Tips für Umstieg auf OSX.... Bekannte Probleme?

  1. papa_ingo

    papa_ingo Thread StarterMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    21.07.2003
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    Hallo zusammen,

    ich bin Admin in einer Designagentur und wir haben vor, in nächster Zeit auf OSX zu switchen. Ich habe zwar schon einen ganzen Katalog mit Vor-und Nachteilen erstellt, aber ich denke, es gibt noch ein paar Punkte, die ich noch nicht bedacht habe.

    Kennt jemand von Euch irgendwelche Probleme, die bei der Arbeit z.B. in einer Agentur (z.B. Schriftenprobleme) aufgetreten sind?

    Was spricht für und was gegen den flächendeckenden Einsatz von OSX?

    Sollte man nach und nach umsteigen oder lieber gleich ganz?

    Was könnt Ihr mir über die Stabilität von Programmen im Classic-Modus erzählen (insbesondere FreeHand 8, Quark 3 und 4, Photoshop)?

    Welche Schriftenprogramme sind (wirklich) empfehlenswert und wie bekommt man die Aufklappmenüs aus ATM/ATR wieder?

    Vielen Dank im voraus für Eure Hilfe.....
     
    papa_ingo, 30.01.2004
  2. GermanUK

    GermanUKMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    25.05.2003
    Beiträge:
    2.050
    Zustimmungen:
    0
    [EDIT]Ups, falscher Thread. Sorry.[/EDIT]
     
    GermanUK, 30.01.2004
  3. dylan

    dylanMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    18.12.2002
    Beiträge:
    6.172
    Zustimmungen:
    1
     

    Hallo,

    für den flächendeckenden Einsatz spricht die Vereinheitlichung im Workflow (kein Switch zu Classic). Dagegen spricht das Nicht-Vorhandensein von Classicprogrammen (Quark 4 etc) und somit eventuelle Inkompatibilität.

    Wenn du wirklich noch FH 8, Quark 3, 4 usw. benutzen willst, warum dann umsteigen? Nur OS X zu haben ohne es zu nutzen und ständig in der Classic zu arbeiten, macht keinen Sinn. Von der nicht vorhandenen Stabilität ganz zu schweigen.

    Meiner Meinung macht im Moment nur Suitcase X1 Sinn, da es FontReserve eh nicht mehr lange geben wird (von Extensis übernommen).

    Für die anderen Fragen und Probleme wäre es am Besten, mal die entsprechenden Foren zu durchstöbern (OS X, Layout, Grafik, Bildbearbeitung...) oder zu konkreten Fragen Threads zu eröffnen. Eine allgemeine FAQ "Umstieg Agentur OS 9 -> X" gibt es nicht.

    Dylan
     
    dylan, 30.01.2004
  4. TobyMac

    TobyMacMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    19.11.2002
    Beiträge:
    2.742
    Zustimmungen:
    0
    Re: Re: Tips für Umstieg auf OSX.... Bekannte Probleme?

    ich gebe dylan in allen Punkten recht (wie schön, gell :) )

    Steige mit den Programmen nicht um, wirklich... wozu ? Classic unter Panthe r ist relativ unstabil, wirst kein Spaß haben.
     
    TobyMac, 30.01.2004
  5. papa_ingo

    papa_ingo Thread StarterMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    21.07.2003
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    Ne, ne, das habe ich wahrscheinlich falsch ausgedrückt: wir haben nicht vor, mit den alten Programmen auf OSX zu switchen! Wir werden auf jeden Fall die Programme updaten. Es geht nur darum, dass wir natürlich immer noch Kunden haben, die gerade in Bezug auf Quark noch nicht auf dem neuesten Stand sind. Und wie ja bekannt ist, hat Quark es ja als einziger Softwarehersteller nicht geschafft, eine Abwärtskompatibilität einzubauen. Also müssen wir auf unseren Rechnern immer noch die alten Quark-Versionen behalten, um auch zukünftig diese Daten für unsere Kunden lesbar abzuspeichern. Genauso verhält es sich auch mit den anderen Programmen. Es gibt immer noch genügend Agenturen und Dienstleister, die nicht auf die neueste Software updaten und somit muss man also für jeden Fall gewappnet sein, einfach in den neuesten Programmversionen auf vorherige runterspeichern führt nämlich oft zu Problemen.
     
    papa_ingo, 30.01.2004
  6. dylan

    dylanMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    18.12.2002
    Beiträge:
    6.172
    Zustimmungen:
    1
    Doch doch, wir verstehen dich sehr gut! ;)

     

    Willkommen in der Werbe- und Druckindustrie 2002/2003/2004/2005... - mit all seinen schönen Problemen!

