Umstieg auf Apple

Diskutiere das Thema Umstieg auf Apple im Forum Umsteiger und Einsteiger.

  1. nukestar

    nukestar Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    46
    Zustimmungen:
    0
    Mitglied seit:
    21.06.2002
    Hallo zusammen,

    ich will von meinem Windoof Laptop weg, und will mir einen Apple zulegen. Meine Frage ist nur welcher.

    Also ich denke das ich mir erstmal ein Ibook zulege, und dann mal einen Power Mac.
    Jetzt benutze ich einen P3 850, HP Laptop, mit 128 MB, wenn ich wie kann ich die Leistung eines Ibook 500 oder 600 einschaetzen? Bin ich wenn ich RAM aufrueste auch fuer OS X.2 gewappnet. Oder ist die Grafikkarte zu schwach.

    Ich bin eher ein Bildbearbeitungeinsteiger. Digicam und Photoshop 7. Und bin mir nicht sicher ob ich mit dem Ibook besser fahre was Leistung angeht oder nicht. Will nicht warten bis ich mir einen Power Mac leisten kann.



    Gruss
    aus Eire
     
  2. Sebian

    Sebian Mitglied

    Beiträge:
    207
    Zustimmungen:
    12
    Mitglied seit:
    15.02.2002
    Willkommen!

    Also das mit dem iBook ist eine gute Idee.

    Zum Speed: Generell läuft alles was mit 10.1. gelaufen ist auch mit 10.2., sogar spürbar schneller. Wobei die Quellen übereinstimmend berichten, daß G4 Rechner stärker von den Veränderungen profitieren.
    "Quartz Extreme" bringt dann noch mehr Geschwindigkeit bei rechenhungrigen 2D-Anwendungen (z.B. Video während der Darstellung skalieren, aufwendige PDFs scrollen o.ä.) Dafür ist eine Radeon oder GForce Voraussetzung und 32 MB oder mehr sind für optimale Performance empfohlen.

    Die aktuellen iBooks (600 bzw. 700 MHz, 16 MB Radeon-Grafik) sollten also auf jeden Fall von den Neuerungen in Jaguar profitieren, auch wenn sie nicht die empfohlene Grafikspeichermenge mitbringen.
    Ältere Modelle mit 500 MHz sind vor allem wegen ihres 66 MHz Bustaktes nicht zu empfehlen. Die alten 600er sind ok, werden aber nicht von Quartz Extreme Gebrauch machen können.
    In jedem Fall ist ein zusätzlicher Speicherriegel (z.B. 256 MB) empfehlenswert.

    Für Photoshop ist ein G4 das Beste, siehe Bild. Mal sehen was die neuen PowerMacs bringen oder wenn Du mit dem iBook 'ne Weile hinkommst lohnt es sich evtl. auf einen GHz-iMac zu warten...
    Günstig hierfür sicherlich der eMac.

    Zu Bezugsquellen hier nochmal Vevelts Lieblink:
    www.mac-preise.de

    Viele Grüße erstmal

    Seb
     

    Anhänge:

  3. nukestar

    nukestar Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    46
    Zustimmungen:
    0
    Mitglied seit:
    21.06.2002
    Hi Sebian,

    danke schon mal fuer die Info. Genau so eine Benchmark hatte ich gesucht und nicht gefunden.

    Gruss
     
  4. apfeltaste

    apfeltaste Mitglied

    Beiträge:
    118
    Zustimmungen:
    0
    Mitglied seit:
    11.02.2002
    Vergiss die Benchmarks

    Ich habe ein älteres Powerbook (400 MhZ / 8 MB video), allerdings unter System 9.2.2.

    Photoshop + iMovie funktionieren einwandfrei, also sollte mit einem neuen ibook auch Problemlos machbar sein. Wichtig ist Arbeitsspeicher satt.

    Viel Spass mit dem neuen MAC, alle die ich kenne wollen ihn nicht mehr hergeben.
     
