Umzug mit Migrationsassistent von grosser Festplatte auf neuen iMac mit kleinerer SSD

winterhexe

Neues Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
10.11.2009
Beiträge
23
hallo miteinander,

ich habe gerade enorme entscheidungsrobleme wegen meines umzugs von einem alten iMac early 2009 mit 650 GB Festplatte und El Capitan auf einen neuen iMac mit Catalina und einer 256 GB SSD.
die festplatte auf dem alten iMac habe ich nur mit 350 GB daten belegt

es wäre nach so langer zeit und etlichen updates sicherlich sinnvoll den neuen iMac jungfräulich zu verwenden.. also alles neu einzurichten...

habe immer brav in regelmässigen abständen time machine-backups auf externen platten gemacht und es wäre nun natürlich sehr verführerisch, mittels des migrationsassistenten den neuen gleich gebrauchsfertig einrichten zu lassen... aber.. es müssten dann ja ca. 350 GB auf 256 GB passen, was natürlich völlig blödsinnig wäre... will die neue kleine ja nicht gleich überfüllen.. gell.. :)

nun kam mir die idee, nur einen teil migrieren zu lassen... ich dachte daran, die programme auszuschliessen und nur die wichtigsten später neu zu installieren...

ausserdem könnte ich meinen riesengrossen foto-ordner ebenfalls ausschliessen - weil ich später sowieso zwecks speicherplatzerweiterung eine externe ssd benutzen will.

würde bei dieser konstellation dann trotzdem die olle library mit übertragen? ich frag, weil sich da wohl jede menge abfall angesammelt haben müsste... oder wäre das wurscht

bitte verzeiht, wenn ich mich nicht klar genug ausgedrückt habe, aber ich bin bereits 74 und nicht mehr so ganz mit dem ganzen technischen krams..

würde mich trotzdem über eure meinungen dazu freuen... oder besser gesagt: wie würdet ihr das denn machen??

erwartungsvolle grüsse... hermine
 

Blaubeere2

Mitglied
Mitglied seit
06.01.2015
Beiträge
917
Den Migrationsassistenten benutze ich zu selten, um dir fundiert antworten zu können. Angesichts dessen, dass du von einem so alten Mac mit El Capitan auf einen aktuellen mit Catalina umsteigst – also ein größerer Sprung stattfindet – und möglicherweise auf dem alten Mac immer nur ein OS X Update auf das vorherige drüber installiert wurde, ist meine Empfehlung, jetzt einen Clean Install durchzuführen. Ist mehr Arbeit, aber damit überträgst du möglichst wenig alten Ballast auf den neuen Mac.

Zum Thema Migrationsassistent bzw. manueller Migration bietet Apple folgende Informationen für dich:
https://support.apple.com/de-de/HT204350
https://support.apple.com/de-de/HT202910
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: winterhexe und dg2rbf

dg2rbf

Aktives Mitglied
Mitglied seit
08.05.2010
Beiträge
7.008
Hi,
bei einem so grossen Versions Sprung, würde ich auch einen CleanInstall durchführen, und vorher alles an 32Bit Software updaten auf 64Bit.
Franz
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: winterhexe

winterhexe

Neues Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
10.11.2009
Beiträge
23
hallo ihr zwei... ihr habt recht... ich habe jetzt einen neuen anfang gemacht und das jungfräuliche catalina installiert...
jetzt bin ich beim einrichten... und mir macht das irre spass...

was meint ihr, soll ich auch gleich das update auf big sur machen?? das bietet er mir nämlich jetzt dauernd an...

gruss hermine
 

Blaubeere2

Mitglied
Mitglied seit
06.01.2015
Beiträge
917
Da Big Sur grad erst raus kam und Bugs hat, solltest du mindestens die 11.0.2 abwarten. Ich selbst bin bei Mojave geblieben, weil mir Catalina von Beginn an zu buggy war und warte ab, wie sich Big Sur entwickelt. Wenn’s besser ist als bei Catalina, und so sieht es aus, werde ich bei 11.0.2 upgraden.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: winterhexe und dg2rbf

winterhexe

Neues Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
10.11.2009
Beiträge
23
ah ja... mein bauchgefühl sagte mir das auch schon... dann werde ich noch etwas abwarten...

auf meinem neuen iMac hier ist ja catalina drauf.. ich bin bis jetzt aber sehr zufrieden... hab sogar mein uraltes wacom grafiktablet darunter zum laufen gekriegt...

gruss hermine
 
Oben