Textverarbeitung verzögertes Erscheinen der Buchstaben

charlotte

Aktives Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
17.11.2002
Beiträge
4.764
ich hatte es ja schon vor längerer zeit mal erwähnt bei der textverarbeitung kommt es häufiger vor allem bei längeren dokumenten zu einer nervenden verzögerung bis die buchstaben erscheinen (oder manchmal kommen sie trotz eher kräftigem anschlag überhaupt nicht). ich hab heute vor lauter verzweifelung mal ne normale appletastatur drangehängt aber da passiert genau das gleiche sodaß es wohl kaum an der tastatur selbst liegt. kann es etwa sein, dass ein 700ibook mit 640mb zu schwach für eine textverarbeitung wie word ist oder bin ich der einzige, der dieses problem hat.:mad:
 

mondbeere

Mitglied
Mitglied seit
09.12.2002
Beiträge
136
ich kenn das problem auch, hab aber keine lösung. ich hab ein ibook 800 mit 384mb ram und hin und wieder beträgt die verzögerung so um die 5 sekunden. allerdings nur bei word. wär auch brennend interessiert worans liegt!
 

marchh2000

Neues Mitglied
Mitglied seit
26.10.2002
Beiträge
36
Hallo

kann das Problem nur bestätigen. arbeite auf nem 800er IMac und unter Word kommt es mir vor auf nem ollen 286er zu arbeiten.

Ich muss leider echt sagen, bin kurz davor wieder mit dem schwitzen (smile) anzufangen, nur diesmal von Apple zu PC...kein Witz.

Jaguar is ..sorry ... geil, aber bin ich den nen Versuchskaninchen, da alle zwei Wochen neues Dope (Systemupdate) bekommt damit es ruhig hält, im übrigen aber nur olles Kraut (Harware) für richtig Kohle serviert bekommt.

Ne ne, so nicht stevie, so nich......

Nix für ungut

Gruss
Marc
 

smc_001

Mitglied
Mitglied seit
21.10.2002
Beiträge
178
Da kann ich nur zustimmen. Mir geht das gehörig auf die Nerven, dass wenn ich schreibe, ich permanent eine Verzögerung habe. Es ist nicht nur in Word so, sondern auch zum beispiel im Mozilla Browser oder aber auch in Keynote. Also ich denke das liegt einfach noch an OSX und wird hofentlich bald durch ein neues Patch besser. Das System ist ansonsten (ibook 800) sehr schnell nur das mit dem scrollen und dem tippen (was ja eigenlich was sehr wichtiges ist) happert es einfach noch....
 

marchh2000

Neues Mitglied
Mitglied seit
26.10.2002
Beiträge
36
ups

I hab gerad noch a moal mei Posting gelese.....smile..hab mich da ein bisserl oft vertippselt...ich gelobe Besserung .... :rolleyes:
 

tasha

Aktives Mitglied
Mitglied seit
06.08.2002
Beiträge
3.740
Hi,

ich hab mir gestern, zögerlich, da durch euere Berichte verschreckt mal MS Office v.X Test Drive installiert, und kann keine Verzögerung bei der Texteingabe bemerken. Und ich hab nur ein 500er iBook. Allerdings hatte ich auch noch keine Texte mit mehr als 30 Seiten, vielleicht wirds bei längeren kritisch...
 

mackay

Aktives Mitglied
Mitglied seit
05.01.2003
Beiträge
2.513
Hallo charlotte,
es ist echt schade - ich kann dir nicht helfen!

Habe gerade mal ein 112 Seiten-Skript geöffnet und einen 8zeiligen Absatz dran gehängt. Bei mir hat's keine Verzögerung. :rolleyes:

iBook500

Gruß Kay ;)
 

tasha

Aktives Mitglied
Mitglied seit
06.08.2002
Beiträge
3.740
@mackay
vielleicht haben alle anderen außer uns zu schnelle iBooks ;)
 

mackay

Aktives Mitglied
Mitglied seit
05.01.2003
Beiträge
2.513
@tasha
das wird es sein :D
ich gebe meins aber nicht her! ;)
Kay
 

GigoloArt

Mitglied
Mitglied seit
21.01.2003
Beiträge
309
Habt ihr schon mal die beiden Service Packs für Office gezogen. Die versprechen ja eine kleine Performance Steigerung..
 

