Umfrage: Online-Rechnungen mit qualifizierter Signatur

?

Wie geht Ihr mit dem Thema Online-Rechnungen um?

Diese Umfrage wurde geschlossen: 04.06.2007
  1. Ich drucke sie für die Buchhaltung aus und archiviere keine Dateien.

    24 Stimme(n)
    57,1%
  2. Ich brenne die Dateien auf CD oder DVD.

    0 Stimme(n)
    0,0%
  3. Ich kopiere die Dateien auf DVD-RAM oder MOD.

    0 Stimme(n)
    0,0%
  4. Ich lagere die Daten auf der Festplatte.

    10 Stimme(n)
    23,8%
  5. Ich speichere die Daten anders.

    1 Stimme(n)
    2,4%
  6. Ich lasse mir grundsätzlich Papier-Rechnungen senden.

    7 Stimme(n)
    16,7%
  1. uhlhorn

    uhlhorn Thread StarterMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    24.05.2005
    Beiträge:
    2.387
    Zustimmungen:
    113
    Hi,

    ich habe das Problem, dass ich keine genauen und verbindlichen Information zum Umgang mit Online-Rechnungen habe. Sicher ist, dass die Daten für 10 Jahre archiviert werden müssen, und das geht nicht sicher auf normalen CDs oder DVDs.
    Im Moment bin ich noch am recherchieren und habe redmark.de angestiftet eine Fachartikel dazu zu schreiben. Denn man bekommt nirgendwo eine verbindliche Auskunft. Das Bundesministerium der Finanzen verweist mich an die zuständigen Finanzämter, doch diese antworten einfach nicht.

    Ich wüsste gerne wie die Selbständigen unter Euch mit dem Problem umgehen.

    Details zu dem Problem findet Ihr unter:
    http://www.uhlhorn-agentur.de/Website/Artikel/OnlineRechnungen_mit_qualifizierter_Signatur.html
    Es ist noch ein vorläufiger Artikel und wird später vervollständigt, wenn die genauen Infos vorliegen.
     
    uhlhorn, 05.04.2007
  2. Al Terego

    Al TeregoMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    02.03.2004
    Beiträge:
    4.833
    Zustimmungen:
    342
    hi uhlhorn.
    bei deiner umfrage fände ch mehrfachnennungen prima.
    interessantes thema. für mich als solotänzer momentan eher zu vernachlässigen. noch.
    ich archviere solche dateien als textfiles auf festplatte, drucke sie mir parallel aus und habe einige infos und begleitunterlagen der unternehmen, die mir solche rechnungen zukommen lassen, ebenfalls auf diese art archiviert.
    gruß, al
     
    Al Terego, 05.04.2007
  3. avalon

    avalonMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    19.12.2003
    Beiträge:
    24.623
    Zustimmungen:
    2.096
    Hallo und danke für die Info.

    Ich hasse diese Bürokraten für deren Wohlbefinden ich auch noch arbeite. :motz:

    Ich versende der Einfachheit halber auch Rechnungen per PDF, insbesondere ins Ausland. Die Dateien werden in einem Programm (Revolver) generiert.

    Ich werde wohl nicht noch extra, neben dem üblichen Backup, ein Backup auf "sicheren" Medien machen.

    Ich bekomme, wie viele andere auch, diverse Rechnungen per e-mail.
    Möchte ich das nicht, muss ich für Papierrechnungen extra bezahlen.

    Wieso um alles in der Welt reicht den ein Papierausdruck wie früher nicht mehr aus.
    Manipulationsgefahr?

    Wenn ich will, kann ich jede Papierrechnung verändern.

