Umstieg PC -> MAC

Specialist

Neues Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
23.01.2005
Beiträge
30
Hi@All MACUsers.

Habe mich jetzt doch zu einen umstieg von PC zum Powerapfel entschieden. :D

Bisher habe ich fast aussschließlich mit Delphi Anwendungen programmiert.
C++ bisher nur kleinere Anwendungen.
Und Java bisher nur eine....

Welche Programmiersprache könnt Ihr mir für den MAC empfehlen?
Habe schon von AppleScript gehört. So ganz weiß ich aber noch nicht wie das funktionieren soll. Die VCL von Delphi war einfach prima. Gibt es eine art Delphi IDE für'n MAC?
 

Dr. Snuggles

Aktives Mitglied
Mitglied seit
22.07.2003
Beiträge
4.775
Willkommen im Forum, sag doch was du Programmieren willst;)
 

Blaubierhund

Aktives Mitglied
Mitglied seit
05.01.2005
Beiträge
1.011
java ist mit abstand die beste programiersprache. wenn du dann noch systemunabhängige bibliotheken (z.b. Qt) verwendest, laufen deine progs auch auf anderen plattformen (ist vor allem für linuxer interessant).
 

Akoran

Mitglied
Mitglied seit
04.03.2003
Beiträge
135
Außer Delphi (das gibts leider nicht für Mac OSX) kannst sowohl Java, als auch C++ auf dem Mac programmieren. Für letzteres wird sogar alles dazu nötige mitgeliefert.

Wenn es ehr ein RAD-System sein soll bietet sich Realbasic an.
 

Specialist

Neues Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
23.01.2005
Beiträge
30
Hallo und danke euch dreien für eure Antworten.
Um werde jetzt auch alle eure Fragen beantworten.

@Dr. Snuggles - Programmiere immermal Datenbankanwendungen und ein paar tools, Converter bis hin zum Kassensystem für die Gastronomie. Also immer mal was.
Filemaker kenne ich bereits und weiß auch das es das für OSX gibt. Finde es aber wirklich nicht gerade toll.... :-(
Bisher habe ich immer mySQL für DB's benutzt und dafür Anwendungen geschrieben.

@Blaubierhund - Java ist wirklich die beste Programmiersprache die es gibt. Jedoch habe ich mal darinnen versucht einen kleinen ChatClient und Serve zu basteln. Mit Java ist das GUI - Design aber immer wieder ein prob. Bin noch ein Java Newbee....

Akoran - Ist bei C++ das schon dabei ist auch sowas wie ein GUI Designer dabei (Delphi ähnlich)?
RealBasic downloade ich mir gerade mal eine Demo. Weiß nicht ob man darin auch Proffesionelle Soft. Entwickeln kann. Basic eben... :)
Gut ist aber schonmal das Du die Progs auch Linux oder Win Compilen kannst. :)
 

chrizel

Mitglied
Mitglied seit
14.09.2003
Beiträge
481
Blaubierhund schrieb:
java ist mit abstand die beste programiersprache.
Das glaub ich nicht. ;)

Specialist schrieb:
Welche Programmiersprache könnt Ihr mir für den MAC empfehlen?
Lern ganz normal Objective C mit Cocoa. Zwischen Objective C und Delphi gibt es ein paar kleine Parallelen wie z.B. das erzeugen von Klassen funktioniert bei beiden Sprachen ueber Klassenobjekte. Auch hast du mit Cocoa eine schoene Library und kannst mit Interface Builder Oberflaechen zusammenklicken. Kauf dir dann fuer den Einstieg einfach das Buch "Cocoa Programming for MacOS X" von Aaron Hillegass. Mehr brauchst du nicht, der Rest ergibt sich dann von selber oder kannst du aus den Apple-Dokus rausholen.

Du wirst damit eine Menge interessanter und genialer Dinge lernen die in anderen Sprachen und Systemen nicht zu sehen sind. (vor allem dank der Dynamik von Objective C)
 

Specialist

Neues Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
23.01.2005
Beiträge
30
Hey danke chrizel. :)

Das ist genau das was ich gesucht habe. :)
Habe mir gearade ein paar seiten bei Amazon vom Buch angeschaut das ist dochmal was! :)

Werde mir das morgen nocheinmal anschauen.

Danke nocheinmal für all eure Antworten.
 

chrizel

Mitglied
Mitglied seit
14.09.2003
Beiträge
481
Blaubierhund schrieb:
begründung?? java ist wenigsten eine echte objektorientierte sprache - und wirklich plattformunabhängig...
Begruendung? Java ist extrem statisch.

Guck dir mal Common Lisp und Smalltalk an. Und zwar wirklich intensiv. Die sind beide _wirklich_ objektorientiert und i.d.r. auch plattformunabhaengig je nach Implementierung.
 
Zuletzt bearbeitet:

oneOeight

Aktives Mitglied
Mitglied seit
23.11.2004
Beiträge
54.762
Blaubierhund schrieb:
java ist wenigsten eine echte objektorientierte sprache - und wirklich plattformunabhängig...
java ist doch recht platformabhängig, auf den platformen jenseits der sun implementierungen kommt es immer wieder zu problemen ;)
 

Nogger

Mitglied
Mitglied seit
03.08.2004
Beiträge
372
Es gibt keine beste Programmiersprache. Keine Sprache ist dominant in allen Anforderungen.

