Umsteiger in spe - Fragen vorab!

  1. Andrinho

    Andrinho Thread Starter MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    10.10.2005
    Beiträge:
    141
    Zustimmungen:
    1
    Hallo Forum! :)

    Erst mal muss ich sagen, dass ich es in diesem Forum absolut klasse finde, dass newbies nicht wegen newbie-Fragen angemotzt werden. Sollte eigentlich klar sein, ist aber noch lange nicht immer so.

    Zur Sache:
    Ich habe zwar schon ziemlich viel gelesen, die Fragen, die ich habe aber noch nicht so richtig beantworten können.

    Im Grunde genommen suche ich schon seit einiger Zeit nach einer mobilen Arbeitsstation, da ich häufiger zu Hause und im Büro an den gleichen Daten arbeite und mir das Hin- und Her mit 'nem Stick langsam zu doll wird (welche Version ist die aktuellere?, hab' ich jetzt in beiden was geändert? undundund)

    Also muss das Ding recht leicht sein (damit ich es immer mit mir rum tragen kann) und sollte an beiden Monitoren (im Büro TFT 15", zu Hause TFT 18") in vernünftiger Auflösung laufen.

    Bis letzte Woche war dann auch das IBM X41 (mit Studi-Rabatt) mein Favorit. Alle anderen die was taugen (Toshiba etc.) viel zu teuer und über den Tellerrand schaut der geimene Win-User ja recht selten.
    Bis... ja bis mir ein Kollege letzte Woche sein schmuckes weißes Ding gezeigt hat. Habe bis zum WE im Traum nie daran gedacht, mir einen Mac zu holen. Nicht weil ich Schlechtes davon dachte, eher hat es in meinem Möglichkeitenraum schlicht nicht existiert.

    Nun aber wirklich zur Sache:
    Vom Prinzip her würde mir ein ibook 12" vollkommen reichen. Das Problem ist nur, dass es - so wie es mir scheint - an meinem 18" TFT nur mit 1024x768 betrieben werden kann. Und da sind wir uns sicher alle einig :mad:
    Also:
    1. Ist es irgendwie möglich das ibook 12" in einer höheren Auflösung extern anzeigen zu lassen?
    Ansonsten müsste ich wohl zum Powerbook greifen und das wird mir ein bisschen teuer.

    2. Kann man das ibook auch zugeklappt lassen wenn man mit ext. Tastatur und Screen arbeitet? (weiß, dass es beim PB geht)

    3. Müsste für ein paar Datenbank-CDs Windows emulieren (ja, die Frage kam schon 100 Mal, ist mir aber immer noch nicht klar). VirtualPC ist zu teuer. Reicht denn der iEmulator?

    4. Wo würdet Ihr mir empfehlen, mit Studentenerm. zu kaufen (meine Uni macht nicht bei AOC mit). Die Mac@Uni-Angebote sind zwar grundsätzlich ganz nett, diese 4Bundles enthalten aber ganz schön viel Kram, den ich gar nicht brauche? Gibt es Erfahrungen, dass Gravis bei einem 4-Augen-Gespräch vielleicht doch mal ein bisschen tiefer runter geht?

    Fragen über Fragen...und ich hoffe Ihr könnt mir weiterhelfen.
    Kann zwar immer noch nicht glauben, dass ich tatsächlich über einen Abschied aus der Win-Welt nachdenke (habe ich sie noch alle), aber gut. Na, dann doch noch eine Frage:

    5. Habe nicht so sonderlich viel Zeit mich in eine komplett neue Umgebung einzuarbeiten und bin grundsätzlich ganz zufrieden mit WIn. Die Apple-Notebooks haben aber meiner Meinung nach ein wesentl. besseres Preis/Leistungsverhältnis und sehen haöt ca. 10000 mal besser aus.
    Hand aufs Herz und ehrlich: wie lange braucht ein switcher, bis er genauso schnell arbeitet wie vorher?

    Gut, das soll's für's erste gewesen sein. Schon mal Tausend-Dank!
    Andrinho
     
    Andrinho, 10.10.2005
    #1
  2. bebo

    bebo MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    20.11.2003
    Beiträge:
    3.593
    Zustimmungen:
    0
    Also:
    1. Ist es irgendwie möglich das ibook 12" in einer höheren Auflösung extern anzeigen zu lassen?
    Ansonsten müsste ich wohl zum Powerbook greifen und das wird mir ein bisschen teuer.

    A: Eventuell, bin mir aber nicht sicher.


    2. Kann man das ibook auch zugeklappt lassen wenn man mit ext. Tastatur und Screen arbeitet? (weiß, dass es beim PB geht)

    A: Ja geht, brauchst aber ein Zusatztool, welches sich glaube ich NoSleep nennt.

    3. Müsste für ein paar Datenbank-CDs Windows emulieren (ja, die Frage kam schon 100 Mal, ist mir aber immer noch nicht klar). VirtualPC ist zu teuer. Reicht denn der iEmulator?