  5. Pixelbrain

    Pixelbrain Mitglied

    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Mitglied seit:
    05.08.2002
    Überlegs dir lieber 2x

    Also ich kann den Umstieg ehrlich gesagt nicht empfehlen. Habe mir vor kurzem einen Power Mac G4 800 zugelegt und davor jahrelang als Webdesigner auf PCs gearbeitet.
    Die Anschaffung bereue ich seit dem ersten Tag. Im Vergleich zur PC-Welt wirkt das Betriebssystem auf mich wie damals am Amiga, die Oberfläche ist langsam, von der Rechenleistung ganz zu schweigen. Sogar im Vergleich mit Photoshop schneidet der Mac gegenüber meinen PCs ziemlich schlecht ab. Meine Win2000 und WinXP Rechner stürzen auch bei weitem seltener ab.

    Bleibt nur noch das Design! Aber nur um ein schickes Gehäuse im Wohnzimmer zu haben, dermassen viel Geld hinzublättern ...

    Ich empfehle - unbedingt vorher antesten!!!

    max
     
  6. maclooser

    maclooser Mitglied

    Beiträge:
    1.132
    Zustimmungen:
    0
    Mitglied seit:
    10.11.2001
    @pixelbrain; ich weiss nicht, mit welchem System Du arbeitest, selbst bei 9 solltest Du einer der wenigen sein, die unzufrieden sind.
    Selbst im schlechtestem Fall ist ein direkter Vergleich hinkend. Die von Apple vorgelegten Test's sagen gegenteiliges zu Deiner Meinung aus. Ich arbeite auch heterogen, aber widerspreche Dir massivst. Frage mich bitte nicht, wie oft ich diesen einen Rechner gerne das Fenster im 2 Stock zeigen würde. Es sind immer Erfahrungen, manchmal vielleicht sogar Einstellungen, die "jedem" Betriebssystem das Leben schwer machen. ICh kenne Webdesigner, die von Win auf Mac wechselten und anfängliche Schwierigkeiten hatten. Denen jetzt diese Maschinen abzunehmen wäre ein fataler Fehler.
    Tipp von mir; lass mal einen wirklichen Fachmann an Dein Gerät ran, der erst mal überprüft, ob Dein System Hardware- oder Softwarebedingte Ausfälle zeigt.

    Ansonsten gebe ich Dir Recht; man sollte (wo das überhaupt noch machbar ist) die Geräte mal testen.
     
  7. Pixelbrain

    Pixelbrain Mitglied

    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Mitglied seit:
    05.08.2002
    Hallo Nukestar,

    es geht hier nicht nur um Systemabstürze. Die gibt es natürlich auf jedem System. Da ich mich jedoch selbst bereits jahrelang professionell mit Computern beschäftige und auch mit einem EDV-Unternehmen zusammen arbeite, glaube ich doch behaupten zu können, das System konfigurieren zu können.

    Aber allein die fehlende Task-Leiste erschwert den erschwert die Arbeit z.b. mit Dreamweaver extrem. Hier bin ich gewohnt immer mit unzähligen geöffneten Fenstern zu arbeiten.

    OS9 ist meiner Meinung nach indiskutabel, da das Multitasking nicht zeitgemäß funktioniert.

    Nur ein Beispiel zum Testen: Versuch doch mal unter OSX eine 600MB einfach nur zu kopieren oder zu komprimieren und vergleich diese Werte mal mit einem aktuellen PC !

    Aber ich weiss schon, Apple ist meist keine techn. Entscheidung, sondern eine Glaubensfrage. In meinem Bekanntenkreis, darunter auch Grafikstudios (Print & Web) überlegen viele bereits den Umstieg auf PC oder sind schon umgestiegen.

