Time Capsule am alten Netzwerk

Dieses Thema im Forum "Netzwerk-Hardware" wurde erstellt von Hangman, 13.03.2008.

  1. Hangman

    Hangman Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    57
    Zustimmungen:
    0
    Mitglied seit:
    02.02.2005
    Hi,
    mal ne Frage:

    Wenn ich mir eine Time Capsule kaufe und die als Access Point in ein bestehendes WLAN mit 802.11g integriere bedeutet das, dass ich dadurch auf 54mbit/s zurückgeworfen werde? Das wäre dann doch ein bischen sehr langsam um meine Daten immer zu sichern. Oder kann ich dann die 802.11n trotzdem nutzen solange ich im empfangspereich der Time Capsule bin.

    Danke,

    Hangman
     
  2. Harro

    Harro MacUser Mitglied

    Beiträge:
    104
    Zustimmungen:
    9
    Mitglied seit:
    29.01.2008
    Hallo,

    Du musst dann der TC einen anderen Namen geben (SSID) und dann nur von n-Geräten darauf zugreifen. Dann geht es. Die TC als "n-only" konfigurieren. Sicher ist sicher.

    Gruß
    Harro
     
  3. Hangman

    Hangman Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    57
    Zustimmungen:
    0
    Mitglied seit:
    02.02.2005
    Mhm, danke für den Tip, aber wenn ich dem eine andere SSID gebe, kann ich es den dann noch in das bestehende Netzwerk integrieren?
     
  4. in2itiv

    in2itiv MacUser Mitglied

    Beiträge:
    26.155
    Zustimmungen:
    1.635
    Mitglied seit:
    10.10.2003
    ...wozu willst du die TC denn in ein bestehendes WLAN integrieren?
     
  5. Harro

    Harro MacUser Mitglied

    Beiträge:
    104
    Zustimmungen:
    9
    Mitglied seit:
    29.01.2008
    Ja, das kannst Du:

    Du nimmst beim bestehenden Router einen LAN-Ausgang und steckst den in den WAN-Eingang der TC (oder umgekehrt). Das kann man so konfigurieren.
    Zur Sicherheit noch einmal: auf dem Router, der über LAN angeschlossen wird muss DHCP aus sein. Nur so bekommen alle Geräte ihre IP vom zentralen Punkt.

    Siehe auch das keine Bildchen von mir.

    Siehe: https://www.macuser.de/forum/showthread.php?t=345922



    Gruß
    Harro
     
  6. Harro

    Harro MacUser Mitglied

    Beiträge:
    104
    Zustimmungen:
    9
    Mitglied seit:
    29.01.2008
    Na ja, weil er sonst von n-draft auf b oder g zurückfällt, wenn ein Gerät anfängt zu übertragen, welches kein b/g kann.

    Gruß
    Harro
     
  7. in2itiv

    in2itiv MacUser Mitglied

    Beiträge:
    26.155
    Zustimmungen:
    1.635
    Mitglied seit:
    10.10.2003
    ....an der TC kann man n und b/g betreiben, ohne das alle auch b/g zurückfallen.
     
  8. Harro

    Harro MacUser Mitglied

    Beiträge:
    104
    Zustimmungen:
    9
    Mitglied seit:
    29.01.2008
    schön wäre es ja, stimmt aber nicht, denn laut Apple:

    Basierend auf einem Vergleich mit den 802.11g basierten Produkten von Apple. Der Vergleich setzt ein AirPort Extreme Netzwerk mit 802.11n fähigem Computer voraus. Die Geschwindigkeit und Reichweite sind geringer, wenn sich ein 802.11a/b/g Produkt im Netzwerk befindet. Der Zugriff auf ein drahtloses Netzwerk erfordert einen AirPort oder AirPort Extreme fähigen Computer oder einen anderen Wi-Fi Certified 802.11a/b/g fähigen Computer.

    Quelle: http://www.apple.com/de/airportextreme/features/frequency.html (unten im Kleingedruckten unter 2.)

    Gruß
    Harro
     
  9. in2itiv

    in2itiv MacUser Mitglied

    Beiträge:
    26.155
    Zustimmungen:
    1.635
    Mitglied seit:
    10.10.2003
    ...das heisst aber nicht, das es auf die 54 MBit des "g" zurückfällt.

    ...im 802.11b/g/n-modus schafft es immernoch 130 MBit/s, was zwar nur die hälfte von "n" ist, aber immer noch erheblich mehr als die 54 MBit/s.

    http://www.mactechnews.de/journals/entry.html?id=193
     
  10. Harro

    Harro MacUser Mitglied

    Beiträge:
    104
    Zustimmungen:
    9
    Mitglied seit:
    29.01.2008
    Hihi, dann treffen wir uns in der Mitte. :cake:

    Trotzdem schade, dass man nicht volle Pulle beides parallel betreiben kann.

    Gruß
    Harro
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen