Thunderbird Wörterbuch, Rechtschreibe-Korrektur Schrift unterschiedlich Text Edit, Zusatzfrage.

Örs

Mitglied
Thread Starter
Dabei seit
05.03.2005
Beiträge
634
Punkte Reaktionen
75
Liebe Mac User,
Gibt es eine Möglichkeit, das Wörterbuch, das Apple benutzt, mit den Thunderbird zu erreichen?
Oder irgendwie ein Wörterbuch anwählen? Da war zwar irgendwo ein Fenster, doch kein Wörterbuch zu sehen.

Gibt es eine Rechtschreib-Korrektur während dem Schreiben? Das ist hier mit dem Firefox auch nicht zu sehen. Ärgerlich. Muss alles in Text Edit korrigieren. z.B. diesen Forum Text.
Wenn ich eine eMail schreibe, ist die in einer anderen Schrift, als wenn es nach Absenden im "Gesendet" vorfinde. Wie bekomme ich hin, das die Schrift gleich bleibt?

Gibt es eine Möglichkeit, das beim Speichern einer eMail auch als rtfd angewählt werden kann?

Und noch eine Frage wegen Apple Text Edit.
Wenn ich von einer Internet Seite irgend einen Text kopiere und mit paste in eine Text Edit Datei, kommt immer eine Mikro Schrift, obwohl die Schrift auf der Internet Seite eine größere und vor allem lesbare Schrift war.
Ständig muss ich alles markieren, Apfel und T, Arial 18 einstellen.
Gibt es eine Möglichkeit, das Text Edit die Schrift übernimmt, die in der Internet Seite zu sehen ist?

Um Antworten wäre ich sehr dankbar.

 

fa66

Aktives Mitglied
Dabei seit
16.04.2009
Beiträge
16.411
Punkte Reaktionen
6.670
Einfügen:
Versuche BEFEHL WAHL UMSCHALT V zum Einfügen und Anpassen an den Stil/die Formatvorlage der Zielstelle.
(Unter der Voraussetzung, dass deine Arial 18pt deine Standardeinstellung für TextEdit sei – was mir etwas riesig erscheint. Liegen tatsächliche Sehprobleme vor oder ist’s eine unglückliche Kombination aus Monitorauflösung und Schreibtisch- bzw. Dokumentfensterskalierung?)
 

Örs

Mitglied
Thread Starter
Dabei seit
05.03.2005
Beiträge
634
Punkte Reaktionen
75
Lieber FA66,
Funktioniert in Text Edit. Allerdings, wenn darunter einmal aus Versehen nur Befehl und V, dann ist es wieder diese Minischrift. Nach Enter wieder wie deine Empfehlung, nimmt er das nicht mehr an. Nur hinter dem Enter der ersten Text Paste, wie du beschrieben hast.
Ich habe jetzt noch einmal ganz konkret ein Text Edit Datei auf Arial 18 eingestellt.
An die Befehl, Wahl, Umschalt V kann ich mich gewöhnen.
 

fa66

Aktives Mitglied
Dabei seit
16.04.2009
Beiträge
16.411
Punkte Reaktionen
6.670
An die Befehl, Wahl, Umschalt V kann ich mich gewöhnen.
Oder aus dem Bearbeiten-Menü.
Die Funktion gibt es in den meisten Textbearbeitungsprogrammen (Word, Pages; Writer und Textmaker (als Unformatierten Text)).

Und wenn du Problem beim Folge-Kopieren hast: Du musst natürlich aufpassen, wohin du kopierst. Wenn erstmal einem Absatz im Textbearbeitungsprogramm die »Minischrift« zugewiesen ist, führt Einfügen und Stil anpassen in diesen Absatz hinein natürlich wieder zu der »Minischrift«, weil die ja jetzt dem anzupassenden Stil für diesen Absatz entspricht.
 

