Umlaute aus PDF werden in der Zwischenablage falsch

Dieses Thema im Forum "Office Software" wurde erstellt von steeeve, 30.03.2008.

  1. steeeve

    steeeve Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    105
    Zustimmungen:
    3
    Mitglied seit:
    27.02.2008
    Hallo,

    ich sitz jetzt hier sehr lange dran und habe mir unglaublich viele Threads zu den Themenbereich durchgelesen, aber jetzt will ich endlich mal genau auf mein Problem eine Antwort und ich denke, bei euch bin ich richtig :)

    Also es geht darum, das ich, wenn ich Texte aus einem PDF in die Zwischenablage kopiere und dann irgendwo einfüge ,werden die Umlaute falsch dargestellt.
    Wenn ich aus Word kopiere und in Textedit zB einfüge, klappt es. Es ist egal, ob ich die Vorschau nehme oder Adobe Acrobat und wohin ich es kopiere.

    Aus ä wird dann ”a zum Beispiel. Ich weiß, das das irgendwas mit Latex bzw Textshop zu tun hat (Beides habe ich in aktueller Form auf dem Mac).

    Ich habe aber in Textshop schon alle möglichen Kodierungen ausprobiert, aber ändern tut sich nichts.

    Ich hoffe, das jemand das Problem lösen kann. Ansonsten, meint ihr es hilft wenn ich alle Latex Ordner und Apps deinstalliere, umso das lästige Ding loszuwerden? (brauchen tu ich es im Moment eh nicht).

    Vielen Dank im Vorraus,
    Stefan
     
  2. theoldgimlet

    theoldgimlet Mitglied

    Beiträge:
    616
    Zustimmungen:
    48
    Mitglied seit:
    11.11.2005
  3. steeeve

    steeeve Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    105
    Zustimmungen:
    3
    Mitglied seit:
    27.02.2008
  4. joopie21

    joopie21 Mitglied

    Beiträge:
    1.349
    Zustimmungen:
    13
    Mitglied seit:
    02.10.2004
    das problem kenne ich. eine einfache lösung leider nicht. ich empfehle die Funktion "Suchen und ersetzen" - das lohnt sich gerade bei längeren Texten - so oft musst du das ja auch nicht ausführen: ö ä ü ß - fertig.

    By the way: damit kriegst du auch die falschen Umbrüche nach dem kopieren 'raus: Ersetze mal ^13 durch ein leerzeichen :)
     
  5. steeeve

    steeeve Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    105
    Zustimmungen:
    3
    Mitglied seit:
    27.02.2008
    Die Methode habe ich mir auch schon überlegt, aber sie ist doch wirklich sehr sehr lästig. Ich werde nacher glaube ich, mal probieren den gesamten Latexmist runterzuschmeissen...
     
  6. theoldgimlet

    theoldgimlet Mitglied

    Beiträge:
    616
    Zustimmungen:
    48
    Mitglied seit:
    11.11.2005
    Es wird wohl nicht am "Latexmist" liegen, sondern eher an der Art und Weise wie du dein Latexdokument konfiguriert hast. Deutsche Umlaute sind einfach etwas speziell.
     
  7. steeeve

    steeeve Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    105
    Zustimmungen:
    3
    Mitglied seit:
    27.02.2008
    Aber was heißt denn Latexdokument. Ich arbeite doch nur mit ner Vorschau von einem PDF und Textedit/ Word. Sind die Einstellungen in Latex dann übergreifend?
     
  8. MarkVI

    MarkVI Mitglied

    Beiträge:
    240
    Zustimmungen:
    22
    Mitglied seit:
    11.01.2003
    Wenn der Text mit Word geschrieben worden ist, funktioniert es ja.
    .doc--> pdf --> Vorschau öffnen --> copy&paste --> .doc = alle Umlaute sind richtig dargestellt.

    Wenn der Text in Latex geschrieben ist, --> pdf --> Vorschau --> copy&Paste --> nach Word oder Textedit --> bekommst du die Darstellung von Latex also "a anstelle von ä.
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.