Umstieg von Kabel-TV auf DVB-S

mazedlx

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
20.05.2006
Beiträge
122
Hi Leute!

In meiner jetzigen Wohnung hab ich folgende Situation:

Internet + Kabel-TV von UPC, Internetverbindung wird über eine Airport Extreme in der Wohnung verteilt, Fernsehsignal wird bei der Dose gesplittet (mit Koax-T-Stück) auf Fernseher im Wohnzimmer und über eine Funklösung ins Schlafzimmer gebracht.

In der neuen Wohnung (ab 01.2007) hab ich dann einen neuen Provider, und kein Kabelfernsehen mehr, dafür DVB-S, also digitales Satellitendingsbums. Da brauch ich ja dann auch einen Digital-Receiver (eventuell Dreambox o.ä.). Bekomm vom LNC nur 1 Kabel in die Wohung. Meine Frage wär jetzt wie ich das Fernsehsignal
a) vom Wohnzimmer ins Schlafzimmer bekomme, und
b) wie ich im WZ und im SZ gleichzeitig verschiedene Programme sehen kann

Danke für die Antworten!
 

kiwix

Neues Mitglied
Mitglied seit
30.09.2006
Beiträge
15
Hallo,

> d.h. ich kann nur mehr im WZ fern gucken.

Fast :)

Folgendes wäre auch denkbar:

kabel von Sat-Schüssel an den Receiver im Wohnzimmer. Hat dieser Neben dem Sat-Eingang auch einen Sat Ausgang (Loop through), dann könnte man von hier ein Kabel in das Schlafzimmer legen. Dort könnte man dann auch Fernsehen, aber mit der Einschränkung, dass nur die Programm empfangen werden können, die auf dem gleichen Transponder laufen, wie das Programm, was gerade im Wohnzimmer läuft.

--- hinzugefügt:

Das sind oft die Programm einer Sendergruppe:

sat1,pro7,...
RTL, RTL2, superRTL,...
Das Erste, EinsExtra, EinsDoku,...
ZDF, ZDF Doku, ZDF Theaterkanal, KIKA,...

---

Ist der Receiver im Wohnzimmer aus bzw. im Standby, dann können auf dem zweiten Receiver alle Programm gesehen werden.

Also mit ein paar Einschränkungen wäre das auch machbar, aber im Schlafzimmer läuft ohne Fernseher oft das spannendere Programm :)

Natürlich nur, wenn im Wohnzimmer nicht mehr Ferngesehen wird :)

Gruß
KiWiX
 

mazedlx

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
20.05.2006
Beiträge
122
Hallo,

> d.h. ich kann nur mehr im WZ fern gucken.

Fast :)

Folgendes wäre auch denkbar:

kabel von Sat-Schüssel an den Receiver im Wohnzimmer. Hat dieser Neben dem Sat-Eingang auch einen Sat Ausgang (Loop through), dann könnte man von hier ein Kabel in das Schlafzimmer legen. Dort könnte man dann auch Fernsehen, aber mit der Einschränkung, dass nur die Programm empfangen werden können, die auf dem gleichen Transponder laufen, wie das Programm, was gerade im Wohnzimmer läuft.

--- hinzugefügt:

Das sind oft die Programm einer Sendergruppe:

sat1,pro7,...
RTL, RTL2, superRTL,...
Das Erste, EinsExtra, EinsDoku,...
ZDF, ZDF Doku, ZDF Theaterkanal, KIKA,...

---

Ist der Receiver im Wohnzimmer aus bzw. im Standby, dann können auf dem zweiten Receiver alle Programm gesehen werden.

Also mit ein paar Einschränkungen wäre das auch machbar, aber im Schlafzimmer läuft ohne Fernseher oft das spannendere Programm :)

Natürlich nur, wenn im Wohnzimmer nicht mehr Ferngesehen wird :)

Gruß
KiWiX
das wär eine gute lösung. werd aber kein kabel verlegen sondern das signal per funk übertragen - spart mir das aufstemmen ;)
 
Oben