Örs

Mitglied
Thread Starter
Dabei seit
05.03.2005
Beiträge
634
Punkte Reaktionen
75
Lieber FA66,
Weist du zufällig ob es eine Möglichkeit gibt, die Minischrift zu ändern? Mit Terminal vielleicht?
 

fa66

Aktives Mitglied
Dabei seit
16.04.2009
Beiträge
16.411
Punkte Reaktionen
6.670
ob es eine Möglichkeit gibt, die Minischrift zu ändern?
Da völlig unermittelt ist, worum es sich bei der beobachteten »Minischrift« handelt, bzw. warum es bei dir zu diesem Eindruck/Darstellungergebnis kommt, kann ich dir auch keine Lösung nennen.

Angedeutet habe ich bereits einen Konflikt zwischen den Einstellungen der Webseite selbst, von der du kopierst; den Browsereinstellungen in Bezug auf die Seitenskalierung und dessen etwaiger Anzeigestandardeinstellungen; – und eben etwaigen Einstellungen des Zielprogramms, wieder insachen Stile/Formatvorlagen und Dokumentfensterskalierung. Und zuletzt die Monitor- bzw. Grafikkarteneinstellungen bezüglich der Auflösung.

Persönlich habe ich eine unerwartete »Minidarstellung« kopierten Webseitentextes in einem Textbearbeitungsprogramm noch nicht bemerkt. Wenn ich in FF meine Webseiten immer in etwa 125% Skalierung anzeigen lasse, den kopierten Inhalt dann aber im Textbearbeitungsprogramm eingefügt in 100% Dokumentskalierung anzeigen lassen, dann wirkt die Darstellung selbstverständlich kleiner. Kommt dann bei Anpassung der Einfügung an die Zielstelle noch eine Schrift hinzu, die bauartbedingt kleiner ausfällt als die Schrift an der Quelle (Maße wie pt sind keine absoluten), dann wird auch das Darstellungsergebnis noch kleiner.

Die Fensterskalierung findet sich in TextEdit übrigens im Darstellung-Menü.
 
Zuletzt bearbeitet:

Elebato

Aktives Mitglied
Dabei seit
03.04.2017
Beiträge
1.028
Punkte Reaktionen
513
Gibt es eine Möglichkeit, das Wörterbuch, das Apple benutzt, mit den Thunderbird zu erreichen?
Oder irgendwie ein Wörterbuch anwählen? Da war zwar irgendwo ein Fenster, doch kein Wörterbuch zu sehen.

Gibt es eine Rechtschreib-Korrektur während dem Schreiben? Das ist hier mit dem Firefox auch nicht zu sehen. Ärgerlich. Muss alles in Text Edit korrigieren. z.B. diesen Forum Text.
Wörterbücher herunterladen - für die Rechtschreibprüfung - Thunderbird Mail DE
https://www.thunderbird-mail.de/herunterladen/woerterbuecher/

Rechtschreibprüfung in Firefox nutzen | Hilfe zu Firefox
https://support.mozilla.org/de/kb/Rechtschreibpruefung-nutzen
 

Örs

Mitglied
Thread Starter
Dabei seit
05.03.2005
Beiträge
634
Punkte Reaktionen
75
Liebe Mac User,
Wegen Wörterbücher werde ich den Links folgen. Vielen Dank dafür.
Lieber FA66
Ich möchte dir das Ganze als Bild zeigen.
Ich weiß nicht, das Bild ist in einem kleinen Kasten. Wenn man draufklickt, wird es größer.
Unten die Schrift von Mac User.
Oben Arial 18, wenn ich Apple, Wahl, Umschalt-Taste V klicke.
In der Mitte, wenn ich nur Apfel und V klicke. Das ist doch eine Minischrift. Das ist Times 12. Und das meine ich. Wenn das vorgegeben ist, muss man das vorgegebene auch ändern können. Welche Schrift ist eigentlich diese hier in Mac User?
So.
Das LanguageTool funktioniert nur in Firefox. Im Text Edit bleibt es wie gehabt, weil dort hat es immer funktioniert. Da man ja sowieso mit dem Firefox online ist, kann das von mir aus auf das Wörterbuch online zurückgreifen. Das haben die nämlich geschrieben. Witzig ist, wenn ich zwei Wörter nebeneinander falsch schreibe, und draufklicke, werden beide Worte behandelt. Toll. Dann brauche ich den Text nicht mehr in Text Edit hinein kopieren.
Frage:
Wegen die Thunderbird Wörterbücher. Die schreiben:
"Achtung: Download bitte per Rechtsklick, Ziel speichern unter! Sonst werden die Wörterbücher evtl. in Ihrem Browser installiert, statt diese auf dem Datenträger zu speichern."
Ich habe seit 1996 Mac Computer. Ich habe nicht die blasseste Ahnung, was Rechtsklick bedeutet. Früher schrieb ich mit dem Wacom Stift. Da konnte ich das auf den Stift einstellen. Also auf die Taste darauf. Hier habe ich nur die Tastatur und dieses silbernes Feld unter der Tastatur. Ich weiß nicht, wie man das nennt. Wenn ich den Cusor irgendwo darüber halte und die Ctrl Taste klicke, erscheint ein kleines Fenster. Ist damit der Rechtsklick gemeint?
Und zweite Frage. WO muss ich das Wörterbuch hin speichern lassen? Also welcher Ordner?
 

Anhänge

  • Minischrift.png
    Minischrift.png
    124,1 KB · Aufrufe: 13
Zuletzt bearbeitet:

fa66

Aktives Mitglied
Dabei seit
16.04.2009
Beiträge
16.411
Punkte Reaktionen
6.670
Unten die Schrift von Mac User.
Oben Arial 18, wenn ich Apple, Wahl, Umschalt-Taste V klicke.
In der Mitte, wenn ich nur Apfel und V klicke. Das ist doch eine Minischrift. Das ist Times 12. Und das meine ich. Wenn das vorgegeben ist, muss man das vorgegebene auch ändern können.
(1) Um was für eine Maßeinheit handelt es sich im Lineal von TextEdit?
Zentimeter?

(2) DIN-A4 hat nur 21cm brutto in der Breite und knapp 30cm in der Höhe. Ein Lineal siehst du bei TextEdit nur im Modus »Formatierter Text«.
Nun geht die angezeigte Horizontale schon über 30cm hinaus: Welches Papierformat ist da gerade ausgewählt? Welcher Druckertreiber ist gerade als Standard eingestellt?

(3) Die 12pt für den »Minitext« hast du in TextEdit abgelesen?
Sei es so; dieser Text in Times 12pt, über mehr als 30cm verteilt, wäre ausgedruckt m.E. völlig »normal« groß.
(Grob am Lineal abgeschätzt sind das ungefähr, d.h. durchschnittlich, 12 Zeichen auf 1 Zoll – um mal den Textanfang zu nehmen: »Persönlich hab« sind 14 Zeichen, wobei auch schmale i und l und ein Leerzeichen dabeisind.)

(4) Diese 12pt sind dann aber auch – jenachdem – die Schriftgröße der Webseite bzw. die vom Browser gewählte bzw. im Browser eingestellte Schriftgröße (Befehl V übernimmt ja die Maße der Quelle).

(5) Wenn’s aber im Browser größer erscheint als in TextEdit (siehe die MU-Seite unterhalb in deinem Bildausschnitt), dann, weil die Webseitenanzeige im Browser größerskaliert. Unterstellt, die 12pt der Times in TextEdit entsprechen einer 100%-Anzeigeskalierung, scheinen die 12pt der Webseite grob geschätzt auf 130% größerskaliert zu sein.
Hier kommen wieder zwei Möglichkeiten infrage:
a) die Grundgröße wird Windows-traditionell über 96dpi (statt der Mac-traditionellen 72dpi) berechnet – Faktor 1: 1,33 (dabei geht es um die Sehgewohnheiten der Mehrheitsbetriebssystemnutzer);
b) es seien die Mac-traditionellen 72dpi, dann ist es »nur« die von dir gewählte Dokumentskalierung.
Beides passt etwa zu den von mir geschätzten 130%.

(6) M.E. ist dein Text oberhalb in Arial 18 pt (spätestens gedruckt) viel zu groß eingestellt. Das ist aber die Größe, die du für TextEdit als deinen Standard für formatierten Text eingestellt haben müsstest (Wahl Befehl Umschalt V passt den Quelltext der Zielstelle an).

