"The Converter...." ;)

Diskutiere das Thema "The Converter...." ;) im Forum MacUser Bar.

  1. ralfwenzel

    ralfwenzel Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    926
    Zustimmungen:
    54
    Mitglied seit:
    16.12.2007
    Moin moin,

    früher kannte ich so gut wie niemanden mit einem Mac. Eine Freundin von mir überraschte mich neulich damit, dass sie sich ein weißes MacBook (damals noch mit Tiger) gekauft hatte und damit relativ happy ist. Sie ist zum Händler gegangen und hat ihm gesagt, sie hätte die Faxen dicke mit Windows.

    Dann kam ein freiberuflicher Finanzberater auf mich zu mit dem ich befreundet bin und fragte mich ob die MBP was seien. Kauf ist inzwischen fest vorgesehen.

    Und jetzt das: Ein Kunde (ich bin SAP-Berater) hatte sich für die Zugfahrten einen iPod gekauft, ein Werksstudent (selbst Appleuser) hat ihm gesagt er solle sich doch mal die Rechner angucken, die Apple baut und kurz drauf kam ich mit dem neuen MacBook (siehe unten) an. Er hat sich vorgestern nen iMac 24" gekauft.

    Auch in Zügen sieht man viel häufiger Macs. Es scheint sich wirklich was zu bewegen.....


    Ralf
     
  2. Apple ist im Kommen, spätestens seit der Werbung für den iMac ("von den Machern des iPod") und der Fernsehwerbung für das MBA.

    Zusätzlich kommt noch die schlechte Kritik an Vista hinzu, die für mich auch Hauptswitchgund war. Ich wusste, ein neuer Rechner muss her, mit meiner alten Kiste konnt ich nix mehr anfangen. Hab dann in einem Otto Katalog nach einem neuen Rechner gesucht und damals hatten sie auch Apple im Angebot. Da wurde ich das erste Mal richtig aufmerksam. Direkt zu eBay, gebrauchten G4 geholt :)
     
  3. ralfwenzel

    ralfwenzel Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    926
    Zustimmungen:
    54
    Mitglied seit:
    16.12.2007
    DAS höre ich auch sehr oft. "Ich brauch nen neuen Rechner, da ist dann ja Vista dabei - sag mal, wie sind eigentlich diese Appledinger?"

    Ich werde das Gefühl nicht los, Vista ist ne PR-Aktion von Apple ;)


    Ralf

    Nachtrag: "Microsoft verlängert Verfügbarkeit von Windows XP" - passt! ;)
     
  4. timbajr

    timbajr Mitglied

    Beiträge:
    582
    Zustimmungen:
    26
    Mitglied seit:
    22.04.2005
    :rotfl: sehr gut ....
     
  5. hero1977

    hero1977 MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.729
    Zustimmungen:
    20
    Mitglied seit:
    19.06.2006
    die lassen sich eben alle vom design blenden. das osx nicht grad das gelbe vom ei ist und die hardware doch recht häufig macken hat merken sie erst später. allein das du schreibst deine freundin ist "relativ happy" lässt mich leicht schmunzeln da JEDER den ich kenne irgendein problem mit dem macbook hat, oder gleiche mehrere auf einmal. bei den windows-laptops in meinem umfeld ist das komischerweise nicht so…

    es wird aber immer leute geben die mit computern einfach "nicht können" und für die ist ein mac mit OS-ich-lasse-einfach-eine-menge-funktionen-weg-dann-isses-einfacher-zu-bedinen-X einfach das bessere übel.

    back to topic: ich denke es wird in nicht allzu ferner zukunft auch wieder einen backflow geben, also weg von apple-rechnern. die iPods werden allerdings weiterhin den markt dominieren schätze ich, sind einfach die besten player.
     