    :)

    Dylan
     
    dylan, 30.01.2004
  7. papa_ingo

    papa_ingo Thread StarterMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    21.07.2003
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    da gebe ich Dir vollkommen Recht, es ist ein echtes Kreuz.....

    Nochmal zu dem Schriftenproblem: Kennst Du irgendwelche Tools oder Erweiterungen, womit man das Anzeigen der einzelnen Schriftschnitte besser organisieren kann? Unter OS9 mit ATM und ATR war das eine klasse Sache, super übersichtlich und einfach zu bedienen. Wenn ich die Schriftenverwaltung von OSX sehe, könnte ich kotzen. Das Ding ist von vorne bis hinten nicht durchdacht.

    Von einem Dienstleister habe ich den Tip bekommen, dass Suitcase zusammen mit dem Programm FontCard diese Aufklappmenüs wiederbringt und das auch noch in den meisten Programmen. Allerdings gibt es noch keine Version für Panther. Schon mal davon gehört oder Erfahren damit unter Jaguar gemacht?
     
    papa_ingo, 30.01.2004
  8. dylan

    dylanMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    18.12.2002
    Beiträge:
    6.172
    Zustimmungen:
    1
     

    Wie ich oben schon geschrieben habe: Suitcase X1 (<- Link!). Das genügt mir eigentlich.
     
    dylan, 30.01.2004
  9. papa_ingo

    papa_ingo Thread StarterMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    21.07.2003
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    Das grösste Problem macht halt FreeHand MX, wo halt die einzelnen Schriftschnitte als einzelne Schrift angezeigt werden, alle Adobe-Programme haben das besser gelöst. Wenn man, wie bei uns, ca. 2000 Schriften verwalten muss, wird das schnell unübersichtlich. Aber ich probier das mit der FontCard einfach mal aus, sobald es für Panther erhältlich ist. Hört sich eigentlich ganz gut an. Wenn Interesse besteht: Fontcard. Besten Dank für die Tips und ein schönes Wochenende...
     
    papa_ingo, 30.01.2004
  10. maceis

    maceisMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    24.09.2003
    Beiträge:
    16.696
    Zustimmungen:
    602
    hallo papa

    ich stelle z. Zt. ein Architekturbüro auf OS X um.

    Ich habe den schrittweisen Übergang gewählt, weil dadurch die Möglichkeit besteh bei Problemen in OS X auf die alte Umgebung zurückzuswitchen.
    Zudem sind manche meiner Kollegen nicht gerade flexibel :D

    Allerding hatten wir bisher 8.6 auf den CAD Arbeitsplätzen und 8.1 und (bitte nicht lachen, ich kann nix dafür) 7.5 im Sekretariat.
    Mein Chef benutzt (noch) eine Lisa.

    Das spezielle Problem bei uns liegt bei den Projekten, die noch in alten ArchiCad Versionen abgelegt sind.

    Abgesehen davon seh´ich es so, dass eine heterogene Umgebung zwar gut machbar ist, aber homogene Systeme einfacher zu administrieren sind.
    Vielleicht kannst du gelegentlich posten, wies gelaufen ist und wo Ihr Probleme hattet.
     
    maceis, 31.01.2004
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Tips Umstieg auf
  1. Agens1
    Antworten:
    39
    Aufrufe:
    876
    rechnerteam
    12.05.2017
  2. Gernot2
    Antworten:
    5
    Aufrufe:
    330
    Gernot2
    24.09.2014
  3. level42
    Antworten:
    10
    Aufrufe:
    618
    ProjectBuilder
    12.03.2013
  4. Oelschi
    Antworten:
    16
    Aufrufe:
    1.064
  5. snake99
    Antworten:
    4
    Aufrufe:
    1.483
    snake99
    16.10.2010