Tintenstrahler oder Farblaser

msg

Aktives Mitglied
Thread Starter
Dabei seit
31.07.2005
Beiträge
1.890
Punkte Reaktionen
28
Hallo!

ich würde euch gerne um euren Rat fragen. Es geht um meine freiberuflichen Tätigkeiten, wo ich meine Drucksachen bislang mit einem SW-Laser (Brother ML-2030) gedruckt habe bzw. auf Vistaprint.de zugegriffen habe. Nun möchte ich gerne auf Farbe umsteigen, frage mich aber, welchen Drucker ihr als geeigneter einstufen würdet.

Ich brauche Farbe für ...
- Bröschuren (Auflage im Jahr ca. 50-100 Stk., Anschaffung hat keine Eile, Vistaprint.de macht auch gute)
- Flyer (spontan immer wieder 5-10 Stk., muss schnell gehen, kann nicht auf Druckerei warten)
- OH-Foliendruck
- buntes Briefpapier, Lebenslauf usw.
- sonst. Eigengebrauch

Meine Fragen beziehen sich auf Wirtschaftlichkeit, Druckergebnis (Tinte vs. Laser auf OH-Folie bzw. beim Druck auf dickem Papier für Broschüre usw.). Was würdet ihr mir raten für meine Anwendungszwecke?
Ich dachte beim Laserdrucker an einen HP Laserjet 2600N. Der würde noch in mein Budget passen.

lg,
msg
 

falkgottschalk

Aktives Mitglied
Dabei seit
22.08.2005
Beiträge
24.081
Punkte Reaktionen
1.614
Finger weg von Tinte, das sieht IMMER selbstgemacht und billig aus. Und sehr oft verschmiert das wenn es jemand mit feuchten oder auch nur verschwitzten Fingern anfasst.
An dieser Stelle weise ich aber mal darauf hin, dass Fotodruck aus dem Farblaser nicht so gut wird wie beim Tintenpisser. Dennoch würde ich den Farblaser bevorzugen.
 

kingoftf

Aktives Mitglied
Dabei seit
22.09.2004
Beiträge
3.194
Punkte Reaktionen
35
Stell die Frage auch mal im Druckerchannel.de, sehr kompetente Leute da.
 

Bidone

Aktives Mitglied
Dabei seit
27.05.2006
Beiträge
1.206
Punkte Reaktionen
92
Tinte ist nichts für höhere Auflagen und sehr teuer.
Ich nutze den OKI 5600 und bin sehr zufrieden damit.
Der hängt im Netzwerk und ich kann so drahtlos die Druckaufträge senden.
Voriges Jahr hatte ich allerdings einmal Probleme beim drucken auf sehr dicken Medien (Bügelfolie). Da blieb der schwarze Toner nicht haften.
Da auf das Problem aber auf dem Beipackzettel der Bügelfolien angesprochen wurde, laste ich es nicht dem Drucker an.

VG Bidone
 

SonOfNyx

Aktives Mitglied
Dabei seit
20.03.2007
Beiträge
1.594
Punkte Reaktionen
82
Für die von dir angesprochenen Bereiche wäre wohl ein Laserdrucker sinnvoller. Tintenstrahldrucker lohnen sich vorallem, wenn du viel mit Fotos und aufwändigen Grafiken zu tun hast, denn Fotos aus einem Laserdrucker sehen fast immer schlecht aus, wohingegen das ganze im Textbereich umgekehrt ist - die Schriftqualität eines Laserdruckers erreicht ein Tintenstrahldrucker nie.
 

in2itiv

Aktives Mitglied
Dabei seit
10.10.2003
Beiträge
26.604
Punkte Reaktionen
1.638
...wir habe unseren Farblaser/Farbkopirer wieder abgeschafft, da er zu unwirtschaftlich war.

...Layoutproofs und kleine auflagen von Brochüren lasse ich in ner digital-druckerei machen.... die haben ne große Xerox für Formate bis A2+ und sich dicht bei.

....und bei monatlicher rechnung kommt man in der preisstaffelung so niedrig, das sich ein eigener Farb-Laser dagegen überhaupt nicht rechnet.

...ich schick meine daten rüber und kann die fertigen sachen immer ne stunde später abholen ..... vor allem richtig gefalst und beschnitten
 

szenenwechsel

Aktives Mitglied
Dabei seit
24.05.2006
Beiträge
1.442
Punkte Reaktionen
66
also rein vom farbbild sollte man auf jedenfall zum laserdrucker tendieren ... zur wirtschaftlichkeit kann ich nichts weiter sagen ... denn die firma zahlt :D
 

newkid

Mitglied
Dabei seit
11.04.2007
Beiträge
443
Punkte Reaktionen
43
ne frage, bei diesem Drucker steht OSX 10.4 dran. Kommt Leo damit auch klar?

http://www.comtech.de/product_info.php?ref=5&pID=8075&seo=Samsung-CLP-300-Farblaser


Überlege mir diesen zu kaufen, denn es gibt von Samsung ne CashBack aktion von 50 euro, so kostet mich der Farblaserdrucker nur noch 106.8 euro ( mit versand ). Da ich selten drucke, lohnt sich tinte nicht wirklich, da die tinte bei mir regelrecht "austrocknete" und ich bei sehr wenigem druck knapp 2 mal im jahr volle tinte gekauft habe :eek:
 

kingoftf

Aktives Mitglied
Dabei seit
22.09.2004
Beiträge
3.194
Punkte Reaktionen
35
ne frage, bei diesem Drucker steht OSX 10.4 dran. Kommt Leo damit auch klar?

