tschechische Umlaute in word und XPress ?

Dieses Thema im Forum "Layout" wurde erstellt von ChrisEs, 01.01.2004.

  1. ChrisEs

    ChrisEs Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    142
    Zustimmungen:
    0
    Mitglied seit:
    19.11.2003
    ... ich habe ein word Dokument bekommen verfasst unter word /Windows.

    Dieses Dokument enthält einige tschechische Namen und Worte mit entsprechenden Umlauten. Diese Umlaute (Sonderzeichen) kann ich bei mir weder unter XPress 6 noch Word X sehen, ich kann aber an mitgeschickten Ausdrucken erkennen das diese Umlaute im Original vorhanden sind. Bie mir unter OsX 10.3.2 sind aber leider an den Stellen nur Leerzeichen oder underlines zu sehen.

    In der OSX Zeichenpalette sehe ich all diese Sonderzeichen. Ich möchte aber das Dokument schon korrekt einlesen und nichrt manuell Sonderzeichen einfügen müssen.

    Weiß hier jemand wie ich das handeln kann?

    Frohes neues Jahr !
    Christoph
     
  2. rijo

    rijo MacUser Mitglied

    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Mitglied seit:
    30.12.2003
    Hallo Christoph

    Idealerweise geht das mit fremdsprachigen Texten aus der DOSenwelt
    folgendermassen: den Text aus Word als >codierter Text< mit der jew.
    Sprachencodierung (z.B. kyrillisch, türkisch etc.) oder noch
    einfacher als >unicode< exportieren. Damit fließen die vom foreign
    language support Words' generierten Sonderzeichen der jew. Sprache
    als "echte" Zeichen in den Exporttext.

    Als nächstes gilt es, den Text gemäß der unterschiedlichen
    Zeichenbelegung (ASCII-Tables) am PC und Mac zu konvertieren. Ich
    benutze dazu die Freeware >Cyclone< (gibts bei versiontracker.com),
    wo man input text encoding,export text encoding und Tastaturbelegung
    des Import- bzw. Exporttextes wählen kann. Alternativ geht das auch
    mit Quark, wenn man die PC- und Mac-Version hat: Einfach Text am PC
    platzieren und am Mac öffnen.

    Danach braucht es nur noch den entsprechenden Mac-Font der jew.
    Sprache, also z.B. GREEK, TURK oder eben CE-Varianten für Tschechisch des jeweiligen Fonts. Linotype und Fontshop haben da reiche Auswahl.

    Gruss rijo
     
  3. ChrisEs

    ChrisEs Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    142
    Zustimmungen:
    0
    Mitglied seit:
    19.11.2003
    ... das dumme ist nur das ich bei mir in word X die tschechischen Umlaute nicht sehe, da sind nur noch underlines.

    Christoph
     
  4. tridion

    tridion MacUser Mitglied

    Beiträge:
    7.244
    Zustimmungen:
    242
    Mitglied seit:
    21.06.2003
    Hallo ChrisEs,

    Du brauchst dafür die passenden Schriften. Es gibt Schriften, die die slawischen Sonderzeichen integriert haben.

    Gruß tridion
     
  5. mecks

    mecks MacUser Mitglied

    Beiträge:
    244
    Zustimmungen:
    0
    Mitglied seit:
    25.08.2003
    genau,

    die entsprechenden postscript-fonts heißen ce für central european. die enthalten alle sonderzeichen für osteuropäische sprachen, die lateinische buchstaben verwenden, im gegensatz zu den normalen roman-fonts für westeuropäische sprachen.

    erfahrungsgemäß klappt aber der import von word-dokumenten nicht immer fehlerfrei. da musst du im zweifelsfall die zeichen noch mit suchen und ersetzen sortieren.

    mecks
     
  6. ChrisEs

    ChrisEs Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    142
    Zustimmungen:
    0
    Mitglied seit:
    19.11.2003
    Re: Re: tschechische Umlaute in word und XPress ?

    &nbsp;

    .....danke, so hab ichs gemacht und es funktioniert.

    Christoph
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - tschechische Umlaute word
  1. Fiddich
    Antworten:
    0
    Aufrufe:
    412
  2. Tzunami
    Antworten:
    6
    Aufrufe:
    813
  3. wanda2010
    Antworten:
    2
    Aufrufe:
    1.123
  4. mundus
    Antworten:
    10
    Aufrufe:
    3.323
  5. Henning.Deters
    Antworten:
    2
    Aufrufe:
    916

Diese Seite empfehlen