Treiber für Aiptek Grafiktablett?

Dieses Thema im Forum "Utilities und Treiber" wurde erstellt von Gruni, 11.12.2006.

  1. Gruni

    Gruni Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    244
    Zustimmungen:
    0
    Mitglied seit:
    27.05.2005
    Hi,
    habe versucht, mein Grafiktablett Aiptek Hyperpen T-4000U unter Mac OS X zum laufen zu bringen. Nur irgendwie will das ganze nicht wirklich. Der Stift ist zu empfindlich und ich kann nirgends zwischen relativem und absolutem Modus wählen, somit komm ich nicht weiter als ca. 5cmx5cm von der oberen linken Bildschirmecke weg. Gibt es irgendwelche Treiber von Drittanbietern oder sind Aiptek Grafiktabletts einfach nur für Windows geeignet?

    MfG Gruni
     
  2. steve80

    steve80 MacUser Mitglied

    Beiträge:
    76
    Zustimmungen:
    1
    Mitglied seit:
    15.05.2005
    also ich hab an meim ibok früher mal so n hyperpen tablett laufen gehabt.
    irgendwo gibbets nen treiberproggi.....weiß leider nicht mehr wie s heisst, sorry. aber mir half ne gute stunde googlen.

    ich musst dann immer mit dem tablett eingesteckt booten, damit es fehlerfrei lief.


    naja, hoffe du findest das tool...viel glück
     
  3. TwoMinutes

    TwoMinutes MacUser Mitglied

    Beiträge:
    260
    Zustimmungen:
    10
    Mitglied seit:
    20.06.2004
    Hallo, kennst Du den link schon:

    http://www.aiptek.tw/english/service/d_tablet_usb.htm

    Der ist aber eigentlich für die größeren Tablets gedacht aber vielleich läuft er auch bei deinem.

    Gruß twominutes
     
  4. Gruni

    Gruni Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    244
    Zustimmungen:
    0
    Mitglied seit:
    27.05.2005
    das hat funktioniert. danke!!
     
  5. protten

    protten MacUser Mitglied

    Beiträge:
    49
    Zustimmungen:
    0
    Mitglied seit:
    12.11.2006
    *ausversenkunghol*

    Ich wollte mich mal erkundigen, ob man das Tablet (oder ggf die 12000U Version) mit diesem Treiber unter osx auch im Dualmonitormodus betreiben kann. Also auf der linken Hälfte des Tablets zb ein Powerbookdisplay und auf der rechten dann ein 20" 16:10... Funzt das? Die Wacoms sind mit in der Größe einfach mal viel zu teuer.
     
    Zuletzt bearbeitet: 13.02.2007
  6. protten

    protten MacUser Mitglied

    Beiträge:
    49
    Zustimmungen:
    0
    Mitglied seit:
    12.11.2006
    Niemand? :(
     
  7. Cavaliere

    Cavaliere MacUser Mitglied

    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Mitglied seit:
    01.06.2004
    Also:
    Dual-Monitorbetrieb kannste damit knicken. Wirklich gut ist das Teil zudem auch nicht (besaß das mal eine Weile, lange unter OS 9, kurz unter OS X).

    Ich hab mit ein Wacom Intuos 3 zugelegt, wollte ein A4 haben, habe mich aber von einem amerikanischen Illustrator überzeugen lassen, dass man mit dem A5-Teil eher besser bedient ist - die Auflösung reicht dicke - die zurückzulegenden Strecken sind einfach kürzer. Recht hatte er.

    Allerdings muss ich zugeben, dass ich den Dual-Betrieb damit nicht wirklich mag (hab einen 20 und eine 17-Zoller am Rechner, und dieses "L-förmige" Arbeiten am Tablett nervt (daher Tablett nur für den hauptbildschirm und immer die die Maus in Griffweite).
    Es mag sein, dass man in diesem Fall mit dem A4 besser klar kommt. Aber an einem Intuos 3 führt kein Weg vorbei, nach meinem Eindruck.
     
  8. protten

    protten MacUser Mitglied

    Beiträge:
    49
    Zustimmungen:
    0
    Mitglied seit:
    12.11.2006
    Hi Cavaliere,

    das hört sich nicht gut an. Ich momentan noch ein volito2, was ich ja bald aber nicht mehr nutzen kann... Von der Größe her fand ich das für einen Monitor in Ordnung - das mit den Wegen stimmt.

    Dieses "L-förmige" Arbeiten hab ich schon vermutet. Hmpf. Ob die Tablet/Maus Kombo allerdings besser ist... Immer umgreifen und so. : / Allerdings scheint es so, als wäre das eh meine einzigste Alternative, wenn ich nicht Unsummen für n größeres Wacom ausgeben will. Oder ich spiegel' einfach den tft des Powerbooks auf den ext. Monitor...
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen