überzeugt mich!

Diskutiere das Thema überzeugt mich! im Forum Umsteiger und Einsteiger.

  1. novascotia

    novascotia Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    33
    Zustimmungen:
    0
    Mitglied seit:
    09.01.2005
    hello. bin gerade am überlegen zwecks umstieg von PC auf Mac. arbeite vorwiegend mit großen audiodateien (sprachaufnahmen). was mich bisher noch stört ist der relativ hohe preis des imac5, wenn man die standardausführung "aufstocken" möchte (mehr arbeitsspeicher). das design ist klasse, keine frage. allerdings wage ich gar nicht dran zu denken, was los ist, wenn bei diesen superkompaktgeräten etwas defekt ist - kann man ja schlecht selber dran rumwursteln... könnt ihr mich trotzdem überzeugen?
     
  2. mekkie

    mekkie Mitglied

    Beiträge:
    609
    Zustimmungen:
    6
    Mitglied seit:
    09.12.2003
    Schon mal was vom Mac mini gehört? :D
    gruss mekkie
     
  3. Wuddel

    Wuddel Mitglied

    Beiträge:
    3.868
    Zustimmungen:
    2
    Mitglied seit:
    26.05.2002
    Schau die mal auf mac-kauf.de um. Deutlich geringere Preise dort. Den RAM kann man beim iMac selber aufrüsten (Beim Mac mini nicht, kann man aber auch günstiger als bei Apple mitbestellen.), und den bekommt man woanders deutlich billiger.
     
  4. Spike

    Spike Mitglied

    Beiträge:
    16.344
    Zustimmungen:
    144
    Mitglied seit:
    16.09.2003
    Du kannst Dir den Speicher auch woanders kaufen.
    Bei Apple ist er halt recht teuer. Den iMac G5 kannst Du
    Problemlos öffnen und Speicher rein tun. Das Ding ist
    recht Servicefreundlich. Du musst nur 3 Schrauben lösen!
     
  5. marco312

    marco312 Mitglied

    Beiträge:
    19.430
    Zustimmungen:
    214
    Mitglied seit:
    14.11.2003
    was soll das sein?kopfkratz kenne ich nicht :D :D
     
  6. wegus

    wegus Mitglied

    Beiträge:
    16.217
    Zustimmungen:
    2.794
    Mitglied seit:
    13.09.2004
    Zum OSX gehört eine bootfähige Diagnose-CD mit Repairtools fürs Dateisystem! Den iMac kann man leicht öffnen. Ganz so arg ist es also nicht. Ähnlich wie beim Notebook bekommst Du erst dann ein Problem, wenn das Mainboard (Appledeutsch: Logicboard) defekt ist. Wenn Du da bange hast und das Gerät ohnehin beruflich nutzt, kauf doch Apple-Care dazu, dann hast Du drei Jahre Ruhe! AUßerdem gilt: always make a backup ;)
     
  7. novascotia

    novascotia Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    33
    Zustimmungen:
    0
    Mitglied seit:
    09.01.2005
    nee nee kein mini. der würde mich in der konfiguration, die ich bräuchte, 869 euros kosten (ohne bildschirm wohlgemerkt). da bekomm ich nen ganz guten PC dafür, mit besserer grafikleistung und größerer festplatte.
     
  8. derCHRIS

    derCHRIS Mitglied

    Beiträge:
    1.421
    Zustimmungen:
    1
    Mitglied seit:
    17.08.2003
    Kein Audio-In!
     
  9. Solarsurfer

    Solarsurfer Mitglied

    Beiträge:
    173
    Zustimmungen:
    0
    Mitglied seit:
    02.11.2004
    schreib doch mal was du für einen PC im Auge hast der Deinen Ansprüchen gerecht werden würde. Wir könnten dann herausfinden welche Mac Konfiguration anzuraten wäre. Manchmal ist ein System halt doch etwas mehr als die Summe seiner Einzelteile.
     
  10. djdc

    djdc Mitglied

    Beiträge:
    2.751
    Zustimmungen:
    71
    Mitglied seit:
    29.04.2004
    Kann man doch nachrüsten.
     
  11. ataq

    ataq Mitglied

    Beiträge:
    2.171
    Zustimmungen:
    67
    Mitglied seit:
    05.03.2003
    den imac finde ich garnicht teuer, da das display schon integriert ist, so sparst du dir ein tft!
     
