Trommelscanner und Lambdaprinter in Berlin

Diskutiere das Thema Trommelscanner und Lambdaprinter in Berlin im Forum MacUser Bar

  1. SonOfNyx

    SonOfNyx Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    1.552
    Zustimmungen:
    81
    Mitglied seit:
    20.03.2007
    Trommelscan und Lambdaprint in Berlin

    Hi!

    Kann mir einer sagen, ob und wenn ja wo ich in Berlin einen Trommelscan von
    meinen Negativen machen und die bearbeiteten Dateien dann per Durst Lambda
    Print Verfahren vergrößern lassen kann? Mein Fotodozent ist da auch schon am
    verzweifeln und schickt mittlerweile seine Fotos in sein Studio in L.A., aber das
    kann ja keine dauerhafte Lösung sein.

    Ich hab nur langsam die Befürchtung, dass Berlin was das angeht völlig miserabel
    ausgestattet ist.

    Gruss
    Dennis
     
  2. dehose

    dehose unregistriert

    Beiträge:
    5.286
    Zustimmungen:
    493
    Mitglied seit:
    05.03.2004
    Zwar nicht Berlin, aber in Leipzig (keine Weltreise von Berlin)
    www.scancolor.de/


    (keine Erfahrung damit, nur ergooglet)
     
  3. SonOfNyx

    SonOfNyx Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    1.552
    Zustimmungen:
    81
    Mitglied seit:
    20.03.2007
    Stimmt - ist nicht so weit weg, aber man kann ja nicht immer wegen 5-10 Aufnahmen nach Leipzig fahren und wenn man die Negative verschickt, kann man auch gleich Sander in Frankfurt/Köln/Düsseldorf damit beauftragen ...
     
  4. ichnichdu

    ichnichdu Registriert

    Beiträge:
    0
    Zustimmungen:
    0
    Mitglied seit:
    26.06.2009
    scancolor

    hi,
    scancolor leipzig sind die besten was preis/leistung betrifft

    der scanner mensch heisst ralf lenk und ist der absolute guru!! scannt auf hell/heidelberg trommelscanner....

    ich schicke alle meine filme - meistens habe ich es zwei tage spaeter zurueck...oder kann mir die files von seinem ftp server downloaden...spitzenservise!!
     
  5. ichnichdu

    ichnichdu Registriert

    Beiträge:
    0
    Zustimmungen:
    0
    Mitglied seit:
    26.06.2009
    kommt drauf an was du brauchst...

    scancolor hat ne aufloesung bis 20.000 dpi scanfactrory nur bis 12.000 dpi...
    and yeahh hell/heidelberg scanner ist einfach non+ultra ;-)
     
  6. ichnichdu

    ichnichdu Registriert

    Beiträge:
    0
    Zustimmungen:
    0
    Mitglied seit:
    26.06.2009
    Durst lambda

    durst lambda ist nicht schlecht wird aber voellig geschlagen bei océ lightjet 500 xl
    maximal format ist 180/306 cm by 4000dpi...mehr geht nicht...lass ich auch machen bei scancolor...fotofachlabor plus repro9scan) sind die leute fuer mich seit ca 16 jahren unschlagbar...
     
  7. SCHWARZZEIT

    SCHWARZZEIT Registriert

    Beiträge:
    0
    Zustimmungen:
    0
    Mitglied seit:
    20.07.2009
    Trommelscans

    Hallo,

    falls das Thema dieses Threads noch aktuell ist:
    Ich biete in Berlin hochwertige Trommelscans an: www.high-end-scans.de

    Ob die Auflösung eines Trommelscanners mit 12,000 oder 20,000 dpi angegeben ist, ist für die reelle optische Auflösung nicht relevant. Falls es wirklich darum geht eine Vorlage mit maximalem Detailgehalt aufzulösen, ist vielmehr entscheidend, wie groß die kleinstmögliche effektive Blende des Scanners ist. Die Auflösung eines Hell S3900 wurde mit 25,000 dpi angegeben. Seine kleinste Blende ist allerdings 12µm groß, wodurch sich eine effektive Auflösung von gerade mal 2117 dpi ergibt. Die moderneren Scanner von Aztek oder ICG lösen durch wesentlich kleinere Blenden deutlich feiner auf. Ich habe meinen ICG Scanner mal mit einem Scannertarget getestet. Die effektive Auflösung liegt bei über 160 lp/mm, was über 8000 dpi entspricht.

    Bei einem Trommelscan geht es jedoch meistens nicht um die höchste Auflösung, sondern eher darum den Dichteumfang der Vorlage vollständig und möglichst fein abgestuft zu erfassen, so dass der Scan eine optimale Basis für die digitale Bildbearbeitung bietet. Da sind z.B. 16-bit/Kanal Scans gegenüber 8-bit im Vorteil.
    Die Qualität eines Scanners und nicht zuletzt auch von dessen Operator lässt sich nur bedingt mit technischen Daten ausdrücken. Deshalb rate ich dazu, einen Probescan anfertigen zu lassen, um dann zu entscheiden, ob die gebotene Qualität überzeugt oder nicht.

    Zu den Laser-Belichtern:
    Die Angabe mit den 4000 dpi ist lediglich ein Marketingvergleich, um die Wirkung der kontinuierlichen Tonwerte der Laser-Belichter mit den Halbtönen von Tintendruckern zu vergleichen. Effektiv wird dort mit 300 dpi (LightJet) bzw. 200/400 dpi (Lambda) belichtet.

    Gruß,
    -Dominique
     
  8. Kovu

    Kovu Mitglied

    Beiträge:
    1.685
    Zustimmungen:
    100
    Mitglied seit:
    11.12.2005
    Lambadaprinter! :groove:
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Trommelscanner Lambdaprinter Berlin
  1. Sonnenschein11
    Antworten:
    276
    Aufrufe:
    10.152
  2. bikkuri
    Antworten:
    44
    Aufrufe:
    1.994
  3. Alberto
    Antworten:
    3
    Aufrufe:
    347
  4. Barry Lyndon
    Antworten:
    63
    Aufrufe:
    3.027
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Akzeptieren Weitere Informationen...