Time Machine backup mit entferntem Netzwerk auf Synology NAS (DS 218+)

Diskutiere das Thema Time Machine backup mit entferntem Netzwerk auf Synology NAS (DS 218+). Hi, Ich würde auch gerne Time Machine Backup nutzen. Leider klappt es noch nicht so wie...

xilef1001

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
02.04.2020
Beiträge
16
Hi,

Ich würde auch gerne Time Machine Backup nutzen.
Leider klappt es noch nicht so wie gewünscht.

Ausgangssituation:

MBP 13 und Synology NAS DS 218+ als Speicherort.
Sollte alles auch alles kein Problem sein, ABER das NAS steht nicht bei mir, sondern extern...
Der Zugriff auf das externe Netzwerk steht, so dass ich mich mich via browser einloggen kann.
Jetzt muss es nurnoch in Time Machine auftauchen... Das klappt nicht.

Kann mir wer helfen?
 

AgentMax

Super Moderator
Mitglied seit
03.08.2005
Beiträge
46.593
Stichwort wäre Wide Area Bonjour.
Das muss konfiguriert werden. Dazu musst du dann in dem anderen Netz per VPN drin sein.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: dg2rbf und xilef1001

xilef1001

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
02.04.2020
Beiträge
16
via VPN habe ich mir schon gedacht. OpenVPN mit dem VPN Server auf der Synology einrichten?
 

AgentMax

Super Moderator
Mitglied seit
03.08.2005
Beiträge
46.593
Ich hab L2TP/IPSec aktiviert. Und dann musste halt noch ans Wide Area Bonjour ran.
 

electricdawn

Mitglied
Mitglied seit
01.12.2004
Beiträge
10.471
Ich würde mir trotzdem eine lokale Kopie vorhalten, z.B. mit Carbon Copy Cloner erstellt. Eine Samsung T5 ist klein und fällt nicht weiter ins Gewicht. Wenn es mal kein Internet gibt, kann man so wenigstens den Rechner wieder herstellen.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: xilef1001

roedert

Mitglied
Mitglied seit
05.01.2011
Beiträge
11.500
Ich würde dafür generell eine andere Backuplösung nutzen - zB arq, die ist für Backups übers WAN ausgelegt und durch Deduplizierung auch deutlich performanter.
Ein komplettes bootfähiges Backup würde ich aber trotzdem lokal vorbehalten.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: xilef1001

xilef1001

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
02.04.2020
Beiträge
16
Ich würde mir trotzdem eine lokale Kopie vorhalten, z.B. mit Carbon Copy Cloner erstellt. Eine Samsung T5 ist klein und fällt nicht weiter ins Gewicht. Wenn es mal kein Internet gibt, kann man so wenigstens den Rechner wieder herstellen.
Das ist ein Argument, wenn ich mal offline bin, gar nicht dran gedacht. Die T5 habe ich auch schon im Auge..
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: electricdawn

xilef1001

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
02.04.2020
Beiträge
16
Ich hab L2TP/IPSec aktiviert. Und dann musste halt noch ans Wide Area Bonjour ran.
Ich glaube es wird doch komplizierter als gedacht..
Ich habe eben meine Fritzbox als FritzNAS (mit USB Stick zum testen) eingerichtet, das klappt schonmal :D
 
Oben