  12. ricky2000

    ricky2000 Mitglied

    Beiträge:
    4.842
    Zustimmungen:
    61
    Mitglied seit:
    20.10.2003
    DAS ist mal eine platzsparende Signatur :eek:
     
  13. derCHRIS

    derCHRIS Mitglied

    Beiträge:
    1.421
    Zustimmungen:
    1
    Mitglied seit:
    17.08.2003
    ...kostet...
     
  14. novascotia

    novascotia Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    33
    Zustimmungen:
    0
    Mitglied seit:
    09.01.2005
    also 512 MB Ram sollte er schon haben, 80-120 GB Festplatte, gute Grafikleistung, so dass man locker DVDs anschauen kann, und der Sound sollte auch passen. Zum Allroundeinsatz eben. Ein DVD-Combo-Laufwerk muss natürlich auch rein. WiFi brauch ich nicht, ich verkabel mein ADSL lieber.
    Was kostet mich denn der ganze Spaß, liebe Experten?
     
  15. avalon

    avalon Mitglied

    Beiträge:
    28.112
    Zustimmungen:
    4.242
    Mitglied seit:
    19.12.2003
    Wir beraten ja gerne, aber hast du schonmal
    das hier
    oder das hier
    oder das hier
    oder das hier gelesen. :D

    so long avalon wavey
     
  16. norbi

    norbi Mitglied

    Beiträge:
    3.514
    Zustimmungen:
    22
    Mitglied seit:
    14.01.2003
    Geh mal in den Apple-Store und stell Dir das Ding mit ein paar Mausklicks zusammen, dann rechnet Apple für Dich.

    No.
     
  17. avalon

    avalon Mitglied

    Beiträge:
    28.112
    Zustimmungen:
    4.242
    Mitglied seit:
    19.12.2003
    Gut das es beim PC alles umsonst gibt... :D
     
  18. karl j

    karl j Mitglied

    Beiträge:
    88
    Zustimmungen:
    0
    Mitglied seit:
    28.12.2004
    geh mal in irgendeinen laden und überzeug dich selber. ;) vielleicht suchst du dir einen guten laden, wo du dir alles mal ausführlich vorführen lassen kannst...

    aber vorsicht, macht süchtig! ;)

    karl
     
  19. MS-ProbaNT

    MS-ProbaNT Mitglied

    Beiträge:
    47
    Zustimmungen:
    0
    Mitglied seit:
    13.01.2005
    Hallo,

    das kommt ganz darauf an, mit welchen Programmen zu arbeiten möchtest und wie groß die Audiodateien werden. Mit großen Dateien >2GB hat das Betriebssystem aus Redmond seine Schwierigkeiten selbst bei genügend Hauptspeicher.

    Ich habe einmal Interviews transkribieren müssen (große Dateien) und Windows hat mich da ziemlich im Stich gelassen. Eine Extra-Software wollte ich mir ungetestet nicht kaufen. Da habe ich gute Erfahrungen mit Audacity (Linux-Freeware) gemacht, das man auch in den aktuellen Knoppix-Distributionen testen kann.

    Ebenso habe ich gehört, dass BEOS früher sehr gut im Umgang mit sehr großen Dateien war. Mittlerweile gibt es ein Freeware-Derivat davon.

    Der Mac ist natürlich auch prinzipiell gut geeignet. Leider kenne ich mich selbst nicht gut im aktuellen Sortiment aus und überlege, ob ich switchen soll oder nicht. Vielleicht gibt es einen Store in Deiner Nähe, in dem Du Dir mal einen Macintosh live ansehen kannst und etwas mit Sounddateien herumspielen kannst.

    Ich würde an Deiner Stelle erstmal testen, ob es mit dem aktuellen PC noch geht, und wenn nicht, Dir ein Überblick über die Hardware- und Software-Angebote in Deinem Bereich zu verschaffen und diese mit Deinen Anforderungen zu vergleichen.
    Machst Du selbst Musik, brauchst Du bestimmte Schnittstellen, um z.B. Keyboards anzuschließen etc.

    Tut es vielleicht der alte PC noch eine Weile. Wenn ja, dann kannst Du in ein paar Monaten vielleicht einen noch viel besseren Mac kaufen...


    Gruß
    MS-P.
     
  20. novascotia

    novascotia Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    33
    Zustimmungen:
    0
    Mitglied seit:
    09.01.2005
    danke für die tipps. die transkriptionsprogramme, mit denen ich arbeite, sind noch in der entwicklung u. relativ komplex (verknüpfung von audio- u. textdateien). unter windows läuft das ganz gut, daher zögere ich, einfach umzusteigen. da muss der PC eben doch noch etwas durchhalten...
     
Die Seite wird geladen...
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Akzeptieren Weitere Informationen...