Tool zum ENTFERNEN von Word Macroviren

Dieses Thema im Forum "Sicherheit" wurde erstellt von ratti, 10.03.2008.

  1. ratti

    ratti Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.515
    Zustimmungen:
    56
    Mitglied seit:
    09.05.2004
    Hallo,

    ein paar meiner User haben einen Haus-großen Warndialog weggeklickt, jetzt haben wir auf dem Fileserver hunderte von Word-Dokumenten, die mit einem Windows-Makrovirus infiziert sind. W97M.Thus-irgendwas.

    Den will ich loswerden.

    Es handelt sich um Dokumente, die mit Serienbriefen verknüpft sind, Etiketten und dergleichen. Es wird also NICHT gehen, wie in solchen Fällen üblich, einfach in TextEdit/OpenOffice/NeoOffice neu zu speichern. Auch haben wir wenig Lust, hunderte Dokumente in Word umzukopieren, Adressen neu zu verknüpfen, Druckereinstellungen rauszufummeln oder so.

    Also, lange Rede, kurzer Sinn: Ich suche keinen Trick, sondern einen soliden Desinfizierer, gerne Kommandozeile, notfalls auch grafische Applikation, der ich sagen kann: Mach mal. Keine Handarbeit. Keine Umwege.

    Jemand ´nen Tip?

    Gruß,
    Danke im vorraus,
    Jörg

    P.S.:, edit:
    Ich weiss, wie ich Office selbst schrubbe, kein Problem. Mir geht es nur um die Dokumente.
     
  2. Naphaneal

    Naphaneal unregistriert

    Beiträge:
    5.695
    Zustimmungen:
    339
    Mitglied seit:
    05.12.2007
    mal clamXav probiert? oder sophos?
     
  3. ratti

    ratti Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.515
    Zustimmungen:
    56
    Mitglied seit:
    09.05.2004
    Das ist ein Virenscanner, kein Desinfizierer. Ja, mit clamscan habe ich die Dateien ja gefunden. Aber sauber kriege ich sie nicht.

    Auf deren Website steige ich nicht durch, PremiumSuperContentMacEnterpriseScanDeluxe. Pro. Plus. Doppelgut. 2009. Zweipunktnull!
    …benutzt das hier jemand und kann mir sagen, ob ich damit einen Stapel Word-Dokumente schrubben kann? Ich würde mir ungern eine Testversion von so´nem „Ich-häng-mich-überall-rein“-Programm installieren…

    Gruß und Danke,
    Jörg
     
  4. webhonk

    webhonk MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.493
    Zustimmungen:
    43
    Mitglied seit:
    17.02.2005
    Sophos ist nicht unbedingt der beste Kandidat dafür einzuspringen, wenn die Kacke am dampfen ist. Es eignet sich gut dazu Viren Abzuwehren, nicht aber zum desinfizieren. Sophos vertritt eher die Haltung, wir Sichern und ihr macht die Backups. Darüber hinaus ist Sophos sau teuer. Leider kann ich hier keinen wirklich hilfreichen Tip für ein guten Desinfizierer geben.

    Vielleicht hilft ja Office 2008 (Testversion) weiter. Schmeißt der nicht VBA Macros raus? Aber wahrscheinlich ist euch damit auch nicht geholfen, da ihr das eine oder andere wohl noch für eure Verknüpfungen braucht.
     
  5. marti

    marti MacUser Mitglied

    Beiträge:
    3.340
    Zustimmungen:
    336
    Mitglied seit:
    27.03.2004
    die Dokumente auf einen Windows PC rübernehmen, dort mit einem handelsüblichen Virenscanner 'säubern' und dann wieder zurück auf den Mac spielen???
     
  6. ratti

    ratti Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.515
    Zustimmungen:
    56
    Mitglied seit:
    09.05.2004
    Ne, wir brauchen keine Makros. Das wäre schon mal ein Ansatz. Gute Idee! Danke!

    Gruß,
    Jörg
     
  7. ratti

    ratti Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.515
    Zustimmungen:
    56
    Mitglied seit:
    09.05.2004
    …und das wäre dann die zweite Idee. Prima. Ich brauche ja nicht mal was rübernehmen, der Server kann ja via Samba freigeben. Danke! Da war ich einfach zu Mac-zentrisch im Denken…

    Gruß,
    Jörg
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - ENTFERNEN Macroviren
  1. Hubbel012
    Antworten:
    9
    Aufrufe:
    559
  2. Macker17
    Antworten:
    17
    Aufrufe:
    15.305
  3. t0rchy
    Antworten:
    6
    Aufrufe:
    590
  4. bansonmam
    Antworten:
    1
    Aufrufe:
    525

Diese Seite empfehlen