Technologie hinter Spotlight

Turm

Mitglied
Thread Starter
Registriert
17.01.2005
Beiträge
471
Was steckt da für eine Technologie dahinter. Auf der Keynote hieß es, die indizierung erfolge im Hintergrund. Bedeutet das nun beim spiechern oder laden einer Datei, oder via Cronjob, oder mittels eines Daemons, der im Hintergrund arbeitet.

Und noch was: eigentlich steht ja mit "locate" schon ein Tool zur unix Dateisuche zur Verfügung, baut Spotlight darauf auf.

Ist das Teil fest im Dateisystem integriert oder in einer Systemweiten Datenbank (ist vor allem bei wechseldatenträgern insteressant zu wissen, wo die Daten gehalten werden).
 

Magicq99

Aktives Mitglied
Registriert
18.05.2003
Beiträge
7.034
Genaueres weiss ich auch nicht, aber es gibt auf der Webseite von Apple ein pdf zu Spotlight. Ich habe es nur schnell überflogen, ich glaube auf den letzten Seiten stehen ein paar Sachen zu den Dingen die Du wissen möchtest. Ansonsten kannst Du ja auch mal auf den Developer Seiten von Apple suche, vielleicht findest Du da auch was.
http://images.apple.com/macosx/tiger/pdf/Spotlight_Tech_Preview_20050111.pdf
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
V

vava

Soweit ich mich jetzt nicht täusche:

mit der einführung von Tiger wird auch das HFS+ Dateisystem erweitert und die darin enthaltenen Objekte mit META Daten erweitert.Ich denke diese Daten werden direkt bei der Speicherung angelegt nicht via cron-job.

Mit locate kannst du diesen Dienst nicht vergleichen. locate sucht nur nach Dateinamen aber nicht in deren Inhalten.

Ich weiss jetzt auch nicht ob bei der spotlight suche das Dateisystem traversiert wird oder ob es eine eigene indizierte Datenbank dafür gibt

Aber im Forum wurde das schon diskutiert such mal nach spotlight und Benutzernamen ._ut
 

Magicq99

Aktives Mitglied
Registriert
18.05.2003
Beiträge
7.034
vava schrieb:
Ich weiss jetzt auch nicht ob bei der spotlight suche das Dateisystem traversiert wird oder ob es eine eigene indizierte Datenbank dafür gibt

Also in dem von mir verlinkten pdf steht das es 2 Indizes geben wird, einen für die Meta-Daten und einen für den Inhalt der Dateien.
 

bebo

Aktives Mitglied
Registriert
20.11.2003
Beiträge
3.714
vava schrieb:
Aber im Forum wurde das schon diskutiert such mal nach spotlight und Benutzernamen ._ut

:D genau der und niemand sonst. ;)

So weit ich weiß, geht es wirklich über Meta-Daten, die gleich beim Anlegen und Speichern der Datei generiert werden. Eine Indizierung ist nur einmal am Anfang nötig, um das Dateisystem zu erweitern (meine ich zu wissen).
 

Rakor

Aktives Mitglied
Registriert
05.11.2003
Beiträge
2.799
Ich habe die Befürchtung, dass Tiger dadurch lahm wird... Das ist ja immerhin ein ganz schöner Mehraufwand den er da beim ablegen von Dateien treiben muss... Zumal, dass ich Spotlight überhaupt nicht brauche und irgendwie unnötig finde..... Ich hoffe das kann man dann auch abschalten...
 

vwp

Mitglied
Registriert
02.02.2003
Beiträge
203
Spotlight wird schon einen sehr guten Nutzen bieten, denk doch mal daran, wieviele Dateien (auch in Zukunft) auf einem System gespeichert werden... da kommt man anders wohl kaum mehr rum.
 

Rakor

Aktives Mitglied
Registriert
05.11.2003
Beiträge
2.799
Sorry, aber ich organisiere meine Daten nun mal lieber als, dass ich mein System zumülle um dann eine tolle Suchfunktion loben zu können....
Sorry, aber so toll es auch für manchen sein mag ich brauch es nicht und will daher keine Performance einbüßen für ein für mich unnötiges Feature..
 

FrediFredsen

Mitglied
Registriert
19.11.2004
Beiträge
317
Wie sieht es eigentlich bis dahin aus? Für Win gibt es DesktopSuchmschinen à la Google, Yahoo oder MSn. Gibt es eigentlich schon solche Programme für den Mac? Ich habe Google mal bemüht aber nichts zu dem THema gefunden.
Ich würde schon gerne jetzt eine vergleichbare Funktionalität von Spotlight einsetzen. Hat Jemand irgendwelche Tipps?
 

Rakor

Aktives Mitglied
Registriert
05.11.2003
Beiträge
2.799
Wenn es das ist was ich meine dann wird das durch Dashboard zur Verfügung gestellt...
 

Rakor

Aktives Mitglied
Registriert
05.11.2003
Beiträge
2.799
Achso, du meintest vor Tiger.... Sorry... Dann hab ich das falsch verstanden....

Gab es nicht Karamba (oder wies es nochmal hiess) für den mac? Das kann sowas mit entsprechenden Plugins evtl....
 

