Unerwünschte Log-Dateien

hablo

Registriert
Thread Starter
Mitglied seit
12.03.2002
Beiträge
3
welches programm erstellt automatisch bei jedem startup log-dateien im rootverzeichnis der hd? sie werden benannt als "SerialLog_0.c", "SerialLog_1.c", etc. und es handelt sich offensichtlich um initialisierungsstrings fuer das interne modem, zumindest lassen die AT-Befehle darauf schliessen. habe noch kein programm ausfindig machen koennen, um diese leidige protokollierung abstellen und mein verzeichnis damit ausduennen zu koennen.

hat jemand eine idee?

danke!
 

ernesto

Mitglied
Mitglied seit
19.02.2003
Beiträge
1.389
Logdateien habe vermutlich auch einen Sinn??

"Ausdünnen"? Hast Du Angst, daß Dir das die Platte voll macht?? :D
Programm......., eventuell Onyx??
 

hablo

Registriert
Thread Starter
Mitglied seit
12.03.2002
Beiträge
3
vermutlich machen log-files im allgemeinen sinn, ja. aber ich nutze das interne modem seit ewigkeiten nicht mehr sondern t-dsl. im uebrigen habe ich ja nichts dagegen, dass das modem beim rechnerstart initialisiert wird, im gegenteil. allerdings empfinde ich es als uebertrieben, dass dazu jedesmal buch gefuehrt wird.

und ausgeduennt gehoert imho gerade ein root-verzeichnis. insbesondere von nutzlosen dateien, die sich nach jedem bootvorgang ungefragt selbst erstellen. einige dutzend dateien nach ein paar tagen sind einfach laestig.

wenn ich die log-erstellung schon nicht abstellen kann, moechte ich wenigstens das verzeichnis wechseln duerfen.

"onyx" sagt mir nichts, sorry.

danke vorerst fuer deine antwort, ernesto.
 

hablo

Registriert
Thread Starter
Mitglied seit
12.03.2002
Beiträge
3
dylan schrieb:
hey!!! genau das isses!! danke, grosser meister :)

im programm sehe ich allerdings keine option, das loggen auszuschalten. ich werde FAXstf demnach deinstallieren muessen. naja, habe es ohnehin nie gebraucht.

nochmals tausend dank fuer die prompte und kompetente antwort, dylan