Minischrift.png

(7) Sollte es sich um einen Retina-Schirm handeln, führt Betrieb in nativer Auflösung oft überhaupt zu einer zu kleinen Darstellung (bei großer Schreibtischfläche).
U.u. hilft die Einstellung einer geringeren Auflösung = größerer Skalierung = kleinerer Schreibtischfläche (Kontrollfeld Monitor). Danach muss vrsl. auch über die Browsereinstellungen dort ein kleinerer Skalierungsfaktor gewählt werden.

(8) Was ich nicht einzuschätzen vermag ist, ob etwa Sehprobleme irgendwann mal zu der Auswahl der gegenwärtigen Einstellungen geführt haben – oder auch Experimente im Kontrollfeld Bedienungshilfen.

(Ich hoffe, ich war trotz der vorgerückten Stunde vollständig in der Beschreibung.)
 
Zuletzt bearbeitet:

fa66

Aktives Mitglied
Dabei seit
16.04.2009
Beiträge
16.411
Punkte Reaktionen
6.670
Nach etwas Schlaf nun meine Synopse zu Obigem und allfällige Handlungsweisungen.
  1. Stelle erstmal sicher, dass alle Anzeigen auf eine Skalierung von 100% und die Auflösung des Monitors auf nativ eingestellt sind.
  2. Beobachte und bewerte dann die Anzeige von Text, der bei gewöhnlichen Fließtextgrößen auf 10pt bis 12pt definiert ist.
  3. Ändere nun die Skalierung der Anzeigen:
    1. Zunächst nur diejenige für den Monitor; d.h. vrsl. eine mäßige Herabsetzung der Auflösung, was wie gesagt zulasten der Schreibtischfläche geht.
      Sys-Moni-Skal.jpg
      Reicht das nicht oder fräße es zuviel an Schreibtischfläche…
    2. Passe die Dokumentskalierung an. Hier dann also eine Skalierung über 100%, bis die Anzeigegröße genehm erscheint.
  4. Du fummelst bei alldem also gerade nicht an der Schriftgröße rum.
Wollte ich bei meinen MBP-Monitoreinstellungen etwa ein Word(2011-14.7.7)-Dokument WYSIWYG darstellen, müsste ich es mit 153% Skalierung darstellen – was ich freilich nicht mache, dann sähe man vertikal einfach zu wenig vom Text; so ist 125% mein Kompromiss (den ich gewöhnlich auch im Browser verwende).
WD2011-100-125-153.jpg
TextEdit (v1.14 bei mir) geht mit dem Skalierungssprüngen (Befehl Wahl +) leider etwas großzügig um, gleich von 100% auf 200%:
TE-1.14-100-200.jpg
Die Prozentangaben beziehen sich dabei auf die Laufweite, nicht die Fläche (die nähme oben ja auf 400% zu).
 

Örs

Mitglied
Thread Starter
Dabei seit
05.03.2005
Beiträge
634
Punkte Reaktionen
75
Lieber dodo,
Jetzt muss ich nur noch herausfinden, in welchen Ordner die Wörterbücher landen sollen.
Lieber FA66.
Ganz lieben Dank für deinen ausführlichen Bericht.
Ich habe ein MacBook Plus von Mitte 2009 auf 15 Zoll (ca. 38 cm). Der Monitor ist matt.
In den Einstellungen kann ich nur "Standard" oder "Skaliert" einstellen. Ich habe "Standard" eingestellt.
Es ist richtig, dass ich im Firefox die Ansicht größer skaliert habe. Irgendetwas ausdrucken mache ich extrem selten. Wenn da was ist, landet das als PDF Datei auf meinem G5 mit Tiger. Mein Laser-Drucker ist aus dem Jahr 2000. Da ich im Tagebuch mit Helvetica 9 schreibe, passt es dort alles. Liegt auf dem MacBook Pro unter Snow Leo.
WYSIWYG kenne ich noch aus Atari Zeiten in den 80er Jahren. Das brauche ich hier zum Glück nicht auf dem El Capitan, weil ich darüber nichts drucke.
Die Schrift hier in Mac User kann ich sehr gut sehen. Andere Seiten, wie Focus Online, haben drei Schriften. Überschrift riesengroß, Einleitung mittel und der eigentliche Text extrem klein. Mein Firefox 78.15.0esr (64-Bit) macht da wohl etwas nicht mit. Ist aber nicht schlimm. Ich skaliere oft. Kommt auf die Seite und Schrift darauf an. Mein Fokus liegt also nicht auf dem Drucker, sondern auf dem Bildschirm.
Mit Text Edit unter El Capitan hatte ich anfangs Schwierigkeiten. Die Tasten liegen "irgendwie" anders. Unter Snow Leo schrieb ich extrem oft nur in Text Edit. Als ich auf El Capitan umstieg, war alles anders. Da war der Text schneller gelöscht, als mir lieb war. Daher stellte ich die Schrift schön groß ein. Also leere Datei, etwas geschrieben und T und Arial 18 herausgesucht. Text gelöscht und Datei gespeichert. Ich habe immer ein Leerblatt auf dem Schreibtisch. Weil, bevor ich diese ausgezeichnete Wörterkorrektur auf dem Firefox nicht hatte, musste ich alles rüberkopieren. Das brauche ich jetzt nicht mehr.
Jedenfalls weiß ich jetzt, dank deiner Erklärungen, wie das im Hintergrund alles funktioniert. Ich hatte am Atari in den 80er Jahren eine neue Schrift erstellt. Die Jiri Schrift. Die Buchstaben wie gehabt, doch an den Enden mit geschwungenen spitz zulaufenden Linien, die an chinesische Schrift erinnern. Sah toll aus. Ich habe jedoch von den 80er Jahre bis hier her alles mehr oder weniger vergessen. Nur das Skalieren, Arial 18, Helvetica 9, das weiß ich noch.
 

