Time Capsule oder Externe Festplatte

Dieses Thema im Forum "Mac Zubehör" wurde erstellt von Festoman, 17.04.2008.

  1. Festoman

    Festoman Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    277
    Zustimmungen:
    29
    Mitglied seit:
    16.02.2008
    Hallo liebe MacUser,
    da ich nun seit vier Monaten zufriedener iMac-Nutzer bin, möchte ich nun endlich auch mit Time-Machine arbeiten. Jetzt stehe ich vor der Frage, ob ich mir eine Time-Capsule oder eine einfache externe Festplatte zulege.
    Dazu folgende Fragen:
    1. Kann ich Time-Machine überhaupt mit jeder externen Festplatte nutzen, auf was sollte ich achten?
    2. Ich brauche wirklich nur eine Festplatte und möchte die auch direkt anschließen - wire-less ist für mich (noch?!) nicht wichtig.
    3. Wann lohnt sich Time-Capsule, wie sieht es preislich aus, was muss ich für eine qualitativ hochwertige externe Festplatte ausgeben (freue mich über direkte Vorschläge - bin wirklich kein Experte und habe weder Lust noch Zeit mich durch Fachzeitschrift zu wälzen, möchte aber schon etwas vernünftiges!)
    4. Legt Time-Machine ein komplettes Back up an, so dass ich bei einem Absturz (ich bin noch Windows-Geschädigter) direkt mit allen Einstellungen und zusätzlichen Programme wieder starten kann?

    Ok, ich glaube das ist es erst einmal - freue mich über Eure Antworten!
     
  2. fbalz

    fbalz Mitglied

    Beiträge:
    1.024
    Zustimmungen:
    55
    Mitglied seit:
    18.02.2005
    Hallo,

    wenn du einen iMac hast, kaufe dir eine "gute" Firewire Platte!

    Ist schneller und billiger als eine TC.

    Du kannst mit TM dein komplettes System, inclusive aller Einstellungen wiederherstellen.

    Frank.
     
  3. Tensai

    Tensai Mitglied

    Beiträge:
    10.941
    Zustimmungen:
    582
    Mitglied seit:
    02.11.2004
    zu 1) Ja, alle externen Festplatten USB und Firewire sollten funktionieren. Die Festplatte muss mit HFS+ formatiert sein. Eine externe Firewire 800 Festplatte ist für Time Machine imho am besten geeignet, aber wenns dir zu teuer ist, geht problemlos auch Firewire 400 oder USB2.

    zu 2) Dann ist eine externe HD der Time Capsule vorzuziehen, da preiswerter und deutlich schneller.

    zu 3) Time Capsule lohnt sich, wenn man mehrere Macs auf eine HD backupen will, ohne immer umstecken zu müssen. Und wenn man zudem einen Router möchte, der den n-Standard unterstützt, den Anschluss eines Druckers ermöglicht (von allen Macs per Bonjour ansteuerbar) und einfach per AirPort Dienstprogramm konfigurierbar ist. Time Capsule ist eigentlich eine Airport Extreme Basis mit eingebauter Festplatte.

    zu 4) Ja es ist ein komplettes Backup. Um einen kompletten früheren Zustand bootbar wiederherzustellen, startet man von der Leopard-DVD und wählt den gewünschten Zeitpunkt in der Vergangenheit aus. Dann wird alles wieder zurückkopiert und schon hat man den alten Systemzustand wieder.
     
  4. Festoman

    Festoman Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    277
    Zustimmungen:
    29
    Mitglied seit:
    16.02.2008
    Super - damit ist die Entscheidung für mich eindeutig - DANKE!!!

    Nun noch die Frage nach einem Tipp - welche Marken sind zu bevorzugen oder anders gefragt, von welchen Marken sollte man auf jeden Fall die Finger lassen?
     
  5. Tensai

    Tensai Mitglied

    Beiträge:
    10.941
    Zustimmungen:
    582
    Mitglied seit:
    02.11.2004
    Ich würde ein Pleiades FireWire800 Gehäuse plus passende Festplatte empfehlen. Vorteile: schickes Gehäuse, kein extra Gehäuselüfter und hohe Geschwindigkeit.
     
  6. aganser

    aganser Mitglied

    Beiträge:
    726
    Zustimmungen:
    15
    Mitglied seit:
    19.11.2003
    Mit der TC würdest Du auch die Airport Extreme mit kaufen, die Du aber offensichtlich derzeit nicht benötigst, da kein WLAN erforderlich ist. Warum etwas kaufen wenn man es nicht braucht.

    Externe HD: Ich habe zwei Western Digital MyBook als externe Platten über FW 400 angeschossen. Die laufen einwandfrei und machen auf dem Schreibtisch noch was her.
    Übringens: FW Platten sind teuerer aber auch schneller als USB und sie FW Geräte können in Reihe hintereinander geschaltet werden. Da der iMac je nur einen 400/ 800 FW hat ist es auch praktisch ggfls. später an die 1. FW Platte eine 2. dran zu hängen um den Speicher zu vergrößern.

    Edit: leise sind die WD MyBook auch. Ich habe sie direkt neben dem iMac stehen und sie sind eigentlich nicht zu hören.
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.