Tipp: ICY BOX 2fachExternes Raid Gehäuse (USB 3+3.1)

Diskutiere das Thema Tipp: ICY BOX 2fachExternes Raid Gehäuse (USB 3+3.1) im Forum Mac Zubehör.

Schlagworte:
  1. hr47

    hr47 Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    2.059
    Medien:
    1
    Zustimmungen:
    1.390
    Mitglied seit:
    29.03.2016
    Für alle, die auf der Suche nach einem bezahlbaren Raid-Gehäuse (Hardware-Raid) für 2,5" Festplatten oder SSDs sind, kann ich folgendes Produkt empfehlen (knapp unter 50€):
    ICY BOX 2fachExternes Raid Gehäuse

    Unterstützte Raid-Level: 0/1/Singe/Large (einstellbar per Schalter auf der Rückseite des Geräts).

    In Raid 0 erreichte ich mit 2 alten 5400er Platten immerhin 120MB/s an USB 3. 2 Sata 3 SSDs kommen am gleichen Anschluss auf 400-450MB/s. Unter USB 3.1 ist natürlich entspr. mehr möglich. Konnte ich nicht testen, da ich keinen entspr. Anschluss habe.

    Das mitgelieferte Kabel ist ein USB A-Stecker (also der alte herkömmliche USB-Stecker), welches aber bis USB 3.1 2Gen unterstützt (also 10GT) und entspr. abwärtskompatibel ist. Interessant also auch für MacBooks mit USB-C und passendem Adapter, welche für kleines Geld eine höhere Performance auf ihren externen Laufwerken haben wollen.

    Bildschirmfoto 2016-10-21 um 17.52.20.png
    Bildschirmfoto 2016-10-21 um 17.56.01.png
     
  2. SwissBigTwin

    SwissBigTwin Mitglied

    Beiträge:
    15.533
    Zustimmungen:
    5.954
    Mitglied seit:
    07.01.2013
    Bist du jetzt Amazon Händler geworden? Über den Link bestellen = Provision? ;)
     
  3. hr47

    hr47 Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    2.059
    Medien:
    1
    Zustimmungen:
    1.390
    Mitglied seit:
    29.03.2016
    Ja nee, iss klar:)

    Nö, so wirklich gar nicht. Ist einfach nur ein Tipp... Ich nehme den Link mal raus.
     
  4. SwissBigTwin

    SwissBigTwin Mitglied

    Beiträge:
    15.533
    Zustimmungen:
    5.954
    Mitglied seit:
    07.01.2013
    Könnte ja wirklich missverständlich sein... ;)
     
  5. irata

    irata Mitglied

    Beiträge:
    1.222
    Medien:
    1
    Zustimmungen:
    253
    Mitglied seit:
    29.06.2005
    Naja....Amazon Link ist ja jetzt nicht so verwerflich....

    Der Tipp ist gut, interessantes Teil.
     
  6. hr47

    hr47 Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    2.059
    Medien:
    1
    Zustimmungen:
    1.390
    Mitglied seit:
    29.03.2016
    Hatte ich so gar nicht dran gedacht, das so was ja heutzutage alles geht (z.B. Produkte auf YouTube "testen" und mit einem Shop-Link versehen):)

    Habe ich glücklicherweise nicht nötig, weshalb ich mir auch ehrliche Reviews leisten kann:D
     
  7. Porschinger

    Porschinger Mitglied

    Beiträge:
    1.148
    Zustimmungen:
    343
    Mitglied seit:
    04.11.2008
    Es gibt eine mit zwei Sternen versehene ausführliche Bewertung bei Amazon, nach der die Wärmeableitung ganz schlecht sein soll. Ich kopiere den Text hier ein (https://www.amazon.de/product-revie...tar&reviewerType=all_reviews&showViewpoints=0):

    Der Hersteller und die allermeisten Tests werden nicht müde, davon zu schwärmen, wie hervorragend die Ableitung der Wärme funktioniert. Dank Alugehäuse sogar ohne Lüfter und so...

    Pustekuchen!
    Die Platten selbst sitzen in einem Plastikrahmen, dessen ureigenen physikalischen Eigenschaften schon nicht gerade durch besondere Wärmeleitfähigkeit auffallen. Ganz im Gegenteil. Die Festplatten haben auch sonst keinerlei Kontakt mit dem Gehäuse. Wie da effizient Wärme abgeführt werden soll, ist mir ein Rätsel.

    Dazu kommt, dass eine der Platten mit der Platine nach innen gerichtet eingebaut wird. Dummerweise emittiert genau diese Platine die meiste Wärme an der ganzen Platte. Super Idee, wenn man keinerlei Belüftung im Gehäuse hat...

    Und so kam es, wie es kommen musste. Sicherung eines Rechners und nach niedrigen zweistelligen GB geschriebener Daten stieg die oben angesprochene Platte wegen Überhitzung aus. Ausgeschaltet, 10 Minuten gewartet, nochmal probiert, selbes Verhalten. Für den dritten Versuch die Platten getauscht, um einen Festplattenfehler auszuschließen. Gleiches Phänomen. Vierter Versuch: Oben angesprochene Platte entfernt, Sicherung gemacht, Platte wieder hinzugefügt und Wiederherstellung des RAID1 abgewartet. Funktioniert. Dauert allerdings vergleichsweise ewig.

    Zwei Sterne gibt es, weil mit ein bisschen Mühe die Funktionalität gegeben ist. Aber mehr ist dieses Gehäuse nicht wert. Und die Beschreibung bzgl. Wärmeabfuhr ist glatt gelogen.
     
Die Seite wird geladen...
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite weitersurfst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Akzeptieren Weitere Informationen...