tools fuer systemueberwachung

Dieses Thema im Forum "Mac Einsteiger und Umsteiger" wurde erstellt von dsquared, 18.05.2005.

  1. dsquared

    dsquared Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    743
    Zustimmungen:
    5
    Mitglied seit:
    21.03.2005
    hallo,

    ich haette gerne gewusst welche systemueberwachungstools ihr benutzt um die spannungen des netzteils oder zb die temperaturen der festplatte und des prozessors zu ueberwachen...
    gibt es ausserdem programme die alle daten meines macs auslesen koennen wie zb prozessorstyp, genaue logic board bezeichnung und ram typenbezeichnung hersteller und timings...
    als letzes wuerde ich gerne wissen welche programme ihr zur fehlererkennung von hardware nutzt...

    vielen dank

    dsquared
     
  2. marco312

    marco312 MacUser Mitglied

    Beiträge:
    19.173
    Zustimmungen:
    211
    Mitglied seit:
    14.11.2003
    Ich benutze MenuMeters um die wichtigsten Infos anzuzeigen.
     
  3. McProud

    McProud MacUser Mitglied

    Beiträge:
    197
    Zustimmungen:
    1
    Mitglied seit:
    02.04.2004
    Ich benutze auch MenuMeters, eine etwas verspieltere Lösung ist iPulse (http://www.iconfactory.com/ip_home.asp). Dabei wird die Auslastung in einem farbigen 'Auge' gezeigt, für das es verschiedene Skins (sogenannte 'jackets') gibt.
     
  4. todi

    todi MacUser Mitglied

    Beiträge:
    873
    Zustimmungen:
    50
    Mitglied seit:
    04.02.2005
    hi.

    also ipulse ist jawohl das letzte. ich find da so unübersichtlich wie nur was. aber besonders schön ist menu-meters auch nicht... ein mittelding wär mal nicht schlecht.
     
  5. skymaster

    skymaster MacUser Mitglied

    Beiträge:
    86
    Zustimmungen:
    1
    Mitglied seit:
    13.07.2003
    Hallo,

    ich benutze für solche Dinge das Programm Hardwaremonitor von www.bresink.com

    Gruß,
    Skymaster
     
  6. Ist allerdings Shareware --> 8,12 €
     
  7. Brandhoff

    Brandhoff MacUser Mitglied

    Beiträge:
    401
    Zustimmungen:
    0
    Mitglied seit:
    07.02.2004
    a) Bordmittel - der SystemProfiler liefert eigentlich alles Interessante.

    b) Infos wie die ganzen Temperaturen usw. sind vielleicht nett, um Neugierde oder Spieltrieb zu befriedigen, aber ansonsten weitgehend sinnfrei, weil du ohnehin nichts daran ändern kannst. Lass die Maschine einfach ihre (interne) Arbeit tun, du hast schließlich teuer genug dafür bezahlt. ;)

    c) Allen Macs liegt seit einigen Jahren eine bootfähige Test-CD für Hardwarediagnosen bei.

    cheers
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen