Top Bilder (EOS 350D) werden bei Verkleinerung zu Schmodder

OliverK

Mitglied
Thread Starter
Registriert
10.03.2005
Beiträge
874
Hi,

Ich schieß Bilder mit einer Canon eos 350D. Wenn ich die in mein iPhoto übertrage ist alles noch wunderbar, die Bilder sehen klasse aus, auch wenn ich sie bearbeite.
Wenn ich dann ein Bild mal auf den Desktop ziehe und es mit dem Graphic Converter öffne ist es riesengroß, 1728 x 1152 Pixel. Die Qualität ist jedoch weiterhin top.

Oft ist es aber so, dass ich Bilder online stellen möchte, sei es nun in ein Profil auf einer Webseite oder auch hier in diesem Forum in meine Gallerie.
Ich gehe also in der Menüleiste im GC auf Skalieren und verkleinere das Bild. Das Resultat ist dann, dass das Bild zwar klein ist aber dafür die Qualität immens dadrunter leidet.

Das Original Bild von dem hier: http://www.jacob-wasabi.de/macblume.jpg
sah klasse aus, war aber wie gesagt riesig und 368 KB groß!
Das was ich da hochgeladen hab ist meine Skalierte Variante, und ist nur 108 KB groß.
Auf den meisten Webseites darf das Bild nicht größer sein als ca. 120 KB deswegen musste ich dieses Bild immerweiter verkleinern bis das bei rauskam...

Lange rede kurzer Sinn (bzw. Frage :) ) :
Wie verkleinere ich unter Mac OS X ein Bild ohne die gute Bildqualität die von einer Canon EOS 350D gegeben ist zu schmälern. Wie macht man es richtig, sodass ich hochgeladene Bilder nicht immer und immer wieder verkleinern muss, dass ihre Größe nachher nicht mehr als 1xx KB beträgt sie dafür aber klitzeklein sind.

Olli
 

potemkin75

Mitglied
Registriert
19.07.2003
Beiträge
529
wenn du bilder in guter qualität komfortabel bearbeiten möchtest solltest du dir adobe photoshop elements besorgen...
die aktuelle version 4 kostet so um die 80 euro.
zb hier: http://www.gravis.de/
version drei,von den werkzeugen und filtern her der neuen version sehr ähnlich, kriegst du bei ebay schon wesentlich billiger,ich hab letzten monat version drei mit einem lehrbuch für photoshop elements für 20 euronen ersteigert (orginalversion!!!) ich denke das ist ein preis den man für ein sehr gutes photobearbeitungstool schon mal ausgeben kann.
das programm enthält auch viele tools die dir dabei helfen bilder fürs web herzurichten bzw helfer für das erstellen von photo-webseiten.
kann ich dir nur wärmstens empfehlen...
 

neptun

Aktives Mitglied
Registriert
28.09.2003
Beiträge
2.041
OliverK schrieb:
...
Das was ich da hochgeladen hab ist meine Skalierte Variante, und ist nur 108 KB groß. ...
Bei mir ist dein Bild genau 24 KB groß - und die Qualität entspricht etwa dem. was ich mir in der Grösse erwarte.
Ich verkleinere meine Bilder mit iZoom und war davon noch nicht enttäuscht.
Wenn du deine Bilder in voller Auflösung herumreichen möchtest, dann nimm einen Pro Account bei flickr.com: dort hast du unbegrenzt viel Speicherplatz und es kostet dich knapp 25 € im Jahr.
Andere Möglichkeit (kostenfrei): imageshack.us. Hier ist der Speicherplatz pro Bild auf 1,5 MB begrenzt.

Gruss, neptun
 

OliverK

Mitglied
Thread Starter
Registriert
10.03.2005
Beiträge
874
Da ich mein Mac für Audio nutze und Foto nur so eine Nebensache ist wollt ich eigentlich keine zusätzliche Software kaufen. Graphic Converter ist doch schon ein ziemlich gutes Programm für Fotos dachte ich? Sieht zumindest so aus.

Ich hatte eher Antworten erwartet in der Richtung, dass Ihr mir aufzeigt was ich für einen beknackten Weg gewählt habe, was ich falsch mache :)
Aber anscheind liegt das nicht an der falschen Herangehensweise?