http://www.comtech.de/product_info.php?ref=5&pID=8075&seo=Samsung-CLP-300-Farblaser


Überlege mir diesen zu kaufen, denn es gibt von Samsung ne CashBack aktion von 50 euro, so kostet mich der Farblaserdrucker nur noch 106.8 euro ( mit versand ). Da ich selten drucke, lohnt sich tinte nicht wirklich, da die tinte bei mir regelrecht "austrocknete" und ich bei sehr wenigem druck knapp 2 mal im jahr volle tinte gekauft habe :eek:

10.5 geht laut Samsung auch:

http://support.samsung.de/support/s...-9814-3a269eb21d41&fileid=1090855&filetype=DR
 

newkid

Mitglied
Dabei seit
11.04.2007
Beiträge
443
Punkte Reaktionen
43
wollte fragen was denn "wirklich" günstiger ist, dieser farblaserdrucker oder ein tintenstrahldrucker, wenn man mit einberechnet, das die tinte trocknen kann, da sehr wenig gedruckt, und der drucker auch nicht immer an der steckdose "aktiv" ist, und dadurch beim anmachen, gleich das Zwangsreinigungsprogramm anläuft.

lohnt sich da der farblaserdrucker? der Schwarz-Toner schlägt mit 40 Euro zu buche und ist teurer als ich dachte. Ich rechnete immer so mit 25-30 euro.
 

MacEnroe

Aktives Mitglied
Dabei seit
10.02.2004
Beiträge
22.451
Punkte Reaktionen
6.739
Ich brauche Farbe für ...
- Bröschuren (Auflage im Jahr ca. 50-100 Stk., Anschaffung hat keine Eile, Vistaprint.de macht auch gute)
- Flyer (spontan immer wieder 5-10 Stk., muss schnell gehen, kann nicht auf Druckerei warten)
- OH-Foliendruck
- buntes Briefpapier, Lebenslauf usw.
- sonst. Eigengebrauch

Tinte geht nur für Fotos (Hochglanzpapier) oder für Layouts.

Für Flyer, Briefpapier etc. geht eh nur Laser, also ist die Frage eigentlich
ganz einfach beantwortet. (Tinte ist auf Normalpapier nicht wasserfest
und nicht lichtecht)
 

MacEnroe

Aktives Mitglied
Dabei seit
10.02.2004
Beiträge
22.451
Punkte Reaktionen
6.739
wollte fragen was denn "wirklich" günstiger ist, dieser farblaserdrucker oder ein tintenstrahldrucker, wenn man mit einberechnet, das die tinte trocknen kann, da sehr wenig gedruckt, und der drucker auch nicht immer an der steckdose "aktiv" ist, und dadurch beim anmachen, gleich das Zwangsreinigungsprogramm anläuft.

lohnt sich da der farblaserdrucker? der Schwarz-Toner schlägt mit 40 Euro zu buche und ist teurer als ich dachte. Ich rechnete immer so mit 25-30 euro.

Kommt auf die Patronen an. Wenn man mit Original-Tinten druckt für etwa
15 EUR / Stück, ist Tinte teurer, wenn man Ersatztinte nimmt für 0,80 EUR,
dann ist Tinte billiger.
Bei mir sieht Ersatztinte 1:1 original aus, ich habe aber das Gefühl, die ist
nicht so lichtecht.
 

newkid

Mitglied
Dabei seit
11.04.2007
Beiträge
443
Punkte Reaktionen
43
Gehst du da zum "Nachfüllen" oder kaufst du 3thPart Kartuschen?

Welchen Drucker hast du, wenn ich fragen darf?

Gibt es auch 3thPart Toner?
 

firebird1985

Aktives Mitglied
Dabei seit
07.10.2006
Beiträge
1.192
Punkte Reaktionen
39
Ja es gibt zum teil auch Tonerfüllungen zu kaufen mit denen man selber füllen kann, aber auch zum teil nachgemachte Toner aber da nicht für alle...
 

MacEnroe

Aktives Mitglied
Dabei seit
10.02.2004
Beiträge
22.451
Punkte Reaktionen
6.739
Gehst du da zum "Nachfüllen" oder kaufst du 3thPart Kartuschen?

Welchen Drucker hast du, wenn ich fragen darf?

Fragen geht immer ;) Ich hab den Canon iP 4000, die Patronen von
die-patrone.de

Ich kaufe dann immer gleich z.B. 4 komplette Sätze für etwa 20 EUR auf
Vorrat. Das reicht für eine Weile.
 

Desmotron

Mitglied
Dabei seit
25.01.2007
Beiträge
337
Punkte Reaktionen
23
Zur Druckqualität ist ja schon alles gesagt, aber für mich gibt es noch einen bedenkenswerten Aspekt.

Steht der Drucker im selben Raum wie dein Arbeitsplatz, ist ein Farblaser nicht unbedingt die beste Wahl. Je nach Modell und eingesetztem Toner kann es zu massiver Geruchsbelästigung (evtl. gesundheitlich nicht ganz ohne) kommen.
Deshalb habe ich auch meinen Farblaser zuhause gegen einen Canon MP 970 getauscht.
Wenn ich keine Tinte haben will, drucke ich mir die Teile in der Firma aus.
 
Oben Unten