1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Tunnel eines Ports über HTTP

Dieses Thema im Forum "Internet- und Netzwerk-Hardware" wurde erstellt von carn, 01.02.2005.

  1. carn

    carn Thread Starter MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    16.03.2004
    Beiträge:
    80
    Zustimmungen:
    0
    hallo leute,

    ich möchte world of warcraft, welches den port 3724 benötigt, hinter einem proxy spielen der ausschliesslich http und https durchlässt.

    nu ist mir der gedanke gekommen, einen tunnel von meinem süssen ibook von 3724 auf 80 zu erstellen, und den dann auf meinem im internet per dyndns sichtbaren client zuhause wieder auf den 3724 zurückzutunneln.

    leider fehlen hintergrundwissen, programme für mac und win und jegliche ansätze das zu verwirklichen. wenn sich jemand mit dem thema auskennt und mir dabei helfen könnte, wäre ich sehr dankbar.. für ansätze bzw. links zu tutorial-seiten, wäre ich auch schon dankbar. für ne kurzanleitung natürlich noch etwas mehr ;-)

    mfg carn
     
  2. Kruemel_ddorf

    Kruemel_ddorf MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    17.02.2004
    Beiträge:
    787
    Zustimmungen:
    2
    das Problem ist / wird sein, das der Proxy deine Anfrage auf 80 durchleitet, was dem WoW Server nicht so gut bekommen dürfte


    gruss
    Kruemel
     
  3. TheFallenAngel

    TheFallenAngel MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    27.10.2003
    Beiträge:
    501
    Zustimmungen:
    7
    Es gibt solche Tools, ein fuer Windows waere z.B. HTTPort, aber fuers Spielen ist das viel zu langsam...
     
  4. carn

    carn Thread Starter MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    16.03.2004
    Beiträge:
    80
    Zustimmungen:
    0
    hoi,

    danke erstmal für die antworten.

    naja, eigentlich hatte ich ja auch noch vor, den port auf meinem rechner zuhause wieder zurückzutunneln. aber wenn das zu langsam sein soll, wird es wohl nix mit zoggen hinterm proxy *heul*

    erfolgsversprechender ist dann wohl, wenn ich mich mit der lan-bf der deutschen bahn in verbindung setze und mir jemanden aussuche (bevorzugter weise ne sie ;-) ) und die etwas bezürze, mir die benötigten ports freizuschalten, hrhr

    naja was solls, ein versuch wars ja wert..

    mfg carn
     
  5. carn

    carn Thread Starter MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    16.03.2004
    Beiträge:
    80
    Zustimmungen:
    0
    gehen wir mal von dem gedanken des spielens weg und möchten dieses tunneling für irc/ssh verwenden, dürfte ja das geschwindigkeitsargument net mehr so zählen, oder..

    mir gehts eigentlich auch um das grundsätzliche verständnis, was man dabei machen muss, und welches tool zb. für mac verfügbar wäre..

    mfg carn
     
  6. Zitlo

    Zitlo MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    28.05.2005
    Beiträge:
    1.334
    Zustimmungen:
    55
    gibt es sowas wie nen http-tunnel programm?
    Bei windoof gibts ja massenweise solcher sachen!
    *push*
     
  7. MacMännchen

    MacMännchen MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    03.10.2006
    Beiträge:
    2.877
    Zustimmungen:
    213
    Technisch gesehen benötigt eine getunnelte Verbindung 2 Endpunkte. Entweder sorgst du selbst für einen passenden, zweiten Endpunkt oder verwendest ein Programm eines Drittanbieters. Mit letzterem würde aber dein kompletter Datenverkehr über einen fremden Server gehen...

    Speziell für OS X ist mir jetzt kein http-Tunnel Programm bekannt.

    Eine Alternative wäre ein OpenVPN-Tunnel. Den kannst du bei Bedarf für TCP Port 80 konfigurieren. Hierfür benötigst du auf dem Mac einen OpenVPN-Client, z.B. Tunnelblick, und einen eigenen OpenVPN-Server, z.B. auf einer FritzBox oder auf einem Mac. Das ist natürlich mit Aufwand verbunden. Ein http-Tunnelprogramm unter Windows wäre auf dem Mac leichter einzurichten ;)

    Es kommt auch darauf an, wo du es einsetzen willst. In einem öffentlichen Netzwerk ist so was unproblematischer, und fällt eher unter "Selbstschutz".

    Am Arbeitsplatz dagegen bewegst du dich schnell auf Glatteis.
    Einige Unternehmen erlauben in ihrem Firmennetzwerk nur Traffic von/nach außen über Port 80. Nicht selten ist ausdrücklich auch das Umgehen durch Tunneln untersagt. Besonders dann, wenn der Traffic über Drittanbieter geht... :)
     
  8. Daniiel

    Daniiel MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    25.09.2006
    Beiträge:
    484
    Zustimmungen:
    13
    WoW hinterm Proxy? Kein Problem - http://www.your-freedom.net funktioniert einwandfrei.

    Dazu noch OpenVPN installieren, im vierten Tab von YourFreedom OpenVPN anhackerln und fertig. Gut ist ein bisschen langsam aber für WoW reichts.

    lg

    Edit: Gibts sogar noch eine Anleitung explizit für WoW http://www.your-freedom.net/index.php?id=90, aber denk es sollte mit OpenVPN ebenfalls funktionieren...