    Also, was soll das.
    Diese Gehirnpupse unserer Bürokraten sind einfach unerträglich.
     
    avalon, 05.04.2007
  4. asylum

    asylumMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    10.06.2005
    Beiträge:
    747
    Zustimmungen:
    1
    Ich hab mal zu deiner Frage meinen 'Praxishandbuch Buchfuehrung und Steuern' befragt und da steht drin:
    Also gesetzlich würde ich jetzt mal annehmen, dass es egal ist.
    Kannst ja alle paar Jahre ne kopie der DVD / CD machen...?
     
    asylum, 05.04.2007
  5. Lor-Olli

    Lor-OlliMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    24.04.2004
    Beiträge:
    7.056
    Medien:
    11
    Zustimmungen:
    1.237
    Wenn europäisches Recht vor deutschem gilt, dann müssten DVD/CD genügen, denn in Irland und England werden elektronische Datenträger anerkannt. Da gibt es sicher wieder ein paar Spezialisten in irgendwelchen Finanzämtern, die da ein paar Einsprüche geltend machen, und um den (Un)Sinn komplett zu machen handhabt das jedes Finanzamt anders. Habe bei jedem Umzug immer wieder neue Einfälle / Überraschungen erleben dürfen!
     
    Lor-Olli, 05.04.2007
  6. CharlieD

    CharlieDMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    24.04.2004
    Beiträge:
    3.909
    Zustimmungen:
    651
    Oiso, ich drucke die Rechnungen aus und archiviere den Ausdruck "normal" in Papierform. Obwohl man das eigentlich auch elektronisch speichern müsste.

    Ich hatte erst vor ein paar Monaten eine Ust.-Prüfung, und da hat der Prüfer dies ohne irgend ein Problem als ausreichend anerkannt.

    Grüße
    Charlie
     
    CharlieD, 05.04.2007
  7. uhlhorn

    uhlhorn Thread StarterMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    24.05.2005
    Beiträge:
    2.387
    Zustimmungen:
    113
    Danke erstmal für Eure Antworten.
    Mir ging es nicht so sehr um die Ausgangsrechnungen. Die kann man ja ausdrucken und wegheften. Die sind auch kein Problem.

    Es geht um die Eingangsrechnungen, welche man teilweise als PDF o.Ä. bekommt und die seit 2004 über eine so genannte „qualifizierte Signatur“ verfügen müssen, damit man sie für einen Vorsteuerabzug verwenden kann. Eine Signatur kann man aber nur an den original Daten überprüfen. Daher schreibt der Gesetzgeber vor, dass diese Dateien archiviert werden müssen.
    Dazu hätte ich gerne Informationen.
     
    uhlhorn, 06.04.2007
  8. uhlhorn

    uhlhorn Thread StarterMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    24.05.2005
    Beiträge:
    2.387
    Zustimmungen:
    113
    Mehrfachnennung

    Macht es Sinn? Kann ich es ändern? Was würdest Du denn mehrfach nennen wollen?
     
    uhlhorn, 06.04.2007
  9. CharlieD

    CharlieDMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    24.04.2004
    Beiträge:
    3.909
    Zustimmungen:
    651
    Ja, genau um die geht es auch in meinem Posting.

    Wie gesagt, ich drucke die nur aus, un d archiviere diese Ausdrucke.
    Gab, wie ebenfalls gesagt, bei der letzten Ust.-Püfung keinerlei Beanstandung!

    Grüße

    Charlie
     
    CharlieD, 06.04.2007
  10. asylum

    asylumMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    10.06.2005
    Beiträge:
    747
    Zustimmungen:
    1
    Mhh also zum Thema Sicherung der elektronischen Rechnungen steht in meinem Buechlein nur, dass die Signatur so gesichert werden muss, dass sie jederzeit nachpruefbar ist - wie das genau erfolgen soll, wird nicht erlaeutert
     
    asylum, 06.04.2007
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Umfrage Online Rechnungen
  1. Mankind75
    Antworten:
    13
    Aufrufe:
    1.084
    Al Terego
    27.02.2017
  2. Uegsi
    Antworten:
    25
    Aufrufe:
    1.512
  3. Chris_
    Antworten:
    97
    Aufrufe:
    6.954
    mrchris96
    27.05.2006