Ubuntu LiveCD und CompactFlash-Datenträger

  1. dapago

    dapago Thread Starter

    Hallo zusammen,

    mir kam gerade folgende Idee, zu der ich ein paar Meinungen gerne hören würde. Funktioniert wohl folgendes:

    In einem anderen Artikel hier (http://www.macuser.de/forum/showthread.php?t=200363) habe ich ja schon geschrieben, daß ich mein iBook umbauen will. HDD raus - mittels IDE-Adapter CompactFlash-Karte rein.

    Da schnelle 4 GB Versionen verdammt teuer sind und ich mittlerweile (dank den Beiträgen bei: http://www.macuser.de/forum/showthread.php?t=207764) zu Linux tendiere, folgende Idee ...

    IDE-Adapter (etwa 10,- EUR) + CompactFlash-Karte Typ III von Sandisk mit 1 GB (etwa 25,- EUR) + Ubuntun LiveCD

    Würde Ubuntu so wohl wie von einer CD aus starten?
    Und jetzt bitte nicht wieder Einwendungen, daß viele Schreib-/Lesezugriffe die Karte nicht lange mitmachen würde. Bis ich an die Grenze von ein paar 100.000 oder Millionen Zufgriffen gekommen bin, gibt es die Karten für 1,- EUR auf dem nächsten Ramschtisch ... :D

    Eure Meinungen!
     
    dapago, 19.10.2006
    #1
  2. walter_f

    walter_f MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    20.02.2006
    Beiträge:
    3.136
    Zustimmungen:
    163
    Vom Preis abgesehen, ist zwischen einer CF-Karte mit 1 GB + IDE-Adapter und einer solchen mit 4 GB + Adapter kein Unterschied - beides wird als Festplatte gesehen (das gilt für Linux genauso wie für Mac OS 8-9, OS X denke ich mal auch).

    Willst Du eine CF-Karte (1 GB) so präparieren, daß sie den Inhalt der Live CD enthält und auch ebenso bootfähig ist? Dann hättest du bei ca. 700 MB CD-Inhalt noch ca. 300 MB für Daten übrig, richtig?

    Oder ist deine Frage wegen 1 GB CF + IDE-Adapter plus Ubuntu Live CD so zu verstehen, daß Du Ubuntu von der CD laufen lassen willst und die CF-Karte für deine Daten benutzen willst? Eher nicht, denke ich.

    Es kann sein, daß ich Dich aber auch nicht richtig verstanden habe, also bitte korrigiere mich.

    Grüße,

    Walter.
     
    walter_f, 20.10.2006
    #2
  3. Rajmund

    Rajmund MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    15.04.2006
    Beiträge:
    540
    Zustimmungen:
    58
    Es gibt auch Flash-Speicher (PQI), die speziell für den Einsatz als Festplattenersatz gedacht sind und wesentlich mehr Zugriffe erlauben. Es gibt auch gleich fertige Produkte, die direkt als Festplatte angeschlossen werden können.
    Ansonsten: Warum sollte Ubuntu nicht starten können?
     
    Rajmund, 21.10.2006
    #3
  4. dapago

    dapago Thread Starter

    Naja, die Geschwindigkeit ist auch noch unterschiedlich. Die 4 GB Version von Sandisk gibt es auch als IV Version, welche schon um einiges schneller ist. Nur leider unverschämt teuer. Und in Relation zu dem Einsatzzweck/Nutzen einfach unverhältnismäßig werdend ...
    Aber was soll ` s: Nachrüsten kann ich ja immer noch, wenn die Preise gefallen sind! ;)
     
    dapago, 21.10.2006
    #4
  5. dapago

    dapago Thread Starter

    Richtig. So dachte ich mir das. Aber was heißt präparieren? Kann ich nicht einfach den Inhalt einer ISO auf die CF-Karte kopieren und dann von der "neuen Festplatte" einfach booten? :confused:

    Vom Platz her: Zum Surfen reicht mir das vollkommen aus. Die 300 MB meine ich.
    Was denkst Du/ihr?
    Vielleicht doch eine 2 GB CF?
     
    dapago, 21.10.2006
    #5
  6. dapago

    dapago Thread Starter

    Sind leider noch verdammt teuer. Und eigentlich ist das ganze ja auch eher ein technisches Experiment.
    Habe für das iBook bei eBay bislang etwa 300,- EUR ausgegeben - da wollte ich nicht noch 500,- EUR und mehr für eine Flash-HDD ausgeben. :Waveypb:

    Nutze das iBook eh eher selten. Ich denke, die CF-Karte sollte durchaus ein oder zwei Jahre so aushalten. Der Wertverlust ist da doch durchaus tragbar! :D
     
    dapago, 21.10.2006
    #6
  7. walter_f

    walter_f MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    20.02.2006
    Beiträge:
    3.136
    Zustimmungen:
    163
    "Präparieren" habe ich vorsichtigerweise nur deshalb geschrieben, weil mir nicht klar ist, ob eine "eins-zu-eins"-Kopie einer Live-CD auf einen völlig anders gearteten Datenträger die Bootfähigkeit automatisch "mitnimmt". Da könnte es auch Hardware-Eigenheiten geben.

    Ich werde bei nächster Gelegenheit bei ein paar Kollegen nachfragen.

    Wenn ich etwas Neues weiß, melde ich mich hier.

    Grüße,

    Walter.
     
    walter_f, 23.10.2006
    #7
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Ubuntu LiveCD CompactFlash
  1. svenbode
    Antworten:
    4
    Aufrufe:
    269
    svenbode
    05.02.2017
  2. Tzunami
    Antworten:
    3
    Aufrufe:
    425
    Tzunami
    14.12.2016
  3. Screwdriver0815
    Antworten:
    82
    Aufrufe:
    3.479
    ProjectBuilder
    01.11.2016
  4. Zauberpilz
    Antworten:
    2
    Aufrufe:
    734
    Sovok
    07.04.2006
  5. Rouven
    Antworten:
    8
    Aufrufe:
    1.216
    Badener
    25.11.2005