  6. hero1977

    hero1977 MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.729
    Zustimmungen:
    20
    Mitglied seit:
    19.06.2006
    Xp ist eben so gut das die leute keinen nachfolger wollen. mal ehrlich: wenn apple ein neues OS rausbringt hofft doch jeder das einiges verbessert wurde oder? bei XP eben nicht nötig. ab und zu mal ein paar patches und die kiste läuft und läuft und läuft…
     
  7. Al Terego

    Al Terego Mitglied

    Beiträge:
    4.952
    Medien:
    1
    Zustimmungen:
    366
    Mitglied seit:
    02.03.2004
    ich würde es anders formulieren:
    es wird immer mehr leute geben, die nicht mehr bereit sind, sich über die gewünschte anwendung hinaus mit einem computer zu beschäftigen, um ihn sicher und lauffähig zu halten.

    was natürlich auch seine vor- und nachteile haben kann. wenn ich ein autobastler bin, werde ich mit den innovativen modular aufgebauten dingen unter der motorhaube nicht glücklich. wenn ich basteln will, hole ich mir einen vw käfer.
    und das pendant unter den pc-usern holt sich dann eben einen windows-pc.
     
  8. ralfwenzel

    ralfwenzel Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    926
    Zustimmungen:
    54
    Mitglied seit:
    16.12.2007
    Also, ich kenne niemanden der mit seinem Computer KEIN Problem hat. Darum "relativ" - aber ich weiß, dass die Leute, die einen Apple haben, relativ wenige haben. Darum würde ich deine Aussage nicht unterschreiben dass Windows weniger problembehaftet ist. Im Gegenteil.


    Ralf
     
  9. Heckisack

    Heckisack Mitglied

    Beiträge:
    590
    Zustimmungen:
    9
    Mitglied seit:
    11.10.2005
    @hero1977: Das kenn ich eher anderherum. In meinem Umfeld haben fast alle Windows-Laptops. Und da war von defekten Platten, spinnenden Bildschirmen bis zum Kompletttausch weil nach 5(!)-monatigem Reperaturversuch nichts mehr ging Alles dabei. Und das sind allesamt Toshiba/Samsung/andere Markenhersteller-Books.
    Bei den MacBooks (ok sind nur 3 mit meinem) ist außer Schönheitsfehlern (Verfärbungen bei meinem) keine Defekte aufgetreten. Sicher gibt auch bei Apple genug Probleme, aber auch andere Hersteller können es m.M.n. nicht viel besser...
     
  10. ralfwenzel

    ralfwenzel Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    926
    Zustimmungen:
    54
    Mitglied seit:
    16.12.2007
    Richtig. Ich beschäftige mich beruflich mit Computern - meiner daheim muss einfach laufen. Ich habe keine Lust, da ewig rumkonfigurieren, bis da was läuft.

    Mein erstes WLAN war eine Apple Airport Basis an einem Powerbook. Es war ein Kulturschock für mich, als ich gleiches in Windows einstellen musste.


    Ralf
     
  11. NoNick

    NoNick Mitglied

    Beiträge:
    151
    Zustimmungen:
    1
    Mitglied seit:
    16.01.2006
    Hi

    Ich merke das in meinem Umfeld auch, dass die Leute bemerken, dass es Apple gibt.
    Seit mein Cousin ein MacBook hat, habe ich keinen Anruf mehr erhalten wegen eines Problems mit seinem Book - vorher war das mehrmals die Woche der Fall. Selbst neue zusätzliche Hardware hat er installiert, ohne mich vorher zu fragen - und es funktioniert.

    Von anderen hört man, dass Leiter von EDV-Abteilungen sich heimlich Apple-Computer kaufen ("Wie sieht das denn aus, wenn die Leute mitkriegen, dass ich einen Apple habe …").

    Dennoch muss ich sagen, auch wenn mir Apple lieber ist als andere, dass mir die teilweise Bevormundung der User (Beschneidung der Hardware um vorhandene und funktionierende Features) und der Umgang mit Problemen sauer aufstößt.

