    Antworten:
    11
    Aufrufe:
    2.767
    KaiAmMac
    03.11.2008