    Zum Testen einer ASP-Webseite jedesmal einen PC-Webserver aufzusetzen, ist nicht arbeitserleichternd. Und 90% aller User verwenden nunmal PCs und dafür müssen Webseiten einfach optimiert werden. Von professionellen Datenbank- und Netzwerksystem ganz zu schweigen. Hier bietet Apple nichts vergleichbares.
     
  8. Bodo

    Bodo Mitglied

    Beiträge:
    655
    Zustimmungen:
    0
    Mitglied seit:
    09.11.2001
    Hallo @pixelbrain,

    Ich denke das Du die Geräte/Programme etc. die Du kennst auch kompetent beurteilen kannst.
    Bezüglich der aktuellen PowerMacs gebe ich Dir im Großen und Ganzen recht.

    Aber wieso fehlt Dir unter OS X die Taskleiste??

    Ich arbeite mit Dreamweaver MX unter MOX - die Fenster lege ich im Dock ab. Da ich auch mit Windows 2000 arbeite (und das auch kenne) behaupte ich, dass das Dock der Taskleiste weit überlegen ist.

    ASP Websites? jetzt erzählst Du mir bstimmt, das eine ordentliche professionelle Website unbedingt darauf aufsetzen muss. Ist aber nur eine Technik von vielen. Ich starte halt lokal meinen Apache und führe PHP, SSI etc. aus. Ja, MySQL ist auch installiert. Könnte aber auch eine andere Datenbank sein.

    Und Netzwerkzugriffe sind unter Mac OS X auch nicht langsamer als unter Win2000 (Auch bei großen Dateien).
     
  9. Bodo

    Bodo Mitglied

    Beiträge:
    655
    Zustimmungen:
    0
    Mitglied seit:
    09.11.2001
    Systemabstürze unter OS X - seit einem Jahr keinen mehr gehabt (Programme verabschieden sich schon mal:(

    Dagegen kenne ich den "Blue Screen of Death" auch bei Win2000 recht gut:(

    Und nein, auf den Win2000 Maschinen sind keine Gimicks installiert - auf den Maschienen wird gearbeitet
     
  10. z-charlotte

    z-charlotte Mitglied

    Beiträge:
    107
    Zustimmungen:
    0
    Mitglied seit:
    04.08.2002
    btr. apple vrs. pc

    würd dir von einem umstieg abraten. bin nach zwei wochen schon ziemlich abgenervt.
     
  11. Bodo

    Bodo Mitglied

    Beiträge:
    655
    Zustimmungen:
    0
    Mitglied seit:
    09.11.2001
    Hallo @Charlotte,

    vielleicht könntest Du ja ein bischen konkreter werden, ein paar Beispiele wären schön.

    Dein Posting besitzt in der Form leider keinerlei Wert für einen potentiellen Umsteiger.
     
  12. Bodo

    Bodo Mitglied

    Beiträge:
    655
    Zustimmungen:
    0
    Mitglied seit:
    09.11.2001
    Hab jetzt hier im Forum ein bischen rumgelesen.

    Hmm, Du machst mit OS X 10.0.4 rum! Na ja, da kann Apple aber nun wirklich nix für.
     
  13. z-charlotte

    z-charlotte Mitglied

    Beiträge:
    107
    Zustimmungen:
    0
    Mitglied seit:
    04.08.2002
    appleumstieg

    konkret:
    hab mir gleich zum rechner einen neuen drucker geleistet hp 3420 - druckertreiber windows von bis xp selbstverständlich. mac treiber bis 9 für weiteres verweis auf hp-homepage. hotlineanrufe, internet all over the world und zum schluß die auskunft der hotline, dass ihnen dieses unverständlich sei und ich den drucker wohl besser zurückbringen sollte.
    bisher prima und anstandsloses homebanking mit girokonten bei 2 verschiedenen banken über die kostenlose Tonlinesoftware durchgeführt, fällt jetzt mangels macversion flach.
    rechner bei ebay erstanden (leider ohne handbuch) und nochmal knapp 60e für 2 ziemlich insuffiziente macbücher (für dummies u. apropos mac osx) draufgepackt. so häufig wie dieser rechner jetzt schon abgestürzt ist, ist mir seit Dos3.3 schon lange kein system abgestürzt.
    wohin du auch schaust software u. technische lösungen massenhaft (für windows). mediamarkt leistet mittlerweile einen fixen, kompetenten u. preiswerten service zumindest in wob. mein nächster applehändler 45km entfernt (schaulandt) und auch da überwiegend windows. jetzt reicht leider der platz nicht.
     