tigion

Aktives Mitglied
Dabei seit
21.06.2006
Beiträge
1.483
Punkte Reaktionen
325
Kann man nicht in TextEdit unter den Einstellungen die Standardschrift (Art und Größe) ändern? Es geht zumindest unter macOS 12.4.

Bildschirmfoto 2022-06-25 um 14.58.45.png
 

dodo4ever

Aktives Mitglied
Dabei seit
20.10.2004
Beiträge
1.426
Punkte Reaktionen
1.612

Örs

Mitglied
Thread Starter
Dabei seit
05.03.2005
Beiträge
634
Punkte Reaktionen
75
Lieber Tigion,
Das habe ich in meinem Text Edit auch. Ist auf Arial 18 eingestellt. Funktioniert beim normalen Copy Paste nicht. Dann wird immer Times 12 ausgewählt.
Lieber Dodo,
Wenn man im Thunderbird in der Menüleiste auf "Extra" klickt, ---> Add-ons ---> Empfehlungen.
Und dann runterscrollt, findet sich ein Add-on, welches das Wörterbuch ist. Online Wörterbuch. Ist ja sehr viel besser.
In Benutzerorder bis Extension liegt nun eine schicke Datei.
languagetool-mailextension@languagetool.org.xpi
Da sucht man sich einen Wolf, und dann so etwas. Ich hätte bei Empfehlungen nur herunter scrollen brauchen. Und nun liegt es in Erweiterungen. Alle anderen Add-ons sind noch in den Empfehlungen.
 
Zuletzt bearbeitet:

dodo4ever

Aktives Mitglied
Dabei seit
20.10.2004
Beiträge
1.426
Punkte Reaktionen
1.612
Und noch eine Frage wegen Apple Text Edit.
Wenn ich von einer Internet Seite irgend einen Text kopiere und mit paste in eine Text Edit Datei, kommt immer eine Mikro Schrift, obwohl die Schrift auf der Internet Seite eine größere und vor allem lesbare Schrift war.
Ständig muss ich alles markieren, Apfel und T, Arial 18 einstellen.
Gibt es eine Möglichkeit, das Text Edit die Schrift übernimmt, die in der Internet Seite zu sehen ist?
Ich habe das gerade getestet – bei mir funktioniert es einwandfrei.
  • Eine Überschrift 1 fügt er mir Fett + Times 18 Pt. in TextEdit ein
  • Eine Überschrift 2 fügt er mir Fett + Times 14 Pt. in TextEdit ein
  • Einen Absatz <p> fügt er mir mager + Times 12 Pt. in TextEdit ein
TextEdit orientiert sich also an der im Quelltext hinterlegten Strukturierung. Darauf hast du keinen Einfluss... Du kannst aber deinem Browser sagen, dass er das "vergrößert" darstellt. Vielleicht ist es deshalb bei dir im Browser größer als in TextEdit. Ein normaler Absatz kommt – zumindest bei meinem Mac – immer als 12 Pt-Grundschrift.

