Tip fürs Lüftersurren beim MacBook Pro

B

beagle

Hallo,

mein MBP surrte wie bei vielen anderen auch vernehmbar laut und in stillen Umgebungen sehr nervend schon bei 2000 U/min. Bei mir kam es eindeutig vom rechten Lüfter, was per SMCFancontrol gut feststellbar war. Beide Lüfter wurden bereits durch einen AASP ausgetauscht, was leider nichts gebracht hat.
Da ich ein schmerzfreies Spielkind :)teeth:) bin, habe ich selbst Hand angelegt, das MBP ist ja sehr schön gebaut, so dass das für einigermaßen schrauberfahrene Menschen keine große Herausforderung darstellt.
Ich habe also das Topcase abgenommen und den Lüfter ausgebaut. Beim manuellen Drehen des Lüfters fiel mir auf, dass er scheinbar an etwas in seinem Gehäuse langschleift. Ich habe dann den Lüfter etwas zurechtgedrückt.



(In Richtung des Typenschildes, Bild (c) ifixit.com)

Dann habe ich den Lüfter wieder eingebaut und das MBP mal offen laufen lassen, das war schon sehr vielversprechend. Zusammengebaut hört man nun nur noch etwas, wenn man das Ohr auf die Tastatur legt. Vorher hörte man das Surren im ganzen Raum, wenn es still war.

Hinweise: Vorsicht mit dem Flachbandkabel der Tastatur, am besten vorsichtig vom LogicBoard lösen, beim Lüfterkabel ebenso. An Werkzeug wird ein kleiner Kreuzschlitz sowie ein Torx T6 gebraucht. Natürlich geht laut Bedingungen die Garantie flöten, ihr müsst selbst wissen, was ihr macht. Ich glaube aber nicht, dass das jemand merken würde, wenn ihr die Schrauben nicht vernudelt.
 

Anhänge

  • Gefällt mir
Reaktionen: Moogrk und Blade2k

Moogrk

Mitglied
Mitglied seit
23.11.2006
Beiträge
386
Am ganz neuen MBP?

Schon ein wenig, skuril ;) !?

Aber danke, behalte ich mal für meins im Hinterkopf.

Was heisst denn "zurecht gedrückt" ?
 

CharlesT

unregistriert
Mitglied seit
07.05.2002
Beiträge
4.014
Das MPB ist ja kompakt gebaut, aber das Foto hätte doch ein bisschen größer ausfallen können ;)
 

Naphaneal

unregistriert
Mitglied seit
05.12.2007
Beiträge
5.787
du erkennst daran, wie das keyboadflachbandkabel liegt, ob das gerät offen war oder nicht...da hilft es nix, die schrauben "sauber" zu lassen...
 
B

beagle

Schon ein wenig, skuril
Warum? Ich schraube oft an Notebooks, Apple ist kein heiliger Gral.

das Foto hätte doch ein bisschen größer ausfallen können
Sorry, das Bild bei ifixit ist nicht größer, ich hab selbst kein Foto gemacht. Werd ich beim demnächst anstehenden Festplattenupgrade nachholen!

du erkennst daran, wie das keyboadflachbandkabel liegt, ob das gerät offen war oder nicht...da hilft es nix, die schrauben "sauber" zu lassen...
Ach ja, und wie will man das feststellen? Beim AASP das Gerät vorm aufschrauben röntgen? Außerdem hat der letzte AASP der die Lüfter gewechselt hat auch nichts gemerkt, ich hatte das Book vorher schon auf.

Ich empfehle die Prozedur ja niemandem, das dient nur als Tip, damit man ungefähr weiss, woher das Gesurre kommt.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

Rothlicht

Aktives Mitglied
Mitglied seit
31.01.2004
Beiträge
5.585
Bei einem Gerät dieser Preisklasse würde ich den Teufel tun und da selbst Hand anlegen. Wär mir zu heikel, vor allem am Lüfter. Weil wenn Lüfter nix mehr dreht ist innerhalb von Sekunden die CPU im Popo. Da würd ich das Book lieber noch eher zum Service Provider bringen, vor allem weil da die Garantie nicht verfällt.
 
B

beagle

Weil wenn Lüfter nix mehr dreht ist innerhalb von Sekunden die CPU im Popo.
Das ist Unsinn, beim Rest hast du recht. Man sollte schon ungefähr wissen was man macht. Heutige CPU takten runter wenn sie zu heiss werden oder das System schaltet ganz ab. Ein kaputter/abgeklemmter Lüfter bedeutet nicht den Tod des Gerätes. Deine Annahme beruht noch auf Wissen aus Zeiten eines Athlon XP ;)
Was meint ihr, wieviele Notebooks ich schon auf dem Tisch hatte, wo der Lüfter quasi gar nichts mehr beförderte, weil er vollkommen zugestaubt war? Die Books laufen trotzdem, nur merkwürdig langsam :hehehe:
 

Naphaneal

unregistriert
Mitglied seit
05.12.2007
Beiträge
5.787
Ach ja, und wie will man das feststellen? Beim AASP das Gerät vorm aufschrauben röntgen? Außerdem hat der letzte AASP der die Lüfter gewechselt hat auch nichts gemerkt, ich hatte das Book vorher schon auf.

Ich empfehle die Prozedur ja niemandem, das dient nur als Tip, damit man ungefähr weiss, woher das Gesurre kommt.
das kabel liegt nach dem öffnen, nicht mehr so drin wie es ursprünglich eingesetzt wurde. manchmal erkennt man auch knicke im kabel, weil die schrauber, das falsch zurückgelegt haben...

zudem erkennst du auch an den schrauben, ob ein book geöffnet war oder nicht, selbst wenn die gut aussehen...stichwort drehmoment...
 
B

beagle

Ja klar, Flachkabel-Origami und Drehmomentschlüssel für Notebookschrauben :hehehe:
Jetzt kann ich mir ungefähr vorstellen, was auf einem Apple Techniker Lehrgang abgeht.
 

Naphaneal

unregistriert
Mitglied seit
05.12.2007
Beiträge
5.787
gibt da noch andere hinweise...aber das teilt man dir dann schon mit, wenn deine garantieansprüche abgelehnt wurden...;)
 
B

beagle

Die werden nicht abgelehnt, warum auch. Es war ja schon ein AASP dran.
 
Oben