  14. appelknolli

    appelknolli Mitglied

    Beiträge:
    1.196
    Zustimmungen:
    0
    Mitglied seit:
    13.11.2001
    hallo charlotte,

    du solltest wirklich auf 10.1.5 updaten, denn damit ist dir schon sehr gut geholfen. mit den banking programmen muss ich dir recht geben, absolute mangelware und keine ist OSX und DSL tauglich und das nach 1 1/2 jahren OSX, peinlich peinlich peinlich. ich glaube appple hatte alle guten entwickler und programmierer vom markt genommen :D. als buch kann ich dir nur das MAC OS X von Thomas Maschke empfehlen

    ISBN 3-908492-24-6 für ca. 40 €

    was für einen mac hast du denn erstanden das der soviele probleme macht? die meisten probleme bei einem mac sind anwender fehler oder inkompatible systemerweiterungen. wenn du uns von deinen problemen berichtest können wir dir garantiert helfen. dazu brauchen wir aber noch folgende angaben:

    hardware (CPU/RAM/Grafikkarte) und systemversion.

    viele grüsse, appel :D
     
  15. z-charlotte

    z-charlotte Mitglied

    Beiträge:
    107
    Zustimmungen:
    0
    Mitglied seit:
    04.08.2002
    fortsetzung

    so eine einfache sache wie eine internetverbindung korrekt einzustellen hat mich jetzt schon 3 tage und mächtig frust gekostet. resultat, sie haben leider eine mackenhafte softwareversion, ein update gibs nich mehr und der nächste händler hat seine älteren versionen zurückgegeben und vertröstet mich auf eine ganz neue version (wahrscheinlich dann wieder mit besonders vielen macken) ende august (ich will aber jetzt vernünftig ins netz). die applehotline hat mich übrigens allen ernstes mit der begründung abgewiesen, das es wohl daran liegt das ich einen isdn anschluß habe und sie nur bei kunden mit normalen anschluß hilfe geben könnten. naja dann. so nebenbei hatte ich mir iphoto (so über ca.1,5std.) runtergeladen schade nur, dass dieses programm auf meiner version auch nicht läuft. Ich hab mir den mac übrigens wegen des schönen designs gekauft und weil ich einfach neugierig war.
     
  16. maclooser

    maclooser Mitglied

    Beiträge:
    1.132
    Zustimmungen:
    0
    Mitglied seit:
    10.11.2001
    Hallo Charlotte.
    Man sollte nicht gleich die Flinte in's Korn werfen. Du hast ja schon den ersten und wichtigen Schritt in die richtige Richtung getan.
    Zum Thema Inkomatibilität: Windows hat einige viele Versionen, die untereinander genau so spinnefeind sind.
    Zum Thema Gebrauchtrechner:
    Ich bin mit Gebrauchtrechnern aller Art sehr skeptisch, wenn ich zufrieden bin, verkaufe ich nicht. Da ist oder war was.
    Zum Thema Angebot und Händler:
    Macuser sind eine Minderheit. Beratungen kostenintensiv. Jeder schielt nur noch auf Geld. Letzlich werden auch nur die Händler überleben, die langatmig oder heterogen arbeiten. Ich kann diese Strategie auch nicht nachvollziehen, das ist aber unser Rechtssystem.
    Frage uns Löcher in den Bauch, peinige uns mit allem, was Du willst; wir haben leider keine Programmierer(zumindest nicht wissend) hier.
     
