Tricks zur Fotografie von verspiegelten TFT-Displays?

shortcut

Aktives Mitglied
Dabei seit
26.04.2004
Beiträge
2.910
Punkte Reaktionen
85
@ Shortcut:
Ein Shiftobjektiv? Ja klar, wenn man so was öfter mal fotografieren muss, ist das sicher die eleganteste Lösung. Machst du professionelle Produktfotografie oder Ähnliches? Prinzipiell ein Bereich, der mich (hobbymäßg) auch interessiert.

produktfotografe ist nicht mein hauptverdienst, aber ja: ich bin professioneller fotograf.
wenn dich shiften/entzerrung interessiert, dann google mal unter "cambo (xr-2 pro system)", "zörkendörfer (www.zoerk.de)" oder auch "lens-baby (www.lensbabies.de)". letzteres ist eine günstige möglichkeit zum shiften. allerdings nur in recht engen grenzen und auch qualitativ nicht das beste. aber für den anfang ganz okay.
 

empreality

Aktives Mitglied
Thread Starter
Dabei seit
08.07.2007
Beiträge
2.983
Punkte Reaktionen
452
Wenn ich der TE wäre und eine halbwegs gescheite Kamera hätte, würde ich es allein aus Spaß am Ausprobieren selber machen… ;)
Habe eine kleine PowerShot A640 für unterwegs, eine DSC F828 und eine EOS 350d.

Warum gehst damit net zu einem professionellen Fotographen wenn es um Versicherungsleistung oder ähnliches geht? Die paar Euro für ein gescheites Foto werden doch wohl noch drin sein. So teuer wirds schon net sein, denk ich mal

Bisher habe ich vom Hintergrund doch garnichts angegeben. Ich bin als ö.b.u.v. Schwachverständiger tätig und bekomme in letzter Zeit gehäuft Notebooks mit eben einem gebrochenen Panel auf den Tisch. In der Regel streiten sich da Versicherer und Versicherungsnehmer. Es geht nicht darum das Notebook perfekt in Szene zu setzen sondern einfach nur darum, Kratzer und Panelbrüche auf Papier zu bringen.
 

Bramix

Aktives Mitglied
Dabei seit
21.02.2005
Beiträge
1.707
Punkte Reaktionen
52
Habe eine kleine PowerShot A640 für unterwegs, eine DSC F828 und eine EOS 350d.

Bisher habe ich vom Hintergrund doch garnichts angegeben. Ich bin als ö.b.u.v. Schwachverständiger tätig und bekomme in letzter Zeit gehäuft Notebooks mit eben einem gebrochenen Panel auf den Tisch. In der Regel streiten sich da Versicherer und Versicherungsnehmer. Es geht nicht darum das Notebook perfekt in Szene zu setzen sondern einfach nur darum, Kratzer und Panelbrüche auf Papier zu bringen.


"Schwachverständiger" is jut!

Im Prinzip sollte man das Foto eigentlich mit jeder Kamera machen können, nur den eingebauten Blitz nicht verwenden.

Vorteilhaft wäre ein dunkler Hintergrund VOR dem Display (z.B. matter dunkler Vorhang etc. damit sich nichts spiegeln kann) und dazu nur seitliche Beleuchtung.

Ev. geht auch eine große matte dunkle Pappe mit einem Loch drin für das Objektiv.

Prinzipiell geht es ja nur darum, helle reflektierende Objekte auf der Kameraseite auszuschalten.
 
Oben Unten