mj

Aktives Mitglied
Mitglied seit
19.11.2002
Beiträge
8.743
Es ist doch mittlerweile altbekannt, dass Word beim Tippen gleich hinter Schreiben mit der linken Hand kommt (respektive rechten Hand bei Linkshändern) wenn es um Geschwindigkeit geht.
Es gibt jedoch einige Tipps und Tricks, wie ich es auch flüssig auf meinem G4/450 zum Laufen gebracht habe. Am meisten bringt das Abschalten des Mitzählens der Wörter beim Tippen (Voreinstellungen - Ansicht - Wörter während der Eingabe zählen) sowie die Rechtschreibung und Grammatikprüfung während dem Tippen abzuschalten (Voreinstellungen - Rechtschreibung und Grammatik). Jetzt sollte das Tippen perfekt laufen, wenn immer noch nicht hilft es weiterhin die Quartz Textglättung zu deaktivieren, allerdings wird der Text dann unlesbar hässlich.

Bei Chimera/Camino gibt es allerdings nichts was man dagegen tun kann, das urlahme Tippen basiert einfach auf der "Geschwindigkeit" der Mozilla-Engine auf der das Programm aufsetzt. Bei jedem neuen Buchstaben wird der gesamte Bildinhalt neu gerendert, was logischerweise auch auf schnellen Rechnern Ewigkeiten dauert.
 

charlotte

Aktives Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
17.11.2002
Beiträge
4.764
@D'Espice,
habe schon seit einiger zeit diese probleme nicht mehr. unter anderem hatte ich ähnliche einstellungsänderungen vor- genommen wie du auch vorschlägst und den tastenanschlag auf max. gestellt und noch irgendwas (leider vergessen). bei allen bisherigen tests so bis 30 seiten liefs fast ohne fehler. d.h. die verzögerung ist nicht mehr da, dafür hab ich das gefühl, dass auffällig oft shift+buchstabe (natürlich nich jetzt) ignoriert wird (vielleicht is auch mein anschlag zu schluderig).;)
 

Oetzi

Aktives Mitglied
Mitglied seit
15.12.2002
Beiträge
4.356
hi,
genau aus diesem grund habe ich ja auch überlegt, ob ich nicht zu Apple Works wechseln soll. Ragtime wäre auch noch eine Alternative.

irgendwie kann es ja nich sein, dass ein Textverarbeitungsprogramm solche hohen Ansprüche an ein System stellt.

In solchen Situation heule ich meinen alten Atari Mega STE hinterher ;)
 

smc_001

Mitglied
Mitglied seit
21.10.2002
Beiträge
178
Hallo,

ich kann dass auch nur bestätigen. Sowohl mit einem ibook 800, als auch mit einem Powerbook 867 15,2" habe ich diese Probleme. Schlimmer wird es noch, wenn man ein großes Word Dokument nimmt und viele Elemente in eine Powerpoint Datei übertragen möchte. Zum einen zerschießt es einem alle Formatierungen und zum zweiten werden Pictures nicht richtig übertragen. Zudem gibt es eine ziemlich nervige verzögerung beim einfügen. Da kommen schon mal 3-5 sekunden zusammen.

Insgesammt bin ich mit OSX super zufrieden. Ist einfach sehr angenehm. Vor allem wenn ich 6-7 Applikationen gleichzeitig offen habe kann und schnell wechseln kann. Aber es ist für professionelles schnelles Office Arbeiten noch nicht perfekt. Das liegt vor allem an MS und daran, dass es Appel versäumt hat ein gutes integriertes Office zu unterstüzen. Sie haben sich auf MS verlassen.

Ich habe mir vor 4 Wochen ein PB 15,2" 867 gekauft, aber jetzt bei sehr intensiven Office arbeiten gemerkt, dass das auf Dauer echt auf die Nerven geht. Jetzt habe ich mich vor 6 Monaten zum switchen entschlossen, muss aber trotz der genialen Oberfläche und dem guten OS Konezpt geschlagen geben. Wenn ich das noch eine weile mache, kostet das einfach zuviel Zeit.

Ich habe mir heute ein Samsung X10 Notebook zugelegt. Das war in 10 min. installiert. Das hat diesen neuen Intel Prozessor und WLan. Der Akku hält sage und schreibe 4 Stunden. Für einen PC schon nicht schlecht. Ich werde aber, sobald es ein neues vernünftiges Office gibt und Panther da ist, wieder wechseln.

So meine Erfahrungen.