    Dazu hoffe ich, dass Apple das Thema Sicherheit nicht nur von der Marketing-Abteilung betreuen läßt ;) Diverse Threads zu dem Thema finden sich ja aktuell auch hier im Forum.

    lg
    NoNick
     
  12. ralfwenzel

    ralfwenzel Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    926
    Zustimmungen:
    54
    Mitglied seit:
    16.12.2007
    Den Satz habe ich jetzt nicht wirklich verstanden.


    Ralf
     
  13. NorbertH

    NorbertH Mitglied

    Beiträge:
    569
    Zustimmungen:
    18
    Mitglied seit:
    24.02.2006
    Hallo.

    ES GIBT KEIN RUNDUM SORGLOSPAKET.

    Jeder muss für sich Entscheiden mit welchem Defizit des jeweiligen Systems er Leben kann.

    Mit freundlichen Grüßen
    Norbert
     
  14. NoNick

    NoNick Mitglied

    Beiträge:
    151
    Zustimmungen:
    1
    Mitglied seit:
    16.01.2006
    Das sind Leute, die seit je her den Einsatz von Windows in ihren Abteilungen/Unternehmen verteidigen und keine Alternativen zulassen woll(t)en. Auch bei denen erwacht das Interesse an anderen Anbietern. Manche (von denen, die ich kenne) haben sich auch bereits privat einen Apple gekauft.
     
  15. ralfwenzel

    ralfwenzel Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    926
    Zustimmungen:
    54
    Mitglied seit:
    16.12.2007
    Naja, um keine Alternative zu Windows zu haben, reicht es, SAP im Unternehmen einzusetzen. Weil es die SAPgui nur für Windows gibt (die JavaGUI ist *Dreck*) und sich kein Unternehmen leisten wird, nur dafür ein extra Betriebssystem vorzuhalten.


    Ralf
     
  16. s_herzog

    s_herzog Mitglied

    Beiträge:
    3.346
    Zustimmungen:
    156
    Mitglied seit:
    11.04.2006
    Die JavaGUI funktioniert.

    Und die GUI moderner SAP-Systeme, die der Anwender zu sehen bekommt, ist eine pornomäßig gepimpte AJAX-Webseite....

    Die paar Admins können ja mit der JavaGUI werkeln und gut.
     
  17. ralfwenzel

    ralfwenzel Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    926
    Zustimmungen:
    54
    Mitglied seit:
    16.12.2007
    *lol* Hast du schonmal versucht, in selbiger zu programmieren? Oder einen Link auf ein Office-Dokument in einer Java-GUI anzuklicken (es reicht der ALV dafür), auf dass Word oder Excel aufgehen?


    Ralf
     
  18. Ich hab übrigens schon 4 Leute zum Apple gebracht. Stolze Leistung, wenn man bedenkt, dass sich -normalerweise- 90% der Winuser sträuben (Warum auch immer- werd ich nie verstehn. Wenn sie sichs wenigstens angucken würden und HINTERHER bei Win bleiben würden, aber nein, direkt dagegen sträuben...:rolleyes: )
     
  19. rickontherun

    rickontherun Mitglied

    Beiträge:
    215
    Zustimmungen:
    11
    Mitglied seit:
    04.11.2007
    ... bei mir in der Firma gab es nur den Spruch "Irgendwann kriegen wir sie alle", als der Chef des Windows-Bereichs sich privat nen MacPro fürs Harddisk-Recording angeschafft hat ... und sich von meinen Jungs beraten ließ ... :D
     
  20. Zwergenkönig

    Zwergenkönig Mitglied

    Beiträge:
    1.044
    Zustimmungen:
    16
    Mitglied seit:
    09.05.2004
    OSX Kundenzufriedenheit: 50%
    Vista Kundenzufriedenheit: 4%
     
Die Seite wird geladen...

MacUser.de weiterempfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Akzeptieren Weitere Informationen...