Benutzerdefinierte Suche

Tiger lahmt und macht zu viele Nickerchen

  1. maccoX

    maccoX Thread StarterMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    15.02.2005
    Beiträge:
    9.170
    Zustimmungen:
    949
    Hallo,

    ich habe den kleinen 1,25GHz Mac Mini mit 512 MB Ram und neuerdings Tiger. Schon bei Panther hat das System öfters "Hänger" gehabt, war also kurzzeitig unter vollstress und fast unansprechbar, und das bei normalen kleinen Aufgaben! Jetzt unter Tiger hat sich das noch verschlimmert.

    Ich habe nur Mail, Safari und Adium, sowie MenüMeters und so paar Hintergrunddinge wie USB Overdrive, iAlert, Quicksilver und LittleSnitch laufen, trotzdem habe ich zum Beispiel gerade Photoshop aufgemacht und auf das kleine "WarteFenster" ewig gewartet, danach gings "normal schnell" mit dem laden weiter.

    Das interessante ist, dass mein Prozessor bei den ganzen "Hängern" nur villeicht 20%? hat, die Festplattenschreibled bei menümeters aber schön leuchtet.

    Woran liegt das, und was für Medizin kann ich meinem Tigerchen geben?
     
    maccoX, 15.08.2005
  2. cilly

    cilly

    Du hast für Photoshop deutlich zu wenig RAM, das System benötigt schon allein ca. 200 MB, wenn du nun 4-5 Programme öffnest, ist der RAM aufgebraucht und der MacMini lagert auf die sehr langsame 2.5" Festplatte aus. Zusätzlicher RAM würde dir helfen. Ich empfehle mindestens 1GB, 1.5GB wäre besser.
     
    cilly, 15.08.2005
  3. Master of Chaos

    Master of ChaosMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    27.12.2003
    Beiträge:
    188
    Zustimmungen:
    0
    1,5Gb gehen aber nicht da der mini nur einen Ramslot hat ;)
     
    Master of Chaos, 15.08.2005
  4. maccoX

    maccoX Thread StarterMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    15.02.2005
    Beiträge:
    9.170
    Zustimmungen:
    949
    Das war jetzt nur ein Beispiel, auch wenn Photoshop zu ist und ich villeicht paar kleine Programme offen hab und rumarbeite gibts die Hänger.

    Ich verstehs nicht, und ich würde meinem Mini ja gern ein 1 GB spendieren, aber erstens hab ich weit und breiten kein Laden der das machen könnte und selbst trau ich mich an meinem Mac nicht ran (als Mensch der all seine technischen Geräte wie rohe Eier behandelt - ausser villeicht die Tastatur :D ).

    Außerdem weis ich nicht, ob das (nur) am Speicher liegt, oder da auch sonst was niocht ganz so stimmt, da er ja schon bei leichter Arbeit oder "Rumgeklicke" öfters einschläft.


    Edit: ...einen Ram Slot und nur bis 1 GB geht (und mehr wohl auch zu teuer ist :D )
     
    maccoX, 15.08.2005
  5. TheMaXim

    TheMaXimMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    11.11.2004
    Beiträge:
    863
    Zustimmungen:
    14
    Überprüf doch mal erst deinen jetzigen RAM. Wenn Du schreibst das er bei kleinen aufgaben schon stottert ist das wunderlich. Ich habe oft ITunes, Safari, Transmitter, QuickTime, Lime...., gleichzeitig laufen und bei mir hängt da nix mkit meinem IBook letzte Revision!
    Vielleicht falscher oder kaputter RAM Riegel in deinem MINI.
     
    TheMaXim, 16.08.2005
  6. ThaHammer

    ThaHammerMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    01.06.2004
    Beiträge:
    3.277
    Zustimmungen:
    13
    Es gibt kleine Tools die zeigen Dir den Speicherverbrauch an, MenuMeters macht das doch auch. Was zeigt er an, wieviel Speicher ist noch frei?
    Und die Festplatte wird halt sehr langsam sein, das merkt man.
     
    ThaHammer, 16.08.2005
  7. archie79muc@mac

    archie79muc@macMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    26.03.2005
    Beiträge:
    320
    Zustimmungen:
    5
    Also ich hatte "kaputten" RAM im Mini, das zeigt sich aber dann nicht durch Hänger sondern macht KernelPanics (am laufenden Band).

    Mittlerweilen sind bei mir ersatzweise "nur" 512 MB drin. Geht auch, aber er kriecht schon etwas. Nur gehts mir im Moment wie vielen andren, mir fehlt das Kleingeld um eine Firewireplatte zu kaufen und den RAM aufzumöbeln.

    Was ich nur nicht kapiere ist, daß so mancher RAM-Riegel im Mini KernelPanics auslöst, aber bei einem Windowsrechner keinerlei Auffälligkeiten zeigt.

    Ich denke einfach, man muß mit dem etwas "lahmeren" System bei so wenig RAM leben oder aufrüsten.

    Gruß aus München
     
    archie79muc@mac, 16.08.2005
  8. falkone

    falkoneMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    17.03.2005
    Beiträge:
    160
    Zustimmungen:
    0
    Ich kenne das Phänomen es ist schlicht und einfach die Festplatte des Mini. Die schaft die Daten bzw schreibt die Daten nicht schnell genug. Muß man halt beim Mini mit leben.
     
    falkone, 16.08.2005
  9. robb

    robbMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    14.01.2005
    Beiträge:
    491
    Zustimmungen:
    0
    is der unterschied zwischen 512mb und nem GB beim 1,25 wirklich so gravierend? dann überleg ich mir das vlt auch noch mal. denn hänger hat meiner nämlich auhc desöfteren. schade eigentlich :(
     
    robb, 16.08.2005
  10. Johnny Value

    Johnny ValueMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    30.04.2004
    Beiträge:
    147
    Zustimmungen:
    5
    Ich habe meinen Mini selbst aufgemacht und 1Gig Ram reingetan. Nachdem ich schon mal bei einem iBook die Festplatte ausgetauscht hatte (nie mehr!), hatte ich mich auf eine mehrstündige Operation eingerichtet. Schliesslich hat es dann doch nicht viel länger als 10 Minuten gedauert. Ausser dass man das Risiko kleiner Kratzer an der Unterseite eingeht, kann eigentlich nicht viel passieren, wenn man die einschlägigen Anleitungen befolgt.

    Wegen der lahmenden Festplatte würde ich aber eher zu ner externen Lösung raten.

    Gruß,
    Johnny
     
    Johnny Value, 16.08.2005
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Tiger lahmt macht
  1. Janisch
    Antworten:
    4
    Aufrufe:
    614
  2. frankeo
    Antworten:
    2
    Aufrufe:
    2.557
    KaiAmMac
    04.10.2009
  3. Dallassleepy
    Antworten:
    3
    Aufrufe:
    518
    Dallassleepy
    12.05.2009
  4. bogues
    Antworten:
    4
    Aufrufe:
    376
  5. :-) Barbara
    Antworten:
    7
    Aufrufe:
    755
    JavaEngel
    08.05.2006