• Wenn du alle Inhalte sehen, oder selber eine Frage erstellen möchtest, kannst du dir in wenigen Sekunden ein Konto erstellen. Die Registrierung ist kostenlos, als Mitglied siehst du keine Werbung!

Timemachine Mails - einzelne Mails statt ganze Ordner

bruderlos

Mitglied
Thread Starter
Registriert
04.12.2005
Beiträge
700
Hallo,

mir ist gerad aufgefallen, dass ich in Timemachine nur ganze Postfach Ordner wiederherstellen kann.
Dh. in Timemachinen werden gar nicht einzelne Mails dargestellt. Es erscheint im Nachrichtenfenster nur "Klicke auf Wiederherstellen, wenn Du das Postfach XY wieder herstellen möchtest"
Kann das daran liegen, dass ich imap verwende? Bzw. wie funktioniert es, dass man auch einzelne Mails herstellen kann

https://communities.apple.com/de/thread/251035055 hier wird das zwar diskutiert, aber es gibt keine Lösung.

Noch ein kleiner Nachtrag: benutze 11.4. Auf 10.15.7 - dem Rechner meiner Frau funktioniert das wunderbar

Thx.
 
Zuletzt bearbeitet:

fa66

Aktives Mitglied
Registriert
16.04.2009
Beiträge
14.800
…hier wird das zwar diskutiert, aber es gibt keine Lösung.
Klar. Du müsstest ja auch irgendwie die Fäden nachziehen, die im Envelope Index zu den zur der konkreten Email gehörenden Einzeldateien führen.

Also. Unterstellt, du hast die individuelle Email bzw. deren Datei mit derem Text als solche indentifiziert, so müsstest du ggf. noch die Anhänge-Dateien und sonstige Beiwerk-Dateien finden – und den Index dementsprechend umschreiben.

Dass das irgendwie prinzipiell geht, zeigt ja der Umstand, dass Mail.app nach Entfernen des Envelope Indexes aus dem Datenstamm ebendiesen Index wieder aufbaut. Mit genug Muße mag man die nötigen Routinen ermitteln, ansonsten bleibt für den Endanwender nur der vorgesehene Weg.

(PS.: Was bei Mail der Envelope Index, ist bei Outlook die Database; für MSO-Nutzer also die gleiche Soße unter anderen Namen mit den sinngleichen Problemen, wenn man nur éine Email zurücksichern wollte.)
 

brainstuff

Neues Mitglied
Registriert
20.05.2019
Beiträge
44
Ich verstehe nicht ganz was Du da machen möchtest. Ich kenne mich auch nicht mit Time Machine aus und wusste noch nicht einmal, dass das auch ein E-Mail Klient ist. Ich bin aber ein Spezialist für E-Mail. Und ich meine erkennen zu können, dass Du auch zu den Leuten gehörst, die da immer noch nicht begriffen haben, dass IMAP keine E-Mails herunterlädt, sondern das ist wie eine Webseite ... die man mit einem speziellen Programm (Thunderbord, Outlook, Blue-Mail,...) anzeigen kann.

Bei allen diesen Programmen, wird den Leuten nicht gesagt, dass der Unterschiedzwischen IMAP und POP3 eigentlich ganz einfach ist: bei POP3 werden die E-Mails heruntergeladen und auf dem Computer gespeichert, auf dem das Email Programm läuft. Beim IMAP System werden vom E-Mail Programm die E-Mails die auf dem Server sind nur angezeigt. Das ist im Grunde genommen so wie bei einer Web-Seite, die man in einem Browser anzeigt.

Das Ganze ist eine völlig verblödete Idee: der E-Mail Klient ist ein spezialisierter Browser, der lokal die Daten anzeigt, die er auf einem Server im Internet liest. Das ist wie wenn Safari eine Standard Seite generieren würde wo dann Bildchen angezeigt werden, die auf einem Server im Internet liegen.

Das haben die Anbieter von WEB-Mail Seiten (Hotmail, gmx, DIRECTBOX,...) schon lange gemerkt. Die haben die Internet Seite die die E-Mails anzeigt, nicht auf einen lokalen Computer ausgelagert, sondern das Funktioniert, wie jede andere Web-Seite mit einem normalen Browser.

Die E-Mail Programme (Thunderbird etc.) verwenden oftmals ein eigenes System um die E-Mails zu speichern, die sie per POP3 herunterladen. Die Emails die man sich mit IMAP anschaut haben auf dem Server das dort gebräuchliche Dateiformat und werden in Thunderbird, zum Beispiel, wenn man sie in einen lokalen Ordner verschiebt bzw kopiert, in das Format umgewandelt was derE-Mail Klient verwendet. Das war bis vor ein paar Jahren immer eine E-Mail Klient spezifische Datei in der ALLE Emails, die in einem Ordner untergebracht sind, in einer Datei gespeichert worden sind. Seit ca 3 Jahren gibt es aber bei Thunderbird 2 Formate: Mbox (das ist das alte Format ... eine Datei enthällt alle Emails von einem Ordner) und Maildir (da sind dann alle E-Mails einzelne Dateien.

Das Maildir Verfahren war früher nicht gewünscht, weil die vielen einzelnen Dateien enorm viel Speicherplatz auf der Festplatte versauen, weil jede Datei in Blöcken untergebracht wird, die eine mindest Grösse haben. Das Maildir Verfahren ist ein Speicherplatz-Killer und es bringt fast keine Vorteile, weil die Dateien keine intelligenten Namen tragen. Wenn man zum Beispiel die Dankagungs E-Mail von dem "Häschen" mit der man, am 24.12.20 in einem Besenschrank in einem Luxus Hotel in Monaco ein Date hatte, findet man die E-Mail nicht, weil die Datei nicht "haeschen 99 201224 monaco besenschrank.eml" heisst, sondern irgend wie so was wie "3733423723247283728q6dsdwew.eml" heisst.

Deine Frage zeigt mir, dass auch Du begriffen hast, dass man E-Mails nicht einfach in einen Ordner "Alle E-mails" stecken darf, sondern dass man sie in dem Ordner in den sie gehören aufbewaren muss.

Das E-Mail hätte eigentlich schon vor 50 Jahren den Schwachsinn mit dem Faxen abstellen sollen, Es wurde aber von kriminellen, aufgeblasenen Abzockern, in eine Zeitversauungsmaschine verwandelt, die uns die Zeit und die Ressourcen stiehlt.

Danke,
brainstuff
 

ekki161

Aktives Mitglied
Registriert
29.06.2007
Beiträge
22.522
wenn Du das Postfach XY wieder herstellen möchtest"
Kannst du dort nicht einzelne Mails auswählen?

Dauert je nach Menge der Mails ein wenig.

Und eine aktuelle Sicherung/Optimierung sollte möglichst auch nicht laufen.

Mail mal beendet und neu gestartet?
 
Zuletzt bearbeitet:

tocotronaut

Aktives Mitglied
Registriert
14.01.2006
Beiträge
27.446
bei mir kann ich auch einzelne mail auswählen unter 11.4.
allerdings dauert es durchaus eine ganze weile bis sie angezeigt werden...

Edit:
allerdings hat das wiederherstellen nicht funktioniert!
und beim erneuten versuch ist die mail-liste bei mir auch leer.
ich kann zwar leere zeilen markieren, aber es werden eben keine mails angezeigt...
 
Zuletzt bearbeitet:

Schiffversenker

Aktives Mitglied
Registriert
25.06.2012
Beiträge
12.416
Hallo,

mir ist gerad aufgefallen, dass ich in Timemachine nur ganze Postfach Ordner wiederherstellen kann.
Dh. in Timemachinen werden gar nicht einzelne Mails dargestellt.
Das hat sicher nichts mit timeMachine zu tun, sondern damit, wie das Betriebssystem bzw. das Mailprogramm die Mails sichert. TM übernimmt das nur - war jedenfalls bisher immer so.
Liegen die Mails als eml-Dateien auf dem zu sichernden Volume, wird sie TM auch so speichern, werden die Postfächer als mbox-Dateien auf dem Quelllaufwerk gespeichert, übernimmt das TM entsprechend.
Wie gesagt: kann natürlich sein, daß TM auf Big Sur da selbständig beim Sichern zusammenfasst (unwahrscheinlich). Oder das Mailprogramm von BS eben nur zusammengefasst speichert.
Wenn TM nicht einzelne Mails wiederherstellen mag, kannst du doch sicher über den Finder auf das TM-Volume zugreifen, das geht zumindest vor BS auch auf einzelne Mails, die lassen sich sogar über QuickLook anzeigen ohne Mailprogramm.
Siehst du nur mbox-Dateien, kannst du mal versuchen, mit Rechtsklick und "Paketinhalt anzeigen" weiterzukommen.
 

Schiffversenker

Aktives Mitglied
Registriert
25.06.2012
Beiträge
12.416
Das E-Mail hätte eigentlich schon vor 50 Jahren den Schwachsinn mit dem Faxen abstellen sollen,
Hm… Das wäre 1971 gewesen.
Das würde ja passen, Oktober 1971 gilt als Datum der ersten verschickten Mail. Doof, daß die damals noch nicht so weit vorausgedacht haben.

Und was hat Fax mit eMail zu tun?
Es wurde aber von kriminellen, aufgeblasenen Abzockern, in eine Zeitversauungsmaschine verwandelt, die uns die Zeit und die Ressourcen stiehlt.
Ich merke irgendwie nicht, wie ich abgezockt werde durch das System, wie eMails codiert und versendet werden.
 

Schiffversenker

Aktives Mitglied
Registriert
25.06.2012
Beiträge
12.416
Das Ganze ist eine völlig verblödete Idee: der E-Mail Klient ist ein spezialisierter Browser, der lokal die Daten anzeigt, die er auf einem Server im Internet liest. Das ist wie wenn Safari eine Standard Seite generieren würde wo dann Bildchen angezeigt werden, die auf einem Server im Internet liegen.

Das haben die Anbieter von WEB-Mail Seiten (Hotmail, gmx, DIRECTBOX,...) schon lange gemerkt. Die haben die Internet Seite die die E-Mails anzeigt, nicht auf einen lokalen Computer ausgelagert, sondern das Funktioniert, wie jede andere Web-Seite mit einem normalen Browser.
Und du glaubst, du liest beim Zugriff über das Web die Seiten, egal ob Mails oder sonstwas, ohne daß sie auf den lokalen Rechner geladen werden?
Der Browser schaut da einfach aus der Ferne hin und es werden keine Daten übertragen?
 

dg2rbf

Aktives Mitglied
Registriert
08.05.2010
Beiträge
8.150
Klar. Du müsstest ja auch irgendwie die Fäden nachziehen, die im Envelope Index zu den zur der konkreten Email gehörenden Einzeldateien führen.

Also. Unterstellt, du hast die individuelle Email bzw. deren Datei mit derem Text als solche indentifiziert, so müsstest du ggf. noch die Anhänge-Dateien und sonstige Beiwerk-Dateien finden – und den Index dementsprechend umschreiben.

Dass das irgendwie prinzipiell geht, zeigt ja der Umstand, dass Mail.app nach Entfernen des Envelope Indexes aus dem Datenstamm ebendiesen Index wieder aufbaut. Mit genug Muße mag man die nötigen Routinen ermitteln, ansonsten bleibt für den Endanwender nur der vorgesehene Weg.

(PS.: Was bei Mail der Envelope Index, ist bei Outlook die Database; für MSO-Nutzer also die gleiche Soße unter anderen Namen mit den sinngleichen Problemen, wenn man nur éine Email zurücksichern wollte.)
 

bruderlos

Mitglied
Thread Starter
Registriert
04.12.2005
Beiträge
700
Ich verstehe nicht ganz was Du da machen möchtest. Ich kenne mich auch nicht mit Time Machine aus und wusste noch nicht einmal, dass das auch ein E-Mail Klient ist. Ich bin aber ein Spezialist für E-Mail. Und ich meine erkennen zu können, dass Du auch zu den Leuten gehörst, die da immer noch nicht begriffen haben, dass IMAP keine E-Mails herunterlädt, sondern das ist wie eine Webseite ... die man mit einem speziellen Programm (Thunderbord, Outlook, Blue-Mail,...) anzeigen kann.

Ich kenne den Unterschied schon.
Dennoch wird über Timemachine bei normaler Funktionweise die Mails gesichert.
Sowohl der Mail Account meiner Frau als auch mein Account sind IMAP.
Bei meiner Frau unter 10.15.7 ist es so, dass Timemachine jede Mail sichert und diese einzeln wieder hergestellt werden kann. Timemachine zeigt eine Liste aller Mails an, wobei jede einzelne angeklickt werden kann. Dies kann sinnvoll sein, wenn zB. eine Mail Client- und Serverseitig gelöscht wurde.
 

bruderlos

Mitglied
Thread Starter
Registriert
04.12.2005
Beiträge
700
Kannst du dort nicht einzelne Mails auswählen?

Dauert je nach Menge der Mails ein wenig.

Und eine aktuelle Sicherung/Optimierung sollte möglichst auch nicht laufen.

Mail mal beendet und neu gestartet?
nein. Dort wo normalerweise die Liste mit Mails ist, erscheint ein Fenster "Ordner wieder herstellen". Auf dem anderen Rechner kann man hingegen jede Mail einzeln anklicken.
 

bruderlos

Mitglied
Thread Starter
Registriert
04.12.2005
Beiträge
700
Unter BigSur ist das hier nicht anders. ;)

Neustarts hast du sicherlich durch?
ja, kein Erfolg.
Anbei ein Screenshot

Bildschirmfoto 2021-07-22 um 21.09.14.png
 

fa66

Aktives Mitglied
Registriert
16.04.2009
Beiträge
14.800
Der betreffende ausgewählte Postordner scheint hier aber leer zu sein; sieht das in älteren Zuständen auch so aus?

ED: Und da IMAP, gibt es die betreffende Email noch auf dem Server beim Dienstleister?
Überhaupt: »A…« Ist das ein Ausgangskorb? :kopfkratz:
Und wenn ja, ein lokaler – oder ein Abbild eines auf dem Server? (Mach ggf. mal die Spalte breiter)
 

bruderlos

Mitglied
Thread Starter
Registriert
04.12.2005
Beiträge
700
Der betreffende ausgewählte Postordner scheint hier aber leer zu sein; sieht das in älteren Zuständen auch so aus?

ED: Und da IMAP, gibt es die betreffende Email noch auf dem Server beim Dienstleister?
Überhaupt: »A…« Ist das ein Ausgangskorb? :kopfkratz:
Und wenn ja, ein lokaler – oder ein Abbild eines auf dem Server? (Mach ggf. mal die Spalte breiter)
ja, es ist egal, welchen ordner von welchem postfach und welches datum ich wähle.
E-Mail sind alle da. habe keinen Datenverlust. Das ist ein verschlüsseltes Backup auf einer SSD - die ich jetzt nach ein paar Wochen testen wollte. Mit den Dateien im finder funktioniert das alles.
 
Oben