Wenn man alle IMAP Verzeichnisse in Mail synchronisieren möchte, dann ist etwas Applescript à la

Code:
tell application "Mail"
  synchronize with account "Accountname"
end tell
effizienter, als sowas in Java zu versuchen.
 

wegus

Aktives Mitglied
Mitglied seit
13.09.2004
Beiträge
17.069
Java ist noch immer der Standard für plattformübergreifende Entwicklung!

Native ist auf MacOS Cocoa und damit auch Objective-C angesagt ( aber auch hier geht Java). Wer C++ kann, kann ganz gut umsteigen; auch wenn der Ansatz ein ganz anderer ist. Zur Applikationsentwicklung ist Xcode mit dem grafischen GUI-Builder Interface-Builder bei Mac OSX mit im Lieferumfang!
 

Nogger

Mitglied
Mitglied seit
03.08.2004
Beiträge
372
wegus schrieb:
Java ist noch immer der Standard für plattformübergreifende Entwicklung!
Ich bin mir recht sicher, daß es ANSI C (Cross-)Compiler für mehr Zielplattformen gibt, als es Plattformen mit einer JVM gibt.
 

wegus

Aktives Mitglied
Mitglied seit
13.09.2004
Beiträge
17.069
@Nogger:
Womit Du auch recht hast!
 

Nogger

Mitglied
Mitglied seit
03.08.2004
Beiträge
372
Wenn es um die Programmierung einer Applikation mit einer GUI unter OS X geht, wüßte ich aber noch nicht endgültig, ob ich Objective C oder Java verwenden würde.

Beides müßte ich lernen.

Für Java spricht, daß es auf einer höheren Ebene operiert. Dagegen, daß die Cocoa Doku hauptsächlich auf Objective C ausgerichtet ist, Cocoa selbst auch auf Objective C ausgerichtet ist. Und das Java sehr geschwätzig werden kann.

Gegen Objective C spricht, daß es mir auf zu niedriger Ebene operiert (so ich das richtig sehe). Ich möchte nichts mit Speicherreservierung etc. zu tun haben. C Programme haben durch ihre Syntax auch eine chaotischere Anmutung (aber vielleicht gewöhnungssache, ich konnte auch mal ziemlich gut Perl)

Für kleinere Sachen würde ich es wahrscheinlich eher mit der Perl Cocoa Anbindung versuchen.

Oder aber ein Widget für das Dashboard in Tiger. Verspricht auch sehr lustig zu werden.
 

chrizel

Mitglied
Mitglied seit
14.09.2003
Beiträge
481
@Nogger: Das kann man so stehen lassen.

Alles hat seine Vor- und Nachteile. Und haengt auch davon ab wie man seine Prioritaeten setzt.

Java als "mit abstand die beste programiersprache" zu bezeichnen halte ich aber da schon ziemlich Einaeugig. Vor allem der Teil "Programmiersprache" von Java ist es nicht was Java auszeichnet. Der ist eher unteres Mittelmass IMHO. Java zeichnet sich eher in anderen Dingen aus - nicht in der Sprache an sich.
 

autoexec.bat

Aktives Mitglied
Mitglied seit
21.01.2005
Beiträge
2.138
chrizel schrieb:
Guck dir mal Common Lisp und Smalltalk an. Und zwar wirklich intensiv. Die sind beide _wirklich_ objektorientiert und i.d.r. auch plattformunabhaengig je nach Implementierung.
Wo wir grade beim Thema sind... kennt jemand ein gutes Buch zu Smalltalk?
 

gishmo

Mitglied
Mitglied seit
16.03.2004
Beiträge
884
Hi Folks,

Ich denke, wenn man eine Sprache lernt, sollte man auch die "Investionssicherheit" im Auge halten ...

Lisp und SmallTalk sind in Bereich der professionellen IT immer weiter auf dem Rückzug.

Sprachen wie C, C++, Java Und man glaube es kaum COBOL sind in ...
Wenn jemand in die Richtung was machen möchte ... dann seien ihr/ihm diese Sprachen ans Herz gelegt.

btw ... es gibt nicht viele gute Programmierer ... :)
 

wegus

Aktives Mitglied
Mitglied seit
13.09.2004
Beiträge
17.069
Also ich habe mich gerade in Objective-C eingearbeitet und bin verwundert, wiesehr doch ein paar andere Schlüsselworte eine Sprache verändern. Der Umstieg von C++ ist doch größer als gedacht. Im übrigen bestimmt man in Objective-C im wesentlichen den Zeitpunkt der Allocierung und muß sie nicht wirklich koplett manuell durchführen. Jetzt muß ich mich "nur" noch in Cocoa eingewöhnen und dann geht's los...(bei der wenigen Zeit die ich dafür habe bin ich dann in wenigen Jahren soweit ;) )