Galdo

Mitglied
Registriert
29.09.2004
Beiträge
594
FrediFredsen schrieb:
Aber das Dashboard gibts doch auch nur mit Tiger, oder?

Schau mal hier, das ist quasi der Ursprung von Dashboard aus Tiger. Das ganze nennt sich Konfabulator, und man kann mit verschiedenen Widgets (meines Wissens kompatibel zu denen von Dashboard) das ganze System um nützliche "Desktop"-Tools erweitern. Allerdings kostet Konfabulator ne Kleinigkeit - allerdings Tiger auch :D

Viel Spass beim verTIGERn des PANTHER :)

Gruß Galdo
 
Zuletzt bearbeitet:

Mauki

Aktives Mitglied
Registriert
24.07.2002
Beiträge
15.411
Galdo schrieb:
Schau mal hier, das ist quasi der Ursprung von Dashboard aus Tiger. Das ganze nennt sich Konfabulator, und man kann mit verschiedenen Widgets (meines Wissens kompatibel zu denen von Dashboard) das ganze System um nützliche "Desktop"-Tools erweitern

das ist so nicht richtig. Dashboard hat mit Konfabulator trotz der ähnlichkeit nichts zu tun. Die Widgets auf die Dashboard aufbaut gab es wohl schon bei OS 8 oder OS 7.
 

chrizel

Mitglied
Registriert
14.09.2003
Beiträge
481
Turm schrieb:
Ist das Teil fest im Dateisystem integriert oder in einer Systemweiten Datenbank (ist vor allem bei wechseldatenträgern insteressant zu wissen, wo die Daten gehalten werden).

Beim Speichern, Loeschen und Veraendern von Daten wird im Hintergrund der entsprechende Index erzeugt. Im Spotlight-System wird hier zwischen Metadaten und richtigen Inhaltsdaten unterschieden. Letzteres wird vermutlich aufwendiger sein zu erzeugen, macht aber auch nur bei Textdaten/PDF/Word etc. Sinn. Ansonsten werden bei Binaerdaten wie Bilder oder Musik sowieso nur die Metadaten, d.h. im normalfall Dateiheaders ausgelesen.

Die Daten fuer Indexe fuer Metadaten und Inhalt sind auf jedem Dateisystem extra. Wenn du also eine externe Firewire-Platte hast werden darauf die Indexdaten fuer Spotlight mit den Daten dieser Platte gespeichert. Wenn du sie dann an einen anderen Mac mit Tiger anschliesst ist dort sofort alles durchsuchbar.

Mehr Infos: http://developer.apple.com/macosx/tiger/spotlight.html

Die Widgets auf die Dashboard aufbaut gab es wohl schon bei OS 8 oder OS 7.
Wirklich? Gibt es dazu irgendwo noch mehr Infos? Das Dashboard ist eine komplette Neueentwicklung. Die Widgets werden mit ein wenig erweitertem HTML, Javascript und CSS entwickelt.

Mehr Infos: http://developer.apple.com/macosx/tiger/dashboard.html
 
Zuletzt bearbeitet:

Azathoth

Mitglied
Registriert
20.09.2004
Beiträge
474
ähm, was bitte hat konfabulator/dashboard mit spotlight zu tun?
meiner meinung nach kann die antwort auf ein spotlight ähnliches tool VOR tiger nur "launchbar" lauten.

http://www.obdev.at/products/launchbar/

damit kann man bereits iPhoto, iTunes, Festplatte, Adressbuch uvm. durchsuchen und hat noch hunderte andere richtig nützliche funktionen.
langsamer ist mein Mac dadurch überhaupt nicht geworden ;)
eher im gegenteil: eine effizientere methode um nach daten (auf der festplatte) oder informationen (google, wikipedia etc.) zu suchen gibt es meiner meinung nach nicht.
 

nicolas

Mitglied
Registriert
16.05.2003
Beiträge
968
Mauki schrieb:
das ist so nicht richtig. Dashboard hat mit Konfabulator trotz der ähnlichkeit nichts zu tun. Die Widgets auf die Dashboard aufbaut gab es wohl schon bei OS 8 oder OS 7.

naja. im eigentlichen sinne gibts das schon ne ecke länger. "desk accessoires". zu deutsch afair "schreibtischprogramme"
 

Magicq99

Aktives Mitglied
Registriert
18.05.2003
Beiträge
7.034
Zum Thema Spotlight ausschalten:

Ob man es ganz ausschalten kann weiss ich nicht, ich habe aber auf Tiger Screenshots gesehen das man in den Systemeinstellungen angeben kann das bestimmte Ordner nicht indiziert werden sollen. Theoretisch könnte man da sein ganzes Home Verzeichnis angeben, oder vielleicht sogar die ganze Festplatte.
 

mac-world

Mitglied
Registriert
08.07.2002
Beiträge
641
Eine Frage zu der Suchtechnologie.

Wer garantiert mir, daß keine Daten an Apple übertragen werden? Auf Windows-Eben würde da wahrscheinlich was abgehem.

Seit ihr Euch so sicher, daß nichts an Apple übertragen wird?

Ein vielleicht paranoider Windowsuser.
 
Oben