Wie kann das sein, dass das selbe Bild bei dir nur 24 KB groß ist?
 

macbett

Aktives Mitglied
Registriert
01.09.2005
Beiträge
1.372
wie potemkin schon sagte: mit photoshop wäre das nicht passiert ;)

und wenn du all die schönen sachen in deiner signatur (Powermac G5 2x2,3 Ghz, 3,5 GB RAM, 250 HD, Radeon 9600 XT + Externe Samsung 250 HD + 2x Fujitsu Siemens P19-2 Monitore + Ipod Shuffle 512 + HP Deskjet 5740 + Ipod Video 30 GB Black + Canon EOS 350D) dein eigen nennst, kannst du dir sicher auch für 20 euro ne komfortable und adäquate software leisten ...
 

OliverK

Mitglied
Thread Starter
Registriert
10.03.2005
Beiträge
874
Wieso ist GC denn nicht in der Lage bilder zu verkleinern und dabei Qualität zu sichern, aber ein 20 Euro Programm schon? das will mir nicht in den Kopf.
Wieso führt ein Programm wie GC 8 Optionen zur Veränderung der Bildgrößeunter "Bildgröße" und es kommt solch schlechte Qualität bei raus?

Falls dem nunmal so sein sollte was schon ziemlich ungewohnt ist für die von Apple mitgelieferten Programme, gibt es auch Freeware Software, ich möchte wirklich NUR ordentlich Bilder verkleinern.
 

Schattenmantel

Aktives Mitglied
Registriert
22.04.2002
Beiträge
1.759
nimm doch einfach iPhoto..
Bilder auswählen und exportieren. Dann beim exportieren die Grösse einstellen..
Qualität ist anständig..

Oder eben, Photoshop besorgen. Damit kannst du die Bilder eh viel besser und feiner bearbeiten. ;)
 

goldbeker

Mitglied
Registriert
14.02.2003
Beiträge
453
Mit GC müsste es auch gehen. Vielleicht mal ein wenig mit den Optionen spielen. Unter dem Punkt Bild skalieren und Dithern. Feinheiten einer hohen Auflösung werden aber verschwinden. Ob mit Photoshop oder GC.
 

halessa

Mitglied
Registriert
14.05.2004
Beiträge
896
Hm, du kannst auch mit iWeb einfach ne Galerie anlegen und dir die skalierten Bilder dann einfach aus dem jeweiligen Ordner rausziehen.

Ansonsten würd ich auch zu Photoshop raten. GK is ja schließlich auch nicht umsonst
 

PowerBookGrafik

Mitglied
Registriert
12.03.2005
Beiträge
814
bei bildgröße einfach algorytmus "smooth" wählen ... oder wenn dir das nicht zusagt ein anderes probieren ... und "dithern" ausschalten !!!!!

dann sollte es auch mit GC gehen =)
 

hairyguy

Aktives Mitglied
Registriert
06.12.2004
Beiträge
1.029
Anscheinend verkleinerst du ja viel stärker als notwenig, wenn letztlich eine 24kb-Datei rauskommt. Der Größenunterschied könnte übrigens darin liegen, dass GC standardmäßig so eingestellt ist, dass ein Vorschaubild in die Datei mit eingebaut wird. Je nach Vorschaubild-Größe, -Typ und Qualität kann das die Datei ziemlich aufblasen. Das solltest du also deaktivieren. Dann musst du das richtige Mittelmaß zwischen Bildgröße und JPG-Kompression finden. Soll die Datei zum Runterladen und Ausdrucken sein? Oder nur zum Betrachten auf dem Monitor? Bei letzterem reicht eine Bildgröße von 1024x768, und dann kann die JPG-Qualität bestimmt so bei 70% liegen, um noch eine 120kb-Datei zu bekommen.
 

PowerBookGrafik

Mitglied
Registriert
12.03.2005
Beiträge
814
er braucht es um die datein ins web zu stellen, da wäre eine 1024x768 datei ein bisschen übertrieben glaub ich ;)
 

Spike

Aktives Mitglied
Registriert
16.09.2003
Beiträge
15.683
Wenn ich Dateien für die MU-Galerie verkleinere, wähle ich eine Auflösung von 640x480 oder 480x320 und nehme für die JPG Qualität meistens 85%. Die Dateien liegen dann bei handlichen 50 kb bis 70 kb. Die Quälität war mit dem GraphicConverter bisher immer in Ordnung. Wenn es mir dann doch mal zu flau erscheint, schärfe ich etwas nach...

:)
 
Oben