  17. Quicksilver1976

    Quicksilver1976 Mitglied

    Beiträge:
    437
    Zustimmungen:
    0
    Mitglied seit:
    12.07.2002
    Hallo Charlotte,

    nun, ich würde mal sagen es ist nicht weiter verwunderlich das iPhoto bei Dir nicht läuft wenn Du nicht die Betriebssystem-Updates mitnimmst... Das Phänomän gibt es aber auf Windows-Welt noch viel schlimmer... Sogar unter Updates... Da wirds dann richtig lustig.

    Internet mit ISDN... Hmmm... Zu der Zeit wie ich das machen mußte ging das eigentlich in weniger wie 30 Minuten (auspacken der ISDN Hardware mitgerechnet)... Wo Du da Probleme hast/hattest sagst Du ja leider nicht.

    Ansonsten kann ich nur anmerken das mein kleiner G4 unter OSX 10.1.5 bei WEITEM stabieler läuft als meine Dose egal unter welcher Windoof Version jemals gelaufen ist... Und wenn ich dann sehe das ich OSX seit dem es auf dem Markt ist bisher nur einmal komplett neu installieren mußte weil ich es im wahrsten Sinne des Wortes "zerspielt" hatte und auch die Geschwindigkeit des G4's bis auf ein paar Ausnahmen mit denen ich leben kann selbst unter OSX bei weitem schneller ist muß ich doch Pluspunkte für Apple vergeben...
     
  18. e.t.

    e.t. Mitglied

    Beiträge:
    27
    Zustimmungen:
    0
    Mitglied seit:
    26.04.2002
    Liebe Charlotte.
    Langsam finde ich die Beiträge von Dir nervend und störend. (Ist das vielleicht beabsichtigt ?!)
    Wenn Du nicht mit einem Mac klar kommst, dann verkauf ihn !!!
    Zum Thema:
    Dem Umsteiger emphehle ich es zu tun! - Ich werde jeden Tag mindestens 8h gezwungen am PC zu sitzen und an ihm meinen Job zu verrichten; mein Mac ist umgänglicher und bedienerfreundlicher, würde das gleiche schneller erledigen. Das ist meine jahrelange Erfahrung in allen Bereichen.
    Bem.: Letztendlich ist ein Computer für mich ein "Werkzeug", mit dem ich bestimmte Dinge erledigen möchte. Ich (!) kann das mit dem Mac definitiv besser und schneller, er funktioniert meist so, wie es es mir vorstelle; intuitiv ! Für PC-ler ein Fremdwort!
    Aber: Mit welchem Werkzeug man nun besser zurecht kommt... das muß schon jeder für sich selbst entscheiden, meine ich.
    - Sich an einen Mac zu setzen und ihn bedienen wollen wie einen PC ist einfach Grütze ! -
    E.T.
     
  19. Andi

    Andi Mitglied

    Beiträge:
    8.151
    Zustimmungen:
    1.289
    Mitglied seit:
    16.05.2002
    Finde mal die Landebahn

    Gruß Andi
     
  20. appelknolli

    appelknolli Mitglied

    Beiträge:
    1.196
    Zustimmungen:
    0
    Mitglied seit:
    13.11.2001
    hallo hallo,

    könntet ihr mal bitte wieder einen gang zurück schalten :o
    nur weil jemand noch unerfahren in sachen mac ist und mit diesem probleme hat muss man nicht so auf angriff fahren!!!!! aus und basta!!!!

    @charlotte, e.t. hat recht du darfst nicht wie ein pc-user denken sondern einfach und intuitiv wie du es dir halt vorstellen würdest.

    also einfach probieren.


    viele grüsse, appel
     
Die Seite wird geladen...

MacUser.de weiterempfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Akzeptieren Weitere Informationen...