    A: Weiß ich nicht. Es gibt auch noch andere, z.B. GuestPC

    4. Wo würdet Ihr mir empfehlen, mit Studentenerm. zu kaufen (meine Uni macht nicht bei AOC mit). Die Mac@Uni-Angebote sind zwar grundsätzlich ganz nett, diese 4Bundles enthalten aber ganz schön viel Kram, den ich gar nicht brauche? Gibt es Erfahrungen, dass Gravis bei einem 4-Augen-Gespräch vielleicht doch mal ein bisschen tiefer runter geht?


    A: Der Apple Edu-Store ist der günstigste.


    Fragen über Fragen...und ich hoffe Ihr könnt mir weiterhelfen.
    Kann zwar immer noch nicht glauben, dass ich tatsächlich über einen Abschied aus der Win-Welt nachdenke (habe ich sie noch alle), aber gut. Na, dann doch noch eine Frage:

    5. Habe nicht so sonderlich viel Zeit mich in eine komplett neue Umgebung einzuarbeiten und bin grundsätzlich ganz zufrieden mit WIn. Die Apple-Notebooks haben aber meiner Meinung nach ein wesentl. besseres Preis/Leistungsverhältnis und sehen haöt ca. 10000 mal besser aus.
    Hand aufs Herz und ehrlich: wie lange braucht ein switcher, bis er genauso schnell arbeitet wie vorher?

    A: Nach einer Woche bist du fit denke ich. Hier und da gibt es immer wieder sachen die anders sind, aber es sind keine unüberwindbaren Hürden. Außerdem gibt es ja macuser.de ;)
     
    bebo, 10.10.2005
    #2
  3. Incoming1983

    Incoming1983 MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    23.07.2005
    Beiträge:
    7.545
    Zustimmungen:
    1
    Also, vom ibook würde ich dir abraten, da es keinen dvi ausgang hat. Du wolltest es ja mit tfts betreiben.

    Alternativ dazu würde ich dir den mac mini vorschlagen, oder das 12" powerbook.

    Die Einarbeitungszeit ist recht gering in mac os, besonders, wenn du bereits Unix Kenntnisse hast.

    Kaufen am besten im apple edu store.
     
    Incoming1983, 10.10.2005
    #3
  4. peterli

    peterli MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    15.10.2004
    Beiträge:
    2.360
    Zustimmungen:
    4
    Hallo und willkommen im MU-Forum

    Kann dir eigentlich nur zu 5. etwas sagen, dazu brauchst du allenfalls 1 Woche. Das OS X ist sowas von einfach zu bedienen, sicher musst du dich umgewöhnen hier und da, aber das ist ehrlich gesagt ein Kinderspiel.

    Gruss und viel Spass im Forum.
     
    peterli, 10.10.2005
    #4
  5. Wile E.

    Wile E. MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    09.03.2005
    Beiträge:
    1.864
    Zustimmungen:
    4
    1+2 gehen mit kleinem Zusatztool (2 ist nicht unbedingt sinnvoll wg. Waerme ->ausprobieren).
    5: geht schneller als man denkt. Wenn Du irgendwann mit den Tastenkuerzeln warm geworden bist und nicht allzu resistent bist, Dich auf eine etwas andere Bedienungsphilosophie einzulassen, rockt das schnell ganz ordentlich. :)
    Wile
     
    Wile E., 10.10.2005
    #5
  6. ramCore

    ramCore MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    06.02.2005
    Beiträge:
    964
    Zustimmungen:
    2
    Guten Morgen, Adrinho! WELCOME! :)

    Das einzige was mir zusammenfassend zu OS X einfällt ist: totale Benutzerergonomie! Du wirst es selbst erleben! ;)

    Viel Freude im Forum und beim Switch! :) :)
     
    ramCore, 10.10.2005
    #6
  7. Kollar

    Kollar MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    03.02.2004
    Beiträge:
    1.580
    Zustimmungen:
    0
    Kollar, 10.10.2005
    #7
  8. dschisus

    dschisus MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    22.09.2005
    Beiträge:
    138
    Zustimmungen:
    5
    Ich habe mein IBook seit Donnerstag und arbeite eigentlich schon relativ flott. Man gewöhnt sich sehr schnell an die "andere" Arbeitsweise des OS. Also keine Angst, ist ziemlich locker :)

    hth

    Alex
     
    dschisus, 10.10.2005
    #8
  9. Lynhirr

    Lynhirr MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    22.04.2005
    Beiträge:
    11.000
    Zustimmungen:
    352
    Von mir auch ein willkommen. :)

    Wenn das Geld reicht, nimm ein Powerbook ...
     
    Lynhirr, 10.10.2005
    #9
  10. maxi.d.

    maxi.d. MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    26.02.2004
    Beiträge:
    6.377
    Zustimmungen:
    15
    hehe
    sicherheitshalber vorher schon auf freundlichkeit plädieren? :)

    Notebook (sprich iBook, Powerbook) oder Mac Mini, der auch sehr klein und transportabel ist. Auch recht gut wenn Du ohnehin immer an einem Arbeitsplatz sitzt, der einen Monitor hat.

    angeblich gibt es dafür jedoch etwas
    ob das allerdings wirklich funktioniert, weiss ich nciht, da ich es selbst nie ausprobiert habe, da ich schlichtweg, obwohl ich einen riesen monitor habe, zu faul bin um nicht auf der Couch zu arbeiten

    Dafür würde ich fast einen extra-thread aufmachen, um spezialisten zu finden


    wie bereits meine Vorgänger beschrieben haben, gibt es dafür etwas aus dem Netz.

    VirtualPC ist sehr lahm und entspricht meist nicht den Erwartungen
    Um welche Daten handelt es sich?
    Vielleicht wird das Format ohnehin von ein paar Mac-Programmen unterstützt.

    Sind die Daten äusserst wichtig?
    Wenn ja würde ich Dir zu einem ausführlichen Test bzw zum Sammeln von Infos raten. Nicht dass Du dann mit Deinem Mac nichts anfaangen kannst.
    Wenn es nicht geht am Mac, dann musst du wohl auf das bessere Betriebssystem und die schöneren Computer verzichten.

    Ich würde im Edu-Store einkaufen, bei deiner Uni mal genau schauen, ob sie nicht vlt. auch ein Angebot bzw eine kooperierende Webseite mit Apple haben. Mac@Campus wäre auch eine Alternative.

    Die Frage sollte eher lauten
    "Hatte ich sie noch alle, dass ich mich solange nicht um Alternativeen ernsthaft umgesehen habe!" :D

    Du wirst noch zufriedener werden.
    Einarbeiten wird für Dich, wenn Du Dich bei Computern allgemein ein bisschen auskennst, nicht sehr schwer fallen. Das Problem ist vielmehr alle Umwege und komplizierteren Handlungsabläufe aus Deinem Hirn zu eliminieren. Dabei kann es schon passieren, dass du kurzzeitig frustig bist, weil es nicht so geht wie es immer ging, sondern eben anders. Aber Du wirst in vermutlich ALLEN fällen wo dir das passiert, schliesslich einsehen, dass der Weg des MacOs der klügere, kürzere und intuitivere ist.

    Ich vermute Du brauchsst 5-7 Tage um alle wesentlichen Schritte verstanden zu haben. 1-2 Monate um 90% durchschaut zu haben und die restlichen 10% entdeckst Du im Laufe der Zeit nebenher...

    Standardanwendungen wie Word usw. wirst Du bereits am ersten Tag ganz normal verwenden, da die Unterschiede der beiden Versionen äusserst minimal sind

    Die momentanen Apple-Books sind Hardwaremässig allerdings oft schlechter als die Konkurrenz im Win-Bereich - was die Hardware isoliert betrifft ! Mit dem system zusammen, als Arbeitseinheit sieht es da schon besser aus. Auf jeden Fall scheint es so zu sein, dass am Mittwoch neue Books erscheinen werden. Da wird der Abstand wieder normalisiert werden.

    Einfache, normale Anwendungen kannst Du ohne Probleme sicher bereits nach 3 Tagen genauso ausführen wie du es gewohnt bist. Die Struktur der Programme selbst unterscheidet sich ja nicht so stark von denen auf Win. Das Betriebssystem ist halt anders, aber auch das hast Du nach spätestens 1-2 Wochen soweit durchschaut, dass Du bereits schneller arbeiten kannst, da du dir ja auch diverse sekundäre Arbeiten am Mac die bei Win-Computern anfallen, wie Viren, Treiber, Optimieren usw. ersparen kannst.

    All diese Sachen schreibe ich natürlich unter der Voraussetzung, dass Du Dich auch um das Gerät kümmerst. Dass Du dich ernsthaft damit auseinandersetzt und nicht das Gerät nur 1x im Monat einschaltest ;)

    Herzlich willkommen im Forum!
     
    maxi.d., 10.10.2005
    #10
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Umsteiger spe Fragen
  1. mkmn
    Antworten:
    31
    Aufrufe:
    1.842
    CROWLEY
    06.03.2017
  2. Andy-FFM
    Antworten:
    5
    Aufrufe:
    567
    Andy-FFM
    24.02.2017
  3. Stephan-S
    Antworten:
    77
    Aufrufe:
    2.962
    avalon
    16.01.2017
  4. flightdog
    Antworten:
    9
    Aufrufe:
    464
    Schnapfel
    16.12.2016
  5. Ostilein
    Antworten:
    2
    Aufrufe:
    323
    Ostilein
    11.12.2016