Das erklärt vermutlich dein Problem – leider kann ich dir hier nicht helfen.
 

dodo4ever

Aktives Mitglied
Dabei seit
20.10.2004
Beiträge
1.426
Punkte Reaktionen
1.612
Lieber Dodo,
Ich habe ein Online Wörterbuch für den Firefox, der ausgezeichnet funktioniert. Nun suche ich ein Wörterbuch nur für den Thunderbird. Gehe ich recht in der Annahme, dass der Benutzerordner, wirklich nur für den Thunderbird ist? Die schreiben nämlich, dass es auch für den Firefox ist. Na, mal schauen.
Funktioniert nicht.
Diese beiden Dateien habe ich herunter geladen.

deutsch_de_language_pack-91.0buildid20220401203107-tb.xpi
german_dictionary-2.0.6.1webext.xpi

Man sieht, das es ganz andere Datei Namen sind.
Sie liegen in:


[Benutzerordner] --> Libary --> Thunderbird --> Profiles --> [Buchstaben-Zahlen-Kombination].default-relese --> Extensions >

Unter den Add Ons im Thunderbird, wird kein Wörterbuch angezeigt.
Dort nehme ich sie wieder raus. War nix.
Weiter oben war ein anderer Link. Mal schauen.
Firefox und Thunderbird sind technisch eng verwandt. Das verlinkte Wörterbuch ist für Thunderbird. Der Pfad führt ebenfalls zu Thunderbrid… Wenn du da im Verzeichnis kein Wörterbuch liegen hast, musst du es erst hineinkopieren um es verfügbar zu haben.

Besser / einfacher wäre tatsächlich, der offiziellen Thunderbird-Anleitung (Link weiter oben) zu folgen.
 

Örs

Mitglied
Thread Starter
Dabei seit
05.03.2005
Beiträge
634
Punkte Reaktionen
75
Lieber Dodo,
Mit Text Edit komme ich jetzt zurecht, weil ich beim Einfügen die drei Tasten + V halte.
Natürlich hatte ich die Dateien im besagten Ordner hineingesteckt. Das erkannte der Thunderbird nicht.
Natürlich ist es besser, dem offiziellen Thunderbird Link zu folgen. Ich war nur zu doof, herunter zu scrollen.
 

dodo4ever

Aktives Mitglied
Dabei seit
20.10.2004
Beiträge
1.426
Punkte Reaktionen
1.612
Natürlich ist es besser, dem offiziellen Thunderbird Link zu folgen. Ich war nur zu doof, herunter zu scrollen.
hat es jetzt geklappt? :)

An welcher Stelle hakt es denn?
  1. Öffne Thunderbird
  2. Gehe oben in der Menüleiste auf "Thunderbird" --> "Einstellungen"
  3. Es öffnet sich eine neue Registerkarte, dort in der linken Spalte auf "Verfassen"
  4. Ziemlich weit oben gibt es den Punkt "Rechtschreibung" hier kann man bei "Sprache" Deutsch auswählen, falls diese denn bereits heruntergeladen / installiert ist. --> Wenn nicht, rechts davon auf "Weitere Wörterbücher herunterladen"
  5. Es geht ein neues Tab auf, ganz oben in der Tabelle steht "German" da in der dritten Spalte das Wörterbuch anklicken / herunterladen.
  6. Auf der nächsten Seite dann oben den grünen Button "+ zu Thunderbird hinzufügen" anklicken
  7. Oben rechts poppt ein Menü mit einem Puzzle-Stück auf, da auf den blauen Button "Hinzufügen"
  8. War das erfolgreich, oben rechts auf "ok" klicken
  9. Thunderbird neu starten
  10. Wieder unter Einstellungen --> Verfassen nachsehen, ob jetzt bei "Rechtschreibung" "Sprache:" Deutsch drinnen steht.
so sollte es klappen!
 
Oben