Treiber über wine/darwine???

Dieses Thema im Forum "Mac Einsteiger und Umsteiger" wurde erstellt von a.belial, 13.12.2005.

  1. a.belial

    a.belial Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    109
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    10.11.2005
    Hallo leute!

    mal eine dumme frage :(
    hab gehört, dass wine/darwine win programme unter mac osx auf intel mac´s laufen lassen soll. gilt dies dann auch für die win treiber für hardware, z.b. externe laufwerke, tv-karten, drucker usw.?
    würde den switchern zu gute kommen, die dann nicht gleich die komplette hardware neu anschaffen müssten.

    gruß

    belial
     
  2. floAty

    floAty MacUser Mitglied

    Beiträge:
    372
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    16.05.2004


    darwine 'emuliert' Anwendungen, keine Treiber. Und externe Laufwerke brauchen keine Treiber.
     
  3. dannycool

    dannycool MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.485
    Zustimmungen:
    34
    MacUser seit:
    02.02.2005
    Unter Linux gibt es für Netzwerkkartentreiber etwas namens NdisWrapper. Dabei wird ein Teil der Windows-Kernel-API emuliert, um Windows-Treiber auszuführen. Das funktioniert aber sogut wie nur mit Netzwerktreibern, weil das Projekt darauf ausgerichtet ist. Sowas ist auch auf Mac OS X prinzpiell denkbar.

    Es gab auch, ebenfalls unter Linux, eine Zeit lang einen NTFS-Treiber namens Captive aufbauend auf wine und ReactOS, der ähnlich vorgegangen ist, um ntfs.sys auszuführen. Das ist genauso denkbar.

    Nur gemacht hat es bisher nach meinem Wissensstand noch keiner.
     
  4. a.belial

    a.belial Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    109
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    10.11.2005
    danke für die schnellen antworten!

    nur noch eine kleine nachfrage,
    kann ich also am mac alle externen laufwerke (DVD+R Brenner und Festplatte) einfach weiter benutzen?

    gruß
    belial
     
  5. Shetty

    Shetty MacUser Mitglied

    Beiträge:
    4.322
    Zustimmungen:
    328
    MacUser seit:
    13.06.2004
    Externe Festplatten müssten alle funktionieren. Mit Brennern ist das so ne Sache... dazu muss man dann evtl. Patchburn installieren.
     
  6. a.belial

    a.belial Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    109
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    10.11.2005
    danke!
     
  7. dust123

    dust123 MacUser Mitglied

    Beiträge:
    852
    Zustimmungen:
    5
    MacUser seit:
    16.01.2005
    Für mich wird das wohl eine der positivsten Neuerungen der Intel-Macs sein. Unter Linux sieht man ja bereits das Hardwaretreiber und sogar Video- und Audio-Codecs aus der Windowswelt durch einen Emulator nutzbar gemacht werden. Bin mir 100%ig sicher das das dann auch auf den Intel